Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Rat, Ausschüsse, Beiräte und Bezirksvertretungen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gedenken

Kranzniederlegung am Todestag von Josef Reding

Nachricht vom 11.01.2021

Am 10. Januar 2020 verstarb der erfolgreiche Dortmunder Schriftsteller Josef Redíng. Nach einer Entscheidung des Ältestenrates wird an seinem Todestag durch die Niederlegung eines Kranzes geehrt.

Josef Reding, war eine hochgeschätzte und international bekannte Persönlichkeit. U. a. war er Vorsitzender des nordrhein-westfälischen Landesverbandes des Verbands Deutscher Schriftsteller (VS) sowie Bundesvorstandsmitglied. Zu seinen Lebzeiten wurde er u. a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Kurzgeschichtenpreis, mit dem "Eisernen Reinoldus" des Pressevereins Dortmund/Kreis Unna, mit dem Literaturpreis Ruhrgebiet und ihm wurde der Titel "Bürger des Ruhrgebiets" des Vereins pro Ruhrgebiet verliehen.

Seit 1986 war Reding Träger des Ehrenrings der Stadt Dortmund. Im Jahr 2009 wurde ihm anlässlich seines achtzigsten Geburtstages der Ehrenpreis der J. A. Comenius-Stiftung zur Unterstützung Not leidender Kinder und Jugendlicher verliehen. Josef Reding hat seinen künstlerischen Nachlass der Stadt Dortmund überlassen.

Die Beisetzung von Josef Reding erfolgte am 20. Januar 2020 auf dem Friedhof Großholthausen in Dortmund.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Rat, Ausschüsse, Beiräte und Bezirksvertretungen