Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Karriere

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Klaus Körmann

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Bachelor of Engineering – Kooperative Ingenieurausbildung (m/w/d)

Auf einen Blick

Dauer: 5,5 Jahre
Einstellungstermin: 30.08.2021

Vergütung:
1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € + Zulage in Höhe von 150 €
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € + Zulage in Höhe von 150 €
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € + Zulage in Höhe von 150 €
4. Ausbildungsjahr: 1.250,00 €
5. Ausbildungsjahr: 1.250,00 €
6. Ausbildungsjahr: 1.250,00 €

Einstellungsvoraussetzung:
Abitur oder uneingeschränkte Fachhochschulreife

Bewerbungszeitraum: 01.07.2020 - 31.10.2020

Ausbildungsinhalte

Mit der KIA-Ausbildung erhältst Du parallel eine vollständige 3-jährige Ausbildung zur*zum Vermessungstechniker*in und ein Studium im Studiengang Vermessung. Du startest mit einer Ausbildung als Vermessungstechniker*in. Ab dem zweiten Lehrjahr steigst du bereits in das praxisintegrierte Studium Bachelor of Engineering - Kooperative Ingenieursausbildung (KIA) ein.

Praxis
Die praktische Ausbildung findet beim Vermessungs- und Katasteramt der Stadt Dortmund statt. Zu deinen Tätigkeiten gehört, dass du alle Aufgaben in den Bereichen Vermessung, Liegenschaftskataster, Geoinformation, Bodenordnung und Wertermittlung lernst. Hierzu gehören u.a. die Planung, Auswertung oder Auswertung von Vermessungen unter Anwendung modernster Geräte wie z.B. Tachymeter, Laserscanner, GPS oder Multikopter, Kenntnisse im Liegenschaftskataster oder die Erfassung, Bearbeitung und Bereitstellung von Geodaten. Schon bald bist du selbst für deine Ergebnisse verantwortlich.

Theorie
Die theoretische Ausbildung erfolgt zunächst am Fritz-Henßler-Berufskolleg in Dortmund. In Form von Blockunterricht erlernst du berufsbezogene Fächer wie Vermessungstechnik, Kartenwesen sowie mathematische Übungen. Der theoretische Teil deines Studiums findet ab dem zweiten Lehrjahr dann an der Hochschule Bochum statt. Dieses erfolgt während des 2. und 3. Ausbildungsjahres in Teilzeitform an 2 Tagen pro Woche (anstelle des Berufskolleg-Besuchs). Nach Abschluss der Ausbildung wirst du somit noch 5 Semester in Vollzeitform absolvieren. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums verleiht dir die Hochschule den akademischen Grad “Bachelor of Engineering”.

Im KIA-Bachelorstudiengang Vermessung werden allgemeine ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und fachliche Grundlagen, wie z.B. Instrumententechnik, Mess- und Auswertetechnik vermittelt. Im Fachbereich Geodäsie der HS Bochum ist darüber hinaus eine Spezialisierung in Teilgebieten der Vermessung, wie z.B. Ingenieurvermessung, Building Information Modeling (BIM), Photogrammetrie und Laserscanning, Unmanned Aerial Vehicle (UAV),Wertermittlung, Bodenordnung, Fernerkundung und Web-GIS, vorgesehen. Damit bist du bestmöglich auf deine Tätigkeit beim Vermessungs- und Katasteramt vorbereitet.

Gerne kannst du deine Fragen an uns richten

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Zentrum für Ausbildung und Kompetenzen Maja Höhenberger