Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Publikationen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Lokalpolitik

Stadt Dortmund verleiht nachträglich zwei Mandatsträger*innen die Ehrennadel

Nachricht vom 14.10.2021

Für ihr geleistetes Engagement zum Wohle der Stadt erhielten Gerda Bogdahn und Gabriele Schnittker eine Ehrennadel.

Bürgermeister Norbert Schilff (r) zeichnet Gerda Bogdahn (l) mit der Ehrennadel aus.

Bürgermeister Norbert Schilff (r.) zeichnet Gerda Bogdahn (l.) mit der Ehrennadel aus.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur

Bürgermeister Norbert Schilff zeichnete Gerda Bogdahn und Gabriele Schnittker am Montag, 11. Oktober, für ihr geleistetes Engagement bei der Ausübung ihres politischen Ehrenamts, zum Wohl der Stadt Dortmund, aus.

Für ihre über 15-jährige ununterbrochene Mitgliedschaft im Rat der Stadt Dortmund hat Frau Schnittker den Ehrenring der Stadt Dortmund erhalten. Sie ist bereits im Jahr 2018 aus dem Rat der Stadt Dortmund ausgeschieden. Frau Bogdahn erhielt die Ehrennadel für ihre über 15-jährige ununterbrochene Mitgliedschaft in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord. Sie ist nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 ausgeschieden.

Grund für die nachträgliche Ehrung

Mit der Durchführung der städtischen Auszeichnungen wurde ein Ratsbeschluss vom 12. November 2020 umgesetzt. Coronabedingt konnten diese Auszeichnungen bislang noch nicht verliehen werden. Gabriele Schnittker und Gerda Bogdahn konnten an den offiziellen Ehrungsveranstaltungen des Oberbürgermeisters am 27. August und 7. September nicht teilnehmen, da sie verhindert waren. Sie wurden daher nachträglich ausgezeichnet.

Dieser Beitrag befasst sich mit ausgeübter Schirmherrschaft oder sonstiger ideeller Unterstützung seitens der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.