Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Karriere

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Klaus Körmann

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (m/w/d)

Auf einen Blick

Dauer: 3 Jahre
Einstellungstermin: 31.08.2020

Vergütung nach TVAöD:
1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 €
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 €
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 €

Einstellungsvoraussetzung:
Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder höherwertiger Schulabschluss

Bewerbungszeitraum: 01.07.2019- 31.10.2019

Ausbildungsinhalte

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice reinigen, überwachen und warten Abwasserleitungen, Kanäle und Abwasserbauwerke der Dortmunder Kanalisation sowie zum Teil im privaten Bereich.

Praxis
Die praktische Ausbildung erfolgt beim städtischen Eigenbetrieb Stadtentwässerung Dortmund. Zudem finden fachpraktische Lehrgänge bei der DEULA in Kempen statt.
Hauptaufgabe ist die Überprüfung und Unterhaltung des kommunalen Abwasser- und Kanalsystems. Die Arbeiten werden mit modernen technischen Geräten, wie z.B. High-Tech Kameras und online überwachter Pumpentechnik durchgeführt.

Theorie
Die theoretische Ausbildung übernimmt das Hans-Schwier-Berufskolleg in Gelsenkirchen und umfasst berufsübergreifende und berufsbezogene Fächer. Zu den berufsübergreifenden Fächern gehören z.B. Deutsch, Religionslehre, Sozial- und Wirtschaftskunde. Die berufsbezogenen Fächer sind z.B. Umweltschutztechnik, Grundlagen der Maschinen- und Verfahrenstechnik und der Umgang mit Maschinen.

Gerne könnt ihr eure Fragen an uns richten

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Personalentwicklung / Ausbildung Maja Höhenberger