Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Informationen zum Corona-Virus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Busse und Bahnen

Medizinische Masken in Bus und Bahn

Nachricht vom 2. Februar 2021

Grafik/Symbolbild: Mund-Nase-Schutz
Grafik/Symbolbild: Achtung / Neue Infos

Seit dem 25. Januar müssen Sie
an vielen Orten
medizinische Masken tragen.
Eine medizinische Maske
ist ein besonderer Mund-Nasen-Schutz.

Die medizinische Maske

  • schützt andere Personen
  • schützt die Person selber.

Medizinischen Masken sind
Masken

  • für Operationen
  • mit dem Zeichen FFP2
  • mit dem Zeichen KN95/N95.
Grafik/Symbolbild: Bus
Grafik/Symbolbild: Haltestelle/Fahrplan
Grafik/Symbolbild: Bahn/Zug

Sie müssen die medizinischen Masken auch

  • in Bussen und Bahnen
  • an Halte-Stellen

tragen.

Grafik/Symbolbild: Checkliste

In Dortmund gibt es Kontrollen:

Tragen die Menschen
die medizinischen Masken auch

  • in den Bussen und Bahnen?
  • an den Halte-Stellen?

Die Kontrollen sind

  • an jedem Tag.
  • in verschiedenen Bussen und Bahnen.

Die Kontrollen machen
die Polizei und das Ordnungs-Amt.

Grafik/Symbolbild: kein Mundschutz

Einige Menschen dürfen
keine medizinischen Masken tragen.
Wegen der Gesundheit.
Zum Bespiel:
Weil die Menschen nur schlecht atmen können.

Die Menschen müssen eine Bescheinigung haben.
Die Bescheinigung ist vom Arzt.
In der Bescheinigung steht:

Der Mensch darf ohne medizinische Maske
unterwegs sein.

Grafik/Symbolbild: Bescheinigung/Schreiben/Krankenschein
Grafik/Symbolbold: Ausweis

Haben Sie so ein Schreiben?

Bei einer Kontrolle müssen Sie

  • das Schreiben vom Arzt
  • Ihren Ausweis

zeigen.

Diese Regel gilt ab dem 8. Februar:

Ohne das Schreiben vom Arzt
und ohne den Ausweis
müssen sie

  • den Bus
  • die Bahn
  • die Halte-Stelle

verlassen.

Fahr-Plan-Wechsel in Dortmund: Ab dem 1. Februar gibt es mehr Fahrten mit Bussen und Bahnen zu den Schulen

Nachricht vom 07.01.2021

Grafik/Symbolbild: Bus
Grafik/Symbolbild: Bahn/Zug

Die Busse und Bahnen in Dortmund
gehören zu der Dortmunder Stadtwerke AG.

Die Abkürzung für die Dortmunder Stadtwerke AG
ist DSW21.

Für die Busse und Bahnen gibt es Fahr-Pläne.

Grafik/Symbolbild: Haltestelle/Fahrplan
Grafik/Symbolbild: Pfeil nach links

Die Fahr-Pläne werden

  • bearbeitet

und

  • verändert.

Das nennt man: Fahr-Plan-Wechsel.

Die DSW21 hatte diesen Plan:
Der nächste Fahr-Plan-Wechsel
ist im Januar 2021.

Zu dem Plan gehört auch:
Zu den Schulen sollen mehr
Busse und Bahnen fahren.

Die DSW21 hat nun entschieden:
Der Fahr-Plan-Wechsel ist am 1. Februar.

Das ist der Grund
für die Verschiebung vom Fahr-Plan-Wechsel:

In den neuen Corona-Regeln
vom Land Nordrhein-Westfalen steht:

  • Die Schulen bleiben geschlossen.
    Bis zum 31. Januar.
  • Die Schüler lernen Zuhause.
Grafik/Symbolbild: keine Schule
Grafik/Symbolbild: Zuhause/Sofa

Die Schüler brauchen im Januar
die Busse nicht für die Fahrt zur Schule.

Deswegen hat die DSW21
den Fahr-Plan-Wechsel verschoben.

Bis zum 31. Januar
gilt der aktuelle Ferien-Fahr-Plan.

Das bedeutet:
die Busse und Bahnen fahren wie gewohnt.
Ohne die Fahrten zu den Schulen.

Regeln für Bus und Bahn

Grafik/Symbolbild: Bus

Sie müssen eine medizinische Maske tragen:

  • im Bus
  • an den Bus-Halte-Stellen
  • in der Bahn
  • im Bahn-Hof.

Busse und Bahnen fahren normal nach Fahr-Plan.
Bei Fragen können Sie aber anrufen:
Die Telefonnummer ist 0231 9553385
Mehr Infos sind auch auf dieser Internet-Seite: bus-und-bahn.de

Hinweise

Grafik/Symbolbild: Männlich = Weiblich

Männliche und weibliche Schreib-Weise
sind auf dieser Internet-Seite gleich.
Alle sind mit einer Schreib-Weise gemeint.

Rechtehinweis

Urheber und Übersetzer sämtlicher Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V. und Lebenshilfe Oberhausen e.V., Leben im Pott - Büro für Leichte Sprache an Rhein und Ruhr

Urbeher des Videos "Quarantäne bei Corona":
Stadt Dortmund

Sämtliche Grafiken zur Unterstützung der Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2021

Siegel: Leichte Sprache geprüft

Siegel: Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG
Die Texte in Leichter Sprache wurden von Testlesern aus der Zielgruppe geprüft.