Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Wahlen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Wahlen 2020

Stadt Dortmund sucht Wahlhelfer*innen

Nachricht vom 16.06.2020

Bei den Bürgerdiensten der Stadt Dortmund laufen die Vorbereitungen für die diesjährigen Wahlen auf Hochtouren. Am Sonntag, 13. September, stehen die Kommunal- und Integrationswahlen an. Eine mögliche Stichwahl ist für Sonntag, 27. September, terminiert.

Ein Haufen von Wahlbriefen

Unterstützen Sie die Stadt Dortmund als Wahlhelfer*in!
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): www.stock.adobe.com / Markus

Rund 5.300 Wahlhelfer*innen werden für diese Tage gebraucht. Mehr denn je sind die Bürgerdienste auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können die Wahlen unterstützen als

  • Mitglied in einem Wahlvorstand bei der Urnenwahl in der Nähe Ihres Wohnortes oder als
  • Mitglied in einem Briefwahlvorstand im Briefwahlzentrum in den Westfalenhallen.

Soweit möglich, berücksichtigen wir Ihre Einsatzwünsche selbstverständlich. Gerne können Sie Wahlvorstände / Briefwahlvorstände auch gemeinsam mit ihren Bekannten oder Kindern (ab 16 Jahren) bilden.

Das bietet die Stadt Dortmund:

  • 55 Euro Erfrischungsgeld für Wahlvorsteher*innen und Schriftführer*innen bei der Urnenwahl
  • jeweils 50 Euro Erfrischungsgeld für alle weiteren Mitglieder eines Wahlvorstandes bei der Urnenwahl
  • 40 Euro Erfrischungsgeld für Wahlhelfer*innen in einem Briefwahlvorstand
  • gute Vorbereitung und Schulung auf Ihre Tätigkeit
  • Schutzmaßnahmen, die auf die dann vorliegende Corona-Situation abgestimmt sind
  • einen Blick hinter die Kulissen der Demokratie.

Voraussetzungen für Wahlhelfer*innen

Voraussetzung für die Unterstützung als Wahlhelfer*in ist, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates besitzen.

Zum Thema

Sie können sich ab sofort über ein Online-Anmeldeformular als Wahlhelfer*in melden. Für Fragen steht Ihnen das Team der Wahlvorstandsbesetzung per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.