Friedensplatz altes Stadthaus

Lokalpolitik

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Internationales

40 Jahre Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Novi Sad

Nachricht vom 02.11.2022

Eine fünfköpfige Delegation besuchte unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Westphal am 30. und 31. Oktober Dortmunds serbische Partnerstadt und weihte dort anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft den "Dortmund-Platz" gemeinsam mit Bürgermeister Miloš Vučević ein.

Zu sehen sind Novi Sads Bürgermeister Miloš Vučević und Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal.

Novi Sads Bürgermeister Miloš Vučević und Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal enthüllten die Gedenktafel im Vorort Veternik, die die Stadt Novi Sad zu Ehren von Hannelore Lamché aufstellen ließ.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Novi Sad

Außerdem enthüllten sie die Gedenktafel im Vorort Veternik, die die Stadt Novi Sad zu Ehren von Hannelore Lamché aufstellen ließ. Die verstorbene Dortmunderin war aufgrund ihres Engagements für die Partnerschaft der beiden Städte zur Ehrenbürgerin von Novi Sad ernannt worden.

Austausch mit Partnerschaft

Im Rahmen des weiteren Programms erhielt die Dortmunder Delegation einen informativen Überblick über die Stadt Novi Sad, ihre touristischen Potenziale, sowie ihre Unternehmungen als Europäische Kulturhauptstadt 2022. Den Auftakt bildete ein Gespräch in der "Tourismus Organisation Novi Sads", die seit Januar 2022 und somit zu Beginn des Kulturhauptstadtjahres gegenüber des Rathauses in zentraler Lage eröffnet wurde.

"Novi Sad ist die Hauptstadt der Kultur in Europa, Dortmund ist zur Zeit die Innovationsstadt von Europa. Wenn sie beides zusammenführen, dann haben sie die Seele unserer Freundschaft vor sich", so der OB bei seiner Rede. An den Austausch schloss sich ein Stadtspaziergang sowie die Besichtigung der Jugendorganisation OPENS an. Dort wurde das moderne Jugendzentrum mit den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten präsentiert und die Weiterentwicklung während des Jugendhauptstadtjahres 2019 sowie die geplanten Entwicklungen dargestellt.

Wir müssen unsere Freundschaft noch mehr intensivieren in Zeiten der Krise.

OB Thomas Westphal
Eine fünfköpfige Delegation unter Leitung von OB Westphal besuchte die serbische Partnerschaft Novi Sad.

Eine fünfköpfige Delegation unter Leitung von OB Westphal besuchte die serbische Partnerschaft Novi Sad.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Novi Sad

Weitere Programmpunkte waren die Besichtigung des Stadtmuseums auf der Festung Peterwardein sowie die Präsentation der Verantwortlichen für das Europäische Kulturhauptstadtjahr 2022 und das umfangreiche Programm. Als ein Projektbeispiel dieses besonderen Jahres wurde der Delegation im Studio M die Ausstellung "Time and Universe" präsentiert.

Im Rahmen von DORTBUNT!2022 im Mai wurde das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft bereits in Dortmund gemeinsam mit einer Delegation unter Leitung des stv. Bürgermeisters Milan Đurić gefeiert. Bestandteil des Programms war neben der Feierstunde im Westfälischen Industrieklub die Präsentation des neugestalteten Platzes von Novi Sad. Oberbürgermeister Thomas Westphal betonte dabei, dass die Städtepartnerschaft mit Novi Sad auch deshalb so besonders ist, weil sie nicht nur auf dem Papier besteht, sondern einen intensiven Austausch im Kultur-, Sport-, Kunst- und Jugendbereich und in der Wirtschaft pflege.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.