Berswordt-Halle

Bürgerdienste

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Gerd P. Müller

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Durchführung von Eheschließungen (Stand 02.06.2022)

In Abhängigkeit zur derzeitigen Situation können unter Beachtung der Raumgröße, der erforderlichen Fluchtwege und möglicher Sitzplätze für die städtischen Trauzimmer folgende Personenzahlen (Brautpaar und Trauzeug*innen bereits inbegriffen) zugelassen werden:

Trauzimmer Altes Stadthaus 28 Personen

Trauzimmer Bezirksverwaltungsstelle Aplerbeck 28 Personen

Trauzimmer Bezirksverwaltungsstelle Mengede 19 Personen

Trauzimmer Bezirksverwaltungsstelle Hörde 24 Personen

Trauzimmer Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund 19 Personen

Trauzimmer Bezirksverwaltungsstelle Scharnhorst 12 Personen.

Kinder, die im Kinderwagen liegen oder sitzen, werden nicht mitgezählt.
Für alle weiteren städtischen Trauzimmer werden derzeit Regelungen erstellt.

Die Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen gemäß der Coronaschutzverordnung NRW wird weiterhin empfohlen. Auch wird aus Rücksicht auf alle Anwesenden dringend empfohlen, beim Betreten der Gebäude und auch während der Zeremonie einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Für Trauungen in Ambienteorten wenden Sie sich bitte für weitere Informationen zu eventuellen Restriktionen an den jeweiligen Ansprechpartner Ihres Trauortes. Das Standesamt hat diesbezüglich keinerlei Eingriffsrecht.

Kontaktdaten finden Sie hier: Ambientetrauorte für Ihre Ambientetrauung.

Für alle weiteren Fragen zum Verhalten außerhalb der Trauzimmer (z.B. Sektempfänge, Zusammenkünfte etc.) gilt die Corona-Schutz-Verordnung des Landes in Verbindung mit der Allgemeinverfügung der Stadt Dortmund in den jeweils aktuellen Versionen.

Entsprechende Links finden Sie hier:
Corona-Schutz-VO

Anmeldung von Eheschließungen und Terminierung neuer Eheschließungen:

Rückfragen rund um das Thema Eheschließung können Sie per Mail an standesamt@stadtdo.de stellen. Bitte teilen Sie uns immer eine Rufnummer mit, unter der wir Sie tagsüber erreichen können.

Derzeit können wir Ihnen – wenn möglich – zur Einschränkung von persönlichen Kontakten die schriftliche Anmeldung zur Eheschließung anbieten.

Diese selbst kann aufgrund rechtlicher Vorschriften erst 6 Monate stichtagsgenau vor Ihrem Wunschtermin erfolgen. Bitte melden Sie sich daher erst frühestens 6 Wochen vor diesem Tag per Mail bei uns, um das weitere Vorgehen besprechen zu können.

Bis dahin haben wir aber die Möglichkeit, Sie über die notwendigen Unterlagen zu informieren, damit Sie diese ggf. bereits jetzt schon beantragen können.

Wir benötigen auf elektronischem Weg Ihre beiden gültigen Ausweisdokumente (Personalausweis/Reisepass) und Antworten auf folgende Fragen:

  • 1. Wann und wo sind Sie beide geboren? Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie adoptiert wurden.
  • 2. Wo sind Sie beide melderechtlich erfasst?
  • 3. Haben Sie gemeinsame Kinder?
  • 4. War einer von Ihnen beiden bereits verheiratet? Wenn ja, wie oft?
  • 5. Wann und wo haben Sie geheiratet?
  • 6. Wann, wie und wo wurden die Vorehen aufgelöst?
  • 7. Welche Staatsangehörigkeit/en hatten Sie und Ihr*e ehemalige*r Ehegatt*in zum Zeitpunkt der Eheschließung bzw. Scheidung?
  • 8. Wenn die Vorehe/n im Ausland geschlossen wurde/n; wurde evtl. in einem deutschen Standesamt eine Nachbeurkundung durchgeführt oder ein Familienbuch auf Antrag angelegt?
  • 9. Sind evtl. Namensänderungen durchgeführt worden?
  • 10. Was ist Ihr Wunschdatum? (unverbindliche Angabe)

Beantragung von Personenstandsurkunden:

Gerne nehmen wir Ihre Urkundenanforderungen über das Urkundenbestellportal der Stadt Dortmund entgegen. Urkunden können Sie zusätzlich per Mail über urkundenstelle@stadtdo.de beantragen.

Anmeldung von Geburten:

Eine persönliche Anmeldung ist zurzeit nicht möglich. Bitte nutzen Sie den Holservice der Kliniken bzw. des Geburtshauses oder alternativ das Kontaktformular zur Beurkundung einer Geburt.

Rückfragen rund um das Thema Anmeldung von Geburten können Sie per Mail an standesamt@stadtdo.de stellen. Bitte teilen Sie uns auf Grund der Vielzahl der aktuellen Anfragen in Ihrer Mail Ihre Daten, die Art Ihres Anliegens sowie eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Vaterschaftsanerkennungen:

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular Vaterschaftsanerkennung.

Anmeldung von Sterbefällen:

Bitte reichen Sie die Unterlagen zur Beurkundung von Sterbefällen per E-Mail über urkundenstelle@stadtdo.de oder per Fax über 0231 50-26015 ein. Bestattungshäuser mit Sitz außerhalb von Dortmund können einen Termin unter der Rufnummer 0231 50-23064 vereinbaren. In der Ausnahmesituation wird auf die Vorlage der Originalunterlagen verzichtet. Für ihre Dauer sind Sie verpflichtet, die vertrauliche Todesbescheinigung (roter Schein) sowie die nichtvertrauliche Todesbescheinigung (grüner Schein) eigenverantwortlich an das Gesundheitsamt Dortmund (Rufnummer 0231 50-23537) weiterzuleiten.

Die Anschrift für die Abgabe der Todesbescheinigungen lautet:
Stadt Dortmund
53/1
Hoher Wall 9-11
44137 Dortmund
Bitte verzichten Sie auch hier auf eine persönliche Vorsprache.

Sonstige Anliegen

  • Anträge auf Namensänderungen oder Namenserklärungen
  • Anfragen zur Familienforschung
  • Nachbeurkundungen von Personenstandsfällen im Ausland inkl. aller erforderlichen Namenserklärungen

Bitte wenden Sie sich per Mail an standesamt@stadtdo.de, wir melden uns zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen. Bitte teilen Sie uns auf Grund der Vielzahl der aktuellen Anfragen in Ihrer Mail Ihre Daten, die Art Ihres Anliegens sowie eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Anträge für Renten und Heilverfahren, Kontenklärung etc.

Sie können sich online einen Termin buchen. Alternativ wenden Sie bitte sich per Mail an rentenversicherung@stadtdo.de, wir melden uns zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.