Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Bürgermeister

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bürgermeisterin Ute Mais

Foto von Bürgermeisterin Ute Mais

Ute Mais, Bürgermeisterin der Stadt Dortmund

Persönliche Daten

geboren 1963 in Dortmund
2 erwachsene Kinder

Beruflicher und politischer Werdegang

  • Gelernte Bürokauffrau,
    aktuell Fachübungsleiterin im Kinder-, Reha- und Seniorensport.
  • Seit 2009 im Rat der Stadt über ein Direktmandat für Sölde, Sölderholz und Lichtendorf (seit 2020 auch ein Teil von Aplerbeck).
  • Seitdem sport- und kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Rat und beratendes Mitglied in der Bezirksvertretung Aplerbeck.
  • 2009 - 2020 stellv. Vorsitzende im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit (AKSF)

Mandate und Funktionen

  • Hauptausschuss und Ältestenrat
  • Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit (AKSF) und weiterhin sportpolitische Sprecherin der der CDU-Fraktion
  • Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie (AKJF),
  • FABIDO-Betriebsausschuss.

Mitgliedschaften

  • CDU
  • CDA - Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft
  • FU - Frauen-Union Dortmund

Politische Ehrenämter

Bürgermeisterin Ute Mais bekleidet zudem weitere Ehrenämter, sie ist stellv. CDU-Ortsunionsvorsitzende, stellv. CDU-Stadtbezirksvorsitzende, stellv. Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung Ruhr (KPV Ruhr) und Beisitzerin im CDU Kreis- und Fraktionsvorstand