Dortmund überrascht. Dich.
Bild

Karriere

Trainee (w/m) im Büro für internationale Beziehungen und nachhaltige Entwicklung im Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates der Stadt Dortmund

Die Arbeitgeberin

Die Stadt Dortmund ist ein kundenorientiertes, betriebswirtschaftlich geführtes Unternehmen.
Mit unseren rund 10.000 Beschäftigten gehören wir zu den größten Arbeitgeberinnen in der Region. Wir bieten Ihnen ein qualitativ hochwertiges Traineeprogramm mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven. Ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium können so vertieft und Kommunikationsbeziehungen aufgebaut werden. Außerdem werden Sie die Organisationsstruktur und -kultur der Stadtverwaltung Dortmund kennen lernen.

Ihr Einsatz erfolgt im Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates der Stadt Dortmund. Dort ist u. a. der Geschäftsbereich III "Bürgerinteressen und Zivilgesellschaft" angesiedelt. Hier werden die Anliegen verschiedener Zielgruppen gebündelt. Zum Geschäftsbereich gehören das Gleichstellungsbüro, die Koordinierungsstelle für Lesben, Schwulen und Transidente, das MIA-DO-Kommunale Integrationszentrum Dortmund, die Geschäftsführung des Integrationsrates , die Städtische Behindertenbeauftragte, die Inklusionsbeauftragte, die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie, die Hochschul- und Wissenschaftsreferentin, die Koordinierungsstelle Nordwärts, die Ombudsfrau für Bürgerinteressen und –initiativen, die Initiative Dortmunder Talente, die Freiwilligenagentur, der Bereich Reden und Grußworte sowie das Büro für internationale Beziehungen und nachhaltige Entwicklung.

Ihre Aufgaben

  • Neugestaltung der Internetseiten Internationales/Europa/Städtepartnerschaften/ Eine Welt
  • Öffentlichkeitsarbeit in Form von Internet-Präsentationen und Aktionen
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen in den Bereichen Europa / Internationales / Eine Welt
  • Entwicklung eines Veranstaltungsprogramms zur Europawahl 2019
  • Entwicklung eines/einer Stadtrundgangs/-fahrt "Europa in Dortmund" zu Projekten, die mit EU-Mitteln gefördert wurden und Entwicklung einer Broschüre.
  • Entwicklung eines Austauschprogramms für städtische Auszubildende im Rahmen von ERASMUS+ in Zusammenarbeit mit dem Personal- und Organisationsamt
  • Durchführung von europäischen Wettbewerben

Im Rahmen des Traineeprogrammes wird die Durchführung eines eigenverantwortlichen Projektes angestrebt. In diesem Projekt können Sie die durch Ihr Studium erworbene Fachkompetenz für konkrete Aufgaben und innovative Problemlösungen nutzen.

Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und qualifiziertes Traineeprogramm mit einer Dauer von 12 Monaten,
  • die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und eine praxisorientierte Vertiefung Ihrer Hochschulkenntnisse,
  • eine kompetente Betreuung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereiches sowie durch die Kolleginnen und Kollegen des Bereiches Personalentwicklung / Ausbildung
  • die Möglichkeit der Teilnahme an beruflichen und persönlichen Qualifizierungsmaßnahmen,
  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe E 13 des TVöD,
  • vermögenswirksame Leistungen, sowie
  • einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen.

Die Traineestellen sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht, ebenso wie Bewerbungen von ausländischen oder von schwerbehinderten Interessentinnen und Interessenten.

Bewerbungen von Ausbildungsinteressierten mit Fremdsprachenkenntnissen sind wünschenswert, um auch künftig das Dienstleistungsangebot für verschiedene Kundinnen und Kunden sicherzustellen.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern. Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengleichheit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Um der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in besonderem Maße Rechnung zu tragen, besteht die Möglichkeit das Traineeprogramm auch in Teilzeit wahrzunehmen. Die Umsetzung des jeweils notwendigen Teilzeitmodells wird im Einzelfall überprüft.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.04.2018.

Gerne können Sie Ihre Fragen an uns richten.

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Personalentwicklung / Ausbildung Maja Höhenberger