Dortmund überrascht. Dich.
Bild

Ausbildungsangebote

Brandoberinspektor/-in

Die Stadt Dortmund stellt bei der Feuerwehr zum 01.04.2018 mehrere Brandoberinspektoranwärter/innen für die Laufbahngruppe 2, 1.Einstiegsamt (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst) ein.

Einstellungsvorraussetzungen:

  • Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. der Länder Island, Norwegen, Liechtenstein oder Schweiz
  • Mindestens das Abschlusszeugnis einer Fachhochschule oder in einem entsprechenden Studiengang einer Gesamthochschule in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (früher Klasse 3) oder die Bereitschaft, diese bis zur Einstellung auf eigene Kosten zu erlangen
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 39 Jahre
  • Einwandfreier Leumund, ein Führungszeugnis wird bei Einstellung angefordert
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger/-innen werden auf ihre Tauglichkeit ärztlich untersucht (Bewerber/-innen können u. a. nur dann im Verfahren berücksichtigt werden, wenn die Sehschwäche auf keinem Auge den Wert von 3,0 Dioptrien überschreitet)
  • Uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit nach G 26 (die ärztliche Untersuchung erfolgt vor der Einstellung)

Der Vorbereitungsdienst, der im Beamtenverhältnis auf Widerruf abgeleistet wird, dauert 24 Monate und endet mit der Laufbahnprüfung für den feuerwehrtechnischen Dienst, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst). Während der Ausbildung sind Ausbildungsabschnitte bei anderen Berufsfeuerwehren vorgesehen.

Gesucht werden einsatzfreudige, aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Mitarbeiter/innen. Bewerbungen von Ausbildungsinteressierten mit Fremdsprachenkenntnissen sind wünschenswert.

Die Stellen sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht, ebenso wie Bewerbungen von Menschen mit einer EU-Staatsangehörigkeit.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern. Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Wir erwarten Flexibilität, Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft sowie Organisationsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und Selbständigkeit. Nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes ist beabsichtigt, Sie in leitender Funktion im Einsatzdienst mit entsprechenden Handlungsspielräumen oder in einer anderen Verwendung mit einer Einbindung in den Einsatzdienst einzusetzen. Es wird erwartet, dass Sie in Dortmund oder Umgebung wohnen bzw. bereit sind, Ihren Wohnsitz nach Dortmund oder in die unmittelbare Randlage zu verlegen.

Die Bewerbungsfrist endet am 03.07.2017.

Weitere Hinweise zu dieser Ausbildung und vielfältige Informationen rund um die Feuerwehr Dortmund finden Sie unter www.feuerwehr.dortmund.de.

Für weitere Informationen personalrechtlicher Art stehen Ihnen Frau Krüger, Telefon 0231 845-1143 und Frau Gawol, Telefon 0231 845-1144, für Fragen fachlicher Art Herr Schauenburg 0231 845-6110 und Herr Dr. Speth 0231 845-6005 gerne zur Verfügung.

Gerne kannst du deine Fragen zur Ausbildung an uns richten.

Stadt Dortmund - Personal- und Organisationsamt - Personalentwicklung / AusbildungBirgit Thiesbrummel

44122 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag 8:00 - 12:00 Uhr