Ausschnitt eines Kalenders

Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Auftaktveranstaltung

Demokratiekonferenz 2022

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Auftaktveranstaltung zur Novellierung des Dortmunder Aktionsplans gegen Rechtsextremismus

Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Antisemitismus in Dortmund professionalisiert sich stetig. Bereits 2007 richtet die Stadtverwaltung Dortmund eine Stelle ein, die die Arbeit gegen Rechtsextremismus im Stadtgebiet Dortmund koordinieren unterstützen und ausbauen sollte – die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Als handlungsleitende Handlungsmaxime wurde hierzu der Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus unter breiter zivilgesellschaftlicher Beteiligung ausgearbeitet. Dieser zeigt nun seit mehr als 10 Jahren Wirkung und dient als Grundlage für eine Vielzahl von Maßnahmen.

Die letzte Aktualisierung liegt nunmehr 5 Jahre zurück. Dieses Jubiläum soll zusammen mit der Vielzahl neuer Herausforderungen zum Anlass genommen werden, gemeinsam den Auftakt zur erneuten Überarbeitung des Aktionsplans anzustreben.

Rückmeldung zur Teilnahme bis zum 11.05.2022 an pfd.dortmund@gmail.de.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Veranstaltungsinformation

Auftaktveranstaltung: Demokratiekonferenz 2022

Mittwoch, 18. Mai 2022
17:00 Uhr

Dietrich-Keuning-Haus
44147 Dortmund

Veranstalter

Stadt Dortmund - Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Vielfalt, Toleranz und Demokratie