Dortmund überrascht. Dich.
Bild

Karriere

Trainee (w/m) im Fachgebiet Jura / Rechtswissenschaften beim Rechtsamt der Stadt Dortmund

Die Arbeitgeberin

Die Stadt Dortmund ist ein kundenorientiertes, betriebswirtschaftlich geführtes Unternehmen.
Mit unseren rund 10.000 Beschäftigten gehören wir zu den größten Arbeitgeberinnen in der Region. Wir bieten Ihnen ein qualitativ hochwertiges Traineeprogramm mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven. Ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium können so vertieft und Kommunikationsbeziehungen aufgebaut werden. Außerdem werden Sie die Organisationsstruktur und -kultur der Stadtverwaltung Dortmund kennen lernen.

Ihr Einsatz erfolgt beim Rechtsamt der Stadt Dortmund. Dort sind Sie im Justiziariat tätig und übernehmen die juristische Betreuung der Fachbereiche und Eigenbetriebe der Stadt Dortmund. Außerdem werden Sie bei der Gestaltung örtlicher Rechtsvorschriften und Verträge mitwirken und die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung der Stadt Dortmund übernehmen.

Ihre Aufgaben

  • Mündliche und schriftliche Rechtsberatung der Fachbereiche und Eigenbetriebe,
  • Abgabe von rechtsgutachterlichen Stellungnahmen,
  • Mitwirkung an Verträgen,
  • Mitwirkung an Satzungen und sonstigem Ortsrecht,
  • Vertretung der Stadt Dortmund in gerichtlichen Verfahren

Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und qualifiziertes Traineeprogramm mit einer Dauer von 12 Monaten,
  • die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und eine praxisorientierte Vertiefung Ihrer Hochschulkenntnisse,
  • eine kompetente Betreuung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereiches sowie durch die Kolleginnen und Kollegen des Bereiches Personalentwicklung / Ausbildung
  • die Möglichkeit der Teilnahme an beruflichen und persönlichen Qualifizierungsmaßnahmen,
  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe E 13 des TVöD,
  • vermögenswirksame Leistungen, sowie
  • einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen.

Die Traineestellen sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht, ebenso wie Bewerbungen von ausländischen oder von schwerbehinderten Interessentinnen und Interessenten.

Bewerbungen von Ausbildungsinteressierten mit Fremdsprachenkenntnissen sind wünschenswert, um auch künftig das Dienstleistungsangebot für verschiedene Kundinnen und Kunden sicherzustellen.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern. Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengleichheit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Um der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in besonderem Maße Rechnung zu tragen, besteht die Möglichkeit das Traineeprogramm auch in Teilzeit wahrzunehmen. Die Umsetzung des jeweils notwendigen Teilzeitmodells wird im Einzelfall überprüft.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.04.2018.

Ansprechpartner für fachliche Fragen beim Rechtsamt sind Herr Rolf Witte, Tel.: 0231 50-22309 und Herr Dirk Otto Arndts, Tel.: 0231 50-22302.

Gerne können Sie Ihre Fragen an uns richten.

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Personalentwicklung / Ausbildung Maja Höhenberger