Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Karriere

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Klaus Körmann

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Stellenangebote

Soziale Arbeit im Bereich Erzieherische Hilfen in den 12 Jugendhilfediensten und im Unterstützungsteam (m/w/d)

Ausgeschrieben bis zum: 31.12.2020

beim Jugendamt

Im Jugendamt der Stadt Dortmund sind im Bereich „Erzieherische Hilfen“ in den 12 Jugendhilfediensten und im Unterstützungsteam zu unterschiedlichen Terminen Planstellen zu besetzen.

Es handelt sich hier um eine Dauerausschreibung bis zum 31.12.2020.

Die Anzahl der zu besetzenden Planstellen ist vakanzenabhängig und daher variabel.

Die Einstellungen erfolgen bedarfsgerecht zu jedem Quartal.

Die Ausschreibung richtet sich an Diplom-Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen, Bachelor of Arts/Soziale Arbeit oder Soziale Arbeit und Management jeweils mit staatlicher Anerkennung, Bachelor of Arts/Sozialpädagogik oder Sozialpädagogik und Management jeweils mit staatlicher Anerkennung. Darüber hinaus können Diplom-Pädagog*innen, die über gleichwertige Fähigkeiten wie Sozialarbeiter*innen bzw. Sozialpädagog*innen mit staatlicher Anerkennung und mehrjährige Berufserfahrung in einem Tätigkeitsfeld der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik verfügen, zugelassen werden.

Die Stellen sind nach S 14 TvöD bewertet.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Beraten und Begleiten von Eltern, Kindern und Jugendlichen in Fragen der Erziehung, des Sorgerechts und Krisen im Rahmen von Fachstandard plus (qualifizierte Vorfeldhilfe und Krisenbegleitung gem. § 16 SGB VIII)
  • Wahrnehmung des Wächteramtes bei Gefährdung des Wohls von Kindern und Jugendlichen und dem Einleiten notwendiger Schutzmaßnahmen (§ 8a SGB VIII/ Inobhutnahmen gem. § 42 SGB VIII)
  • Erstellen von sozialpädagogischen Diagnosen zur Bedarfsklärung, Vermittlung und Steuerung ambulanter, teil-stationärer und stationärer Hilfen zur Erziehung gem. § 27 ff SGB VIII
  • sowie Hilfen für junge Volljährige gem. § 41 SGB VIII
  • Bearbeitung von Hilfen gem. § 19 SGB VIII und Hilfen in Notsituationen gem. § 20 SGB VIII
  • Mitwirken in Verfahren vor dem Familiengericht gem. § 50 SGB VIII
  • Mitwirken und Gestalten der Arbeit im Stadtteil
  • Teilnahme an kollegialer Beratung/Diagnose-Abschluss-Beratungen
  • Der Arbeitsalltag im Jugendhilfedienst ist durch regelmäßige Zielgruppenkontakte und intensive Beziehungsarbeit geprägt. Hierbei gilt es, empathisch mit den sehr oft stark belasteten Hilfesuchenden passgenaue Lösungen zu finden, zu vermitteln und diese dann zu steuern.
  • Auch Eingriffe im Sinne des staatlichen Wächteramtes zum Kinderschutz sind Aufgabe des Jugendhilfedienstes.
  • Die Dokumentation der Arbeit macht einen weiteren Schwerpunkt des Arbeitsalltags aus.
  • Die Jugendhilfedienste arbeiten nach der Methode der Sozialraumorientierung, d.h. sozialraumorientierte Arbeit und Beratung in Teams zusammen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Sie haben Lust an der Arbeit mit Menschen und sind wertschätzend, empathisch und authentisch.
  • Sie kennen die Tücken des Familienlebens. Wir brauchen Ihre Lebenserfahrung!
  • Sie behalten auch im größten Chaos den Überblick und können sich schnell auf neue, unerwartete Situationen einstellen. Organisationsfähigkeit, Flexibilität und klare, nutzbringende Kommunikation werden in diesem umfangreichen Arbeitsfeld benötigt.
  • Sie kennen sich nicht nur auf dem Papier gut aus, sondern sind auch bereit, sich fundierte gesetzgeberische Kenntnisse sowie Arbeitsabläufe in einer Verwaltung anzueignen.
  • Sie stehen mit beiden Beinen sicher im Leben. In diesem Arbeitsfeld brauchen Sie eine hohe psychische Stabilität und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion.
  • Sie arbeiten mit Menschen. Das bedeutet mitunter auch Engagement über die üblichen Arbeitszeiten hinaus.
  • Ein gutes Team lebt von gegenseitiger Unterstützung. Dies sollte für Sie eine Selbstverständlichkeit sein.

Wir bieten Ihnen:

  • einen unbefristeten Arbeitsvertag
  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • eine Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgelt
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • geregelte Arbeitszeiten in Gleitzeit
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem verantwortungsvollen Aufgabengebiet mit der Möglichkeit, eigenverantwortlich, kreativ und gestalterisch zu arbeiten
  • einen engen Austausch mit Teamkollegen/-innen, der Leitung und anderen Spezialgebieten, um wichtige Entscheidungen fachlich fundiert fällen zu können
  • eine strukturierte und geschützte Einarbeitungsphase
  • die Möglichkeit der Supervision
  • gezielte Angebote zur Weiterqualifizierung und der Gesundheitsförderung

Für Fragen bzgl. der Ausschreibung sowie der Anwendung des Onlineportals steht Ihnen die zuständige Personalmanagerin Frau Tschauder gerne zur Verfügung.

Für fachliche Fragen zu der Tätigkeit im Jugendhilfedienst steht Ihnen die Bereichsleiterin der „Erzieherischen Hilfen“ Frau Dahl gerne zur Verfügung.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Aufgaben in Teilzeittätigkeit wahrzunehmen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann – orientiert an den dienstlichen Erfordernissen – vereinbart werden.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats Total E-Quality – Engagement für Chancengleichheit und Diversity. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenso erwünscht.

Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 31.12.2020 über unsere Karriereseite (dortmund.de/karriere) online einreichen. Die Erfassung per E-Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Wir bitten zu beachten, dass Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens oder Ihrer persönlichen Teilnahme am Auswahlverfahren entstehen, leider nicht übernommen werden können.

Sie möchten sich umfassend über die Vorzüge einer Beschäftigung bei der Stadt Dortmund informieren? Dann sehen Sie sich gerne unsere Broschüre "Gute Gründe für den Arbeitgeber Stadt Dortmund" [pdf, 7,5 MB] an.

Bewerbungsportal

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 31.12.2020 online einreichen:

Ansprechpersonen

Julia Tschauder zuständige Personalmanagerin

Sabrina Dahl Bereichsleiterin 51/2

Sachbearbeitung

JugendamtJulia Tschauder

44135 Dortmund