Dortmund überrascht. Dich.
PC-Arbeitsplatz

Frauen & Gleichstellung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Veranstaltung

Gleichstellungsbüro und Dortmunder U laden zum ersten digitalen Internationalen Frauentag am 8. März 2021 ein

Nachricht vom 17.02.2021

Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Formate: Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das Dortmunder U laden daher in diesem Jahr am 8. März, ab 15:00 Uhr, zum ersten digitalen Internationalen Frauentag ein.

Digitaler Internationaler Frauentag am 8. März 2021

Von links: Dr. Stefan Mühlhofer, Maresa Feldmann, Claudia Friedrichs, Katrin Kieseier
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Gleichstellungsbüro

Neben der Begrüßung durch Oberbürgermeister Thomas Westphal und der Verleihung des mit 1.500 Euro dotierten Dr. Edith Peritz-Preis für besonderes Engagement in der Gleichstellungsarbeit warten viele weitere spannende Programmpunkte auf die Teilnehmenden.

Sie können aus sieben verschiedenen interaktiven Workshops zu aktuellen gleichstellungspolitischen Themen den passenden auswählen oder im Livestream charismatische Überzeugungskraft lernen.

Maxa Zoller, die künstlerische Leiterin des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund|Köln wird über ihre Arbeit und ihren spannenden Werdegang berichten. Bei einer Sonderausgabe der Veranstaltungsreihe von "Butler, Butch, Beyoncé" treten die Gäste in einen generationsübergreifenden Dialog der Feminismen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen digitalen Blick in das Dortmunder U zu werfen.

Zum Thema

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind online zu finden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Frauen & Gleichstellung