Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Haushalt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Ehrenamt

100.000 Euro jährlich mehr Förderung für Sportvereine

Nachricht vom 31.10.2018

Aufgrund der angespannten Haushaltssituation der Stadt wurde seit 2011 der Zuschuss der allgemeinen Sportfördermittel um 20 Prozent gekürzt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien sollen die Vereine zukünftig wieder mit weiteren 100.000 Euro jährlich unterstützt und die Zuschussreduzierung damit rückgängig gemacht werden.

Der Verwaltungsvorstand beschloss vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien, die im Jahr 2009 beschlossene und seit 2011 angewandte Zuschussreduzierung bei der Sportförderung zurück zu nehmen.

Der Rat hatte aufgrund der damals angespannten Haushaltssituation der Stadt beschlossen, den Zuschuss der allgemeinen Sportfördermittel um 20 Prozent zu kürzen.

"Der Sport in Dortmund hat einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Die Anforderungen an die ehrenamtliche Vereinsarbeit steigen stetig. Ganz besonders betrifft das die Jugendarbeit mit ihrer bedeutsamen Integrationsleistung. Um diese Belastungen der Vereine abzufedern ist es notwendig, die Vereine zukünftig wieder angemessen mit weiteren rund 100.000 Euro pro Jahr zu unterstützen“, erläutert Sportdezernentin Birgit Zoerner.

Zum Thema

Über die Sportförderung wurden in den letzten vier Jahren Maßnahmen wie zum Beispiel Jugend- und Übungsleiterzuschüsse oder Zuschüsse für die Unterhaltung vereinseigener Anlagen in Höhe von rund 500.000 Euro jährlich beantragt. Die 20-prozentige Kürzung betrug somit zirka 100.000 Euro pro Jahr.

Haushalt