zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Leben in Dortmund

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

26.03.2010Jens-Daniel Herzog

Neuer Opernintendant beginnt 2011

Jens-Daniel Herzog wird neuer Opernintendant am Theater Dortmund. Dies beschloss der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 25. März 2010.

Opernintendant Jens Daniel Herzog

Lupe: Klicken zum Vergrößern Jens Daniel Herzog wird neuer Opernintendant am Theater Dortmund
Bild: Hans Jörg Michel

Herzog übernimmt die Leitung der Oper ab August 2011 im Rahmen eines Fünfjahresvertrags, der bis zum Ende Juli 2016 läuft. Bereits ab Januar 2011 wird er sich mit einem Vorvertrag in Dortmund engagieren. Damit tritt Jens-Daniel Herzog die Nachfolge von Opernintendantin Christine Mielitz an, die das Theater Dortmund zum Jahresende 2010 verlässt.

Jens-Daniel Herzog wurde 1964 in Berlin geboren. Nach einem Studium der Philosophie war er zunächst Assistent und später Spielleiter an den Münchner Kammerspielen. Dort inszenierte er unter anderem zahlreiche Uraufführungen. Gastinszenierungen führten ihn darüber hinaus unter anderem an das Schauspielhaus Zürich, das Hamburger Thalia Theater, das Wiener Burgtheater und das Schauspiel Frankfurt. Am Opernhaus Zürich stellte er sich mit "Tannhäuser", "Pique Dame", "La finta semplice", "Orlando", "Königskinder", "Intermezzo", "Rinaldo" und "La fedeltà premiata" als Opernregisseur vor. Seine Inszenierung von "Oleanna" von David Mamet am Schauspielhaus Zürich wurde zum Berliner Theatertreffen, seine Inszenierung von Marlene Streeruwitz’ "New York, New York" zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.

Von 2000 bis 2006 war er Schauspieldirektor in Mannheim. Neben zahlreichen Produktionen im Schauspiel (unter anderem "Don Karlos", "Tartuffe", "Das Käthchen von Heilbronn", "Hamlet", "Der zerbrochne Krug", "Othello", "Unschuld" von Dea Loher und "Maria Magdalena") setzte er in der Oper "Così fan tutte" und "Die Entführung aus dem Serail" in Szene.

Derzeit ist Jens-Daniel Herzog als freischaffender Regisseur tätig. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören "Die Meistersinger von Nürnberg" und "Fiesque" von Lalo in Mannheim, Mendelssohns "Elias" in Mainz, "Aida" in Nürnberg, "Hamlet" in Seoul, "Lohengrin" in Frankfurt, Schillers "Turandot" am Bayerischen Staatsschauspiel München und "Giulio Cesare" an der Semperoper Dresden. Zurzeit inszeniert er Franz Schrekers Oper "Der ferne Klang" am Opernhaus Zürich.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü