Dortmund überrascht. Dich.
Fotografin

Frauen & Gleichstellung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com

Ihr Bild gegen Gewalt an Frauen - Ein Fotowettbewerb für Frauen

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2021 möchten wir mit unserem Fotowettbewerb gegen Gewalt an Frauen aufrufen. Also suchen wir Ihr starkes Bild zu diesem Thema, auf dem Frauen aber nicht als Opfer dargestellt werden.
Es geht um Empowerment.

Wir suchen daher Bilder, die Mut und Hoffnung machen. Bilder, die zeigen, dass es einen Weg aus der Gewalt gibt, dass Frauen nicht machtlos sind.
Wie Sie das Thema umsetzen, bleibt ganz Ihrer Kreativität überlassen.

An dieser Stelle bedanken wir uns beim Frauenbüro der Landeshauptstadt Mainz für die Erlaubnis, uns an deren Idee für einen Fotowettbewerb zum Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen 2021 anlehnen zu dürfen.

Frauengruppe

Frauenpower gegen Gewalt
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): AdobeStock

Wichtiges auf einen Blick

Teilnehmen können:

  • Frauen aus Dortmund (Haupt- und/oder Nebenwohnsitz)
  • ab 18 Jahren (ab 16 Jahren mit Einverständniserklärung der Eltern)
  • nur Amateurinnen (keine ausgebildeten Fotografinnen).

Ausgeschlossen sind Mitglieder der Jury sowie ihre Angehörigen.

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2021, 23.59 Uhr.

Die Gewinnerinnen werden zeitnah durch eine Jury bestimmt und informiert.

Bei den Gewinnen handelt es sich um Geldpreise in Höhe von 500€, 300€ und 200€.

Die Prämierung findet in einem feierlichen Rahmen am Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2021 statt.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Fotowettbewerb der Stadt Dortmund "Ihr Bild gegen Gewalt an Frauen" und dessen Durchführung richtet sich außerdem nach den folgenden Bestimmungen:

1. Teilnahme

(1) Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund führt den Fotowettbewerb in Kooperation mit dem Runden Tisch gegen Häusliche Gewalt Dortmund durch.

(2) Eine Teilnahme erfolgt durch Übersendung der Bilder an die E-Mail-Adresse gleichstellungsbuero@stadtdo.de. Anderweitig übersandte Beiträge sind nicht zugelassen und werden nicht zurückgeschickt. Es können bis zu drei Bilder pro Teilnehmerin eingereicht werden. Die Bilder sind als digitale Bilddatei im JPEG-Format im Anhang der Mail zu versenden. Bilder, die analog fotografiert wurden, können als Scan geschickt werden.

Das eingereichte Bild ist / die eingereichten Bilder sind mit folgenden Angaben zu versehen:

  • Vorname und Name
  • Wohnort mit Postleitzahl
  • Bildtitel und kurze Bildbeschreibung: Was zeigt das Bild?
  • Welche Geschichte zum Thema "Ihr Bild gegen Gewalt an Frauen" stellt das Bild dar?

(3) Die Mindestgröße für ein eingereichtes Bild beträgt 999 x 999 Pixel. Die Dateigröße darf maximal 5 Megabyte betragen.

(4) Bilder dürfen mit einem entsprechenden Programm nachbearbeitet werden (z.B. Adobe Photoshop oder Adobe Lightroom).

(5) Eine Teilnahme ist nur innerhalb der genannten Frist möglich. Maßgebend ist der elektronisch protokollierte Eingang beim Gleichstellungsbüro.

(6) Mit dem Versand des Bildes / der Bilder an die genannte Mail-Adresse erklärt sich die Teilnehmerin mit den Teilnahmebedingungen und den Datenschutzbestimmungen dieses Fotowettbewerbs einverstanden. Durch Widerruf per Mail an gleichstellungsbuero@stadtdo.de kann jederzeit von der Teilnahme zurückgetreten werden.

2. Gewinne

(1) Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund benennt eine Jury. Diese bestimmt die Gewinnerinnen durch Mehrheitsentscheid.

(2) Bei den Gewinnen handelt es sich um Geldpreise.
Der erste Platz gewinnt 500 Euro, der zweite 300 Euro und der dritte Platz 200 Euro.

(3) Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund benachrichtigt die Gewinnerinnen per Mail. Die Teilnehmerinnen erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, bei Gewinn namentlich auf der Homepage der Stadt Dortmund genannt zu werden.

(4) Die Gewinnerinnen haben dem Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Absenden der Gewinn-Benachrichtigung unaufgefordert eine gültige Bankverbindung von sich per Mail mitzuteilen. Geschieht dies nicht innerhalb der genannten Frist, verfällt der Gewinnanspruch.

(5) Die Prämierung findet in einem feierlichen Rahmen am Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2021 statt. Der Austragungsort ist die Ev. Stadtkirche St. Petri in Dortmund. Die Teilnehmerinnen sichern zu, im Falle eines Gewinns die Ehrung persönlich oder durch eine Vertretung im Rahmen der Preisverleihung entgegenzunehmen.

3. Nutzungsrechte, Haftungs-Freistellung durch die Teilnehmerinnen

(1) An den eingereichten Bildern übertragen alle Teilnehmerinnen der Stadt Dortmund vergütungsfrei die räumlich und zeitlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte. Dies beinhaltet z.B. sämtliche Nutzungsrechte zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Wettbewerbs (dessen Durchführung, Bewerbung sowie der Berichterstattung darüber), inklusive des Rechts, das Bild für den Abdruck zu verbessern und in einer Ausstellung zu präsentieren. Dies kann in sämtlichen Medien erfolgen (z.B. Print, Online, filmisch, Social Media, etc.).

(2) Die eingereichten Bilder werden zum Zwecke einer Veröffentlichung an beteiligte Dritte (z.B. Zeitschriftenredaktionen oder Ausstellungsorganisatoren) weitergegeben. Dies erfolgt ausschließlich im Rahmen des Fotowettbewerbs (z.B. Berichterstattung, Preisverleihung, etc.). Die Teilnehmerinnen erklären sich ausdrücklich hiermit einverstanden.

(3) Entsprechend der Nr. 1 und 2 verwendete Bilder werden mit einem Urheberhinweis versehen ("© Vorname Nachname").

(4) Die einreichende Person sichert zu, dass:

  • sie über die Nutzungsrechte verfügen kann,
  • das eingereichte Bild allein von ihr persönlich stammt,
  • sie über alle Rechte am eingereichten Bild verfügt,
  • sie die uneingeschränkten Verwertungsrechte aller Bildteile hat,
  • das Bild frei von Rechten Dritter ist,
  • bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden und
  • sie für im eingereichten Bild abgebildete Personen, Werke, Kennzeichen oder sonstige Gegenstände die erforderlichen Zustimmungen von den Betroffenen eingeholt hat.

Sollten dennoch Dritte Ansprüche geltend machen, so stellt die Teilnehmerin die Stadt Dortmund und das Gleichstellungsbüro von der Haftung frei.

4. Vorzeitige Beendigung des Fotowettbewerbs und Ausschluss vom Wettbewerb

(1) Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund behält sich vor, den Fotowettbewerb jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu unterbrechen oder zu beenden.

(2) Das Gleichstellungsbüro behält sich außerdem vor, Teilnehmerinnen vom Gewinnspiel auszuschließen. Dies geschieht insbesondere bei

  • Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen,
  • Versuchen, den Ablauf des Gewinnspiels unzulässig zu beeinflussen,
  • Nutzung unerlaubter Hilfsmittel oder sonstiger Manipulation,
  • unwahren Personenangaben oder
  • Einreichen von Bildern, die als verwerflich angesehen werden.
    Dies ist insbesondere bei obszönen, beleidigenden, diffamierenden, ethisch anstößigen, gewaltverherrlichenden, pornografischen, belästigenden, für Minderjährige ungeeigneten, rassistischen, volksverhetzenden, ausländerfeindlichen oder rechtsradikalen Bildern der Fall.

Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

5. Haftung

Die Stadt Dortmund übernimmt keine Haftung für den Verlust oder eventuelle Beschädigungen an den eingereichten Bildern.

6. Datenschutz

Die Teilnehmerinnen erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten zu Zwecken dieses Fotowettbewerbs einverstanden.
Die von den Teilnehmerinnen eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs und der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit gespeichert und nach Zweckerreichung wieder gelöscht. Eine Übermittlung an Dritte und eine eigene werbliche Nutzung der Daten erfolgt nicht.

7. Weiteres

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt deutsches Recht.

Impressum:
Stadt Dortmund
Gleichstellungsbüro
Kleppingstr. 21-23
Gleichstellungsbeauftragte: Maresa Feldmann
gleichstellungsbuero@stadtdo.de

Gefördert vom

Logo Ministerium Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung

In Kooperation:

Runder Tisch Logo

Frauen & Gleichstellung