Dortmund überrascht. Dich.
Rathaus

Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Der Aktions- und Initiativfonds

Vereine, Verbände und Organisationen können Projektgelder im Rahmen der Demokratiestärkung, der Arbeit gegen Rechtsextremismus und der Toleranzerziehung beantragen.

Projekte sind förderungsfähig, wenn sie mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Dortmund durchgeführt werden. Sie sollten in der Regel alle Altersgruppen ansprechen, junge Menschen jedoch aktiv beteiligen. Inhaltlich soll ein Beitrag zur Stärkung des demokratischen Miteinanders in unserer Stadt der Vielfalt geleistet werden. Die Beteiligung an der Umsetzung der Maßnahmen des Dortmunder Aktionsplanes gegen Rechtsextremismus ist ein weiteres wichtiges Förderkriterium.

Die Projektanträge werden schriftlich bei der externen Koordinierungs- und Fachstelle (in Dortmund externe Projektbegleitung genannt) eingereicht und in einem Begleitausschuss vorgestellt, diskutiert und zur Annahme oder Ablehnung empfohlen.

Projekt-Fonds

Der Aktions- und Initiativfonds

Vereine, Verbände und Organisationen können Projektgelder im Rahmen der Demokratie Stärkung, der Arbeit gegen Rechtsextremismus und der Toleranzerziehung beantragen. Die Projektanträge werden schriftlich eingereicht und in einem Begleitausschuss beschlossen und genehmigt.
Antragsverfahren für Projekte im Rahmen des Aktionsfonds des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ [pdf, 422 kB]

Jugendfond

Das Bundesprogramm sieht vor, dass eine Partnerschaft für Demokratie Jugendforen initiiert, um die Beteiligung junger Menschen zu gewährleisten. In Dortmund existieren bereits in allen Stadtbezirken Jugendforen. Diese werden nun auch durch das Bundesprogramm zusätzlich gefördert und unterstützt.

Partizipation, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Fond dient der Öffentlichkeitsarbeit nicht nur für das Bundesprogramm, sondern auch für Akteure vor Ort.
Zweimal im Jahr wird eine Demokratiekonferenz / Akteursnetzwerkkonferenz organisiert. Hierzu werden Akteure aus der Zivilgesellschaft, der Verwaltung und der Politik eingeladen. In diesem Rahmen sollen Konzepte, Programme und Lösungen intensiv reflektiert und erarbeitet und ein Austausch und die weitere Vernetzung ermöglicht werden.

Vielfalt, Toleranz und Demokratie