Dortmund überrascht. Dich.
Menschenkette aus Papier

MitWIRken in Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / Pinnwand

Bürger*inneninformation

Tiefbauamt informiert über Baumaßnahme Am Hombruchsfeld zwischen Lütgendholthauser Straße und Stockumer Straße

Nachricht vom 23.01.2020

Am Donnerstag, 6. Februar um 18:00 Uhr, im Pädagogischen Zentrum des Helene-Lange-Gymnasiums, Am Hombruchsfeld 55 a, möchten das Tiefbauamt, die Stadtentwässerung und Donetz über die geplanten Bautätigkeiten im Bereich der Straße Am Hombruchsfeld, zwischen der Lütgenholthauser Straße und Stockumer Straße, informieren.

Geplant sind – neben der Erneuerung der Fahrbahn – insbesondere die Herstellung breiterer Gehwege, der Bau verbesserter Radverkehrsanlagen sowie eine barrierefreie Ausgestaltung der Bushalte- und Querungsstellen.

Hinzu kommt, dass auch der Mischwasserkanal sowie eine Reihe von Versorgungsleitungen zu erneuern sind. Dabei lassen sich Eingriffe nicht nur auf die Fahrbahn reduzieren, sondern reichen teilweise bis in die Gehwegbereiche hinein.

Letztendlich sind von der Maßnahme einige Buslinien der DSW21 betroffen.

Beginn im Februar

Die Bautätigkeiten sollen im Februar 2020 mit den erforderlichen Arbeiten an den Versorgungsleitungen beginnen. Im Anschluss folgen – nach derzeitigem Stand im III. bzw. IV. Quartal 2020 – der Kanal- und Straßenbau.

Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung und Donetz stehen dann für Fragen zur Verfügung.

Anwohner*innen, Politik und Interessierte sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.