Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Karriere

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Klaus Körmann

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Weiterbildung zur*zum Umweltoberinspektor*in

Jedes Jahr sucht die Stadt Dortmund Absolvent*innen umwelttechnischer Studienrichtungen für die 15-monatige Weiterbildung zur*zum Umweltoberinspektor*in.
Mit dieser ergänzenden Weiterbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf haben Sie die Möglichkeit, langfristig eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe im Umweltamt der Stadt Dortmund zu übernehmen und somit Ihr Fachwissen in der Praxis weiterzuentwickeln.

Die Ausschreibung richtet sich an (Fach-)Hochschulabsolvent*innen, die über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium (oder Diplom-FH) in den folgenden Studienfächern verfügen:

  • Bauingenieurwesen,
  • Chemieingenieurwesen,
  • Technischer Umweltschutz,
  • Maschinenbau,
  • Bioingenieurwesen,
  • Umweltingenieurwesen,
  • Verfahrenstechnik oder vergleichbare Studiengänge – jeweils mit einer Vertiefung im Bereich der Wasserwirtschaft

Wir bieten

  • eine qualifizierte Einarbeitung im Rahmen der 15-monatigen Weiterbildung
  • eine qualifizierte und praxisorientierte Ausbildung als Ergänzung zu Ihrem Studium
  • eine ansprechende Kombination von Innen- und Außendienst
  • ein interdisziplinäres und umweltorientiertes Tätigkeitsfeld mit angenehmen Arbeitszeiten
  • Mitarbeit in einem leistungsstarken, engagierten Team
  • gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
  • Standortsicherheit (die Tätigkeit ist ausschließlich im Dortmunder Stadtgebiet zu verrichten)
  • eine sichere Perspektive nach der Ausbildung durch eine bedarfsgerechte Personalplanung
  • eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis während und nach der Ausbildung
  • monatliche Anwärter*innenbezüge in Höhe von 1.355,68 € brutto
  • vermögenswirksame Leistungen
  • einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen

Auf einen Blick:

Dauer: 15 Monate
Einstellungstermin: 01.12.2020
Bewerbungsfrist: 31.07.2020
Vergütung nach dem LBesG NRW: 1.355,68 € brutto

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein für die Laufbahn des umwelttechnischen Dienstes geeignetes abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Bachelor-Studium in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Technischer Umweltschutz, Maschinenbau, Bioingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder vergleichbare Studiengänge – jeweils mit einer Vertiefung im Bereich der Wasserwirtschaft.
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder eine Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (oder eines in § 7 Abs. 1 Beamtenstatusgesetz genannten Staates)
  • am Tag der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf das 39. Lebensjahr noch nicht vollendet (bzw. bei anerkannter Schwerbehinderung das 42. Lebensjahr)

Hinweis

Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin zum 01.12.2020 ist abgelaufen. Für den Einstellungstermin zum 01.12.2021 startet der Bewerbungszeitraum voraussichtlich im Mai 2021.

Weiterbildungsinhalte:

Bei dieser Ausbildung handelt es sich um den Vorbereitungsdienst zur*zum Beamt*in des kommunalen gehobenen umwelttechnischen Dienstes (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt). Für die Dauer der 15-monatigen Ausbildung werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf gemäß Landesbeamtengesetz Nordrhein-Westfalen (LBG NRW) berufen und führen die Dienstbezeichnung „Umweltoberinspektoranwärter*in“. Die Ausbildung hat den Auftrag Sie für Ihre zukünftige Beschäftigung in der technischen Umweltverwaltung zu qualifizieren. Grundlagen über die Arbeitsfelder der Umweltverwaltung werden Ihnen dabei ebenso vermittelt, wie die hierfür anzuwendenden Rechtsvorschriften.

Theorie:

Die theoretische Ausbildung wird vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) koordiniert und umfasst Seminare und Lehrgänge im Fach- und Verwaltungsrecht, Gesprächs- und Verhandlungsführung. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Standorten in NRW statt.

Praxis:

Ihre Praxiseinsätze absolvieren Sie überwiegend im Umweltamt der Stadt Dortmund. Hier erhalten Sie die Möglichkeit Ihre theoretischen Kenntnisse aus dem Studium mit konkreten Aufgaben aus dem Umweltbereich zu kombinieren. Daneben wird die praktische Ausbildung durch Ausbildungsabschnitte und Hospitationen bei anderen Behörden wie beispielswiese das LANUV, der Bezirksregierung und der Unteren Umweltschutzbehörde der Städte Bochum, Dortmund und Hagen ergänzt.

Gerne können Sie Ihre Fragen an uns richten

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Zentrum für Ausbildung und KompetenzenStefanie Kleemann

44139 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Für fachliche Auskünfte:

Stadt Dortmund - UmweltamtHerr Tolewski

Stadt Dortmund - UmweltamtMarkus Halfmann

Stadt Dortmund - UmweltamtVeronika Bluhm