Dortmund überrascht. Dich.
Wohnsiedlung in Dortmund-Wickede

Aktionsplan Soziale Stadt

Bild: Stadt Dortmund

Aktionsraum Wickede

Der Aktionsraum Wickede gehört zum Stadtbezirk Brackel und ist der östlichste Stadtteil von Dortmund. Wickede grenzt im Osten an die Stadt Unna und im Süden an die Gemeinde Holzwickede.

Noch heute lässt sich der Straßenverlauf in Dortmund vom Lütgendortmunder Hellweg über den Westen- und Ostenhellweg bis zum Wickeder Hellweg nachvollziehen.

Bis Mitte des 19. Jahrhundertes war Wickede ein bäuerliches Dorf mit Höfen, die sich um den Hellweg angesiedelt haben. Erst mit der beginnenden Industrialisierung wuchs die Einwohnerzahl. In 1928 wurde die selbständige Gemeinde Wickede aufgelöst und als ein Teil der Stadt Dortmund eingemeindet.

Wohnsiedlung in Dortmund-Wickede

Die Wohnbebauung von Wickede ist gut durchmischt.
Bild: Stadt Dortmund

Die Wohnbebauung von Wickede ist gut durchmischt. Neben den vielen Fachwerkhäusern, die auch am Hellweg stehen und von der früheren dörflichen Struktur zeugen, gibt es auch hochwertige Einfamilienhäuser, die in den 1950er und 1970er Jahren gebaut wurden.

Aufgrund des Wohnungsmangels und der Nähe zum Durchgangswohnheim in Unna Massen entstand zwischen 1960 und 1965 im Nordosten von Wickede der Bau der Großsiedlung durch die „Neue Heimat“ an der Meylantstraße. Inzwischen gehören die 1401 Wohneinheiten in drei bis achtstöckigen Wohnblocks der LEG Immobilien AG. Die Wohnqualität wird durch abschnittsweise durchgeführte Renovierungsmaßnahmen modernisiert und verbessert. Hier wohnen überdurchschnittlich viele Menschen mit Migrationhintergrund. Heute ist die Wohnsiedlung von Einfamilien- und Reihenhäusern umgeben. Daneben gibt es eine weitere Wohnsiedlung östlich der Steinbrinkstraße im Wickeder Südwesten.

Gegründet wurde Wickede im 13. Jahrhundert direkt am Westfälischen Hellweg, der mittelalterlichen Handelsstraße, die von Duisburg am Rhein über Essen, Dortmund, Soest, zum Teutoburger Wald bei Paderborn bis nach Höxter an der Weser führte.

Ob Hellweg nun "Salzweg", "Höllenweg" oder einfach "lichte, breiter", also gut ausgebauter Weg bedeutet, entscheidend ist, dass es sich hier um eine wichtige Fernverbindung von West nach Ost handelte.

Belegt ist, dass Kaiser „Karl der Große“ der Weg zur „Königsstraße“ erhoben und breiter ausgebaut hat. Das Alter des Weges wird auf 5000 Jahre geschätzt.

Wohnsiedlung in Dortmund-Wickede

Bild: Stadt Dortmund

Wickede hat neben der durchmischten Wohnbebauung einen hohen Grünflächenanteil zu verzeichnen, dem das Feuchtgebiet am Pleckenbrink gehört.

Der Wickeder Hellweg bildet immer noch die Hauptverkehrsader sowohl für den Individualverkehr als für auch die Stadtbahn in Richtung Innenstadt. Fast parallel hierzu verläuft die S-Bahnstrecke, eine schnelle Verkehrsanbindung zwischen Unna und Dortmund.

Dortmund-Wickede ist Standort des Flughafens Dortmund.

Die Versorgung des täglichen Bedarfs kann durch die Einzelhandelsangebote am Wickeder Hellweg und den Supermärkten sowie den Discountern in den Nebenstraßen gut gedeckt werden.

Wickede gehört zu einem der 13 Aktionsräume in der Stadt Dortmund.

Aktionsplan Soziale Stadt