Eine Linie auf einem Fußballfeld

Sport- und Freizeitbetriebe

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Thimo Mallon

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Geschäftsführung

Sport- und Freizeitbetriebe DortmundBernd KruseGeschäftsführer

44141 Dortmund

Kontakt

Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund - Geschäftsbereich Zentrale DiensteUte SpreenKaufmännische Leiterin und Stellvertretende Geschäftsführerin

44141 Dortmund

Kontakt

Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund - Geschäftsbereich SportAndré KnocheSportdirektor

44141 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr

Kontakt

Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund - Geschäftsbereich Zoo Dortmund Dr. Frank Brandstätter Zoodirektor

Kontakt

Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund - Geschäftsbereich ParkanlagenAnnette Kulozik Parkleiterin

Kontakt

Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund - Tierschutzzentrum / Tierheim

Über uns

Rückblick

Die Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund (SFB) wurden mit Beschluss des Rates vom 14. Dezember 2000 als eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Dortmund zum 1. Januar 2001 gegründet.

Eigenbetriebsähnliche Einrichtungen werden nach § 107 Absatz 2 der Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen in Verbindung mit den Vorschriften der Eigenbetriebsverordnung NRW (EigVO NRW) wie ein Eigenbetrieb geführt. Sie sind damit organisatorisch und wirtschaftlich selbstständig, verfügen aber nicht über eine eigene Rechtspersönlichkeit.

Der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund ist mithin Dienstvorgesetzter der Beschäftigten der SFB geblieben. Ihm obliegt die Globalsteuerung im Rahmen seiner städtischen Gesamtverantwortung. Die Zuständigkeiten des Rates bleiben unberührt. Die nach EigVO NRW erforderliche Funktion des Betriebsaussschusses wird vom Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit wahrgenommen.

Einblick

Als Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund stellen wir den Dortmunder Bürger*innen ein Angebot für die Freizeitgestaltung zur Verfügung, das sowohl attraktiv als auch niederschwellig und damit der breiten Öffentlichkeit zugänglich ist. Wir legen dabei einen besonderen Wert auf ein familiengerechtes Freizeitangebot. Die Möglichkeiten reichen vom vielfältigen Sportangebot über die Wissensvermittlung im Zoo bis hin zum abwechslungsreichen Freizeit- und Veranstaltungsangebot in den Parkanlagen. Auch die für die Gesellschaft wichtigen Themen wie Vereinsleben und Tierschutz werden durch uns gefördert.

Im Rahmen der gesamtstädtischen Zielsetzungen umfassen die Aufgaben der SFB…

  • … den Betrieb,
  • … den Erhalt,
  • … die Unterhaltung,
  • … die Weiterentwicklung sowie
  • … die Förderungall unserer Institutionen und Anlagen.

Wir möchten für Sie kompetenter Ansprechpartner und Serviceagentur im Themenfeld Sport und Freizeit sein. sfb@dortmund.de zu unseren Leistungen sind willkommen!

Ausblick

Wir wollen mit unseren Angeboten auch künftig eine zeitgemäße und vielseitige Möglichkeit der Freizeitgestaltung mitten in Dortmund schaffen und dabei eine attraktive Anlaufstelle für Dortmunder*innen und Menschen jedes Alters auch aus anderen Städten der Region sein.

Momentan laufen Planungen zu Umbau-, Modernisierungs- und Entwicklungsmaßen bis 2026 mit einem Investitionsvolumen in fast dreistelliger Millionenhöhe. Besondere Highlights sind hier die neue Robbenanlage im Zoo , der Bau eines neuen Sportbades sowie die Zukunftskonzepte für den Westfalenpark und den Botanischen Garten Rombergpark. Im Zuge des Masterplan Sport sollen zudem die Grundlagen für eine zukunftsorientierte Sportpolitik in Dortmund geliefert werden.

Sport- und Freizeitbetriebe