• Leony Konzert Dortbunt

    DORTBUNT - Eine Stadt. Viele Gesichter.

    Das beliebte Stadtfest DORTBUNT erweckt am ersten Mai-Wochenende die ganze Stadt zum Leben. Die Tage versprechen zahlreiche Events, verschiedene Köstlichkeiten und jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein.

    Dortmund erleben

    Bild: Roland Gorecki
  • Kirschblüten im Vordergrund und Florianturm im Hintergrund

    Volles Programm für Familien, Fußballfans & Feierfreudige

    Ob Konzerten lauschen, einen Ausflug mit den Liebsten machen oder beim Public Viewing zur UEFA EURO 2024 mitfiebern – im Westfalenpark könnt ihr all das erleben. Außerdem startet im Mai eine neue Event-Reihe an der Seebühne. Das Programm für 2024 findet ihr online!

    Erlebe die Park-Events

    Bild: Mario Hibbeln
  • Frauen schauen sich Kleider an einer Kleiderstange an

    Trödelmärkte laden zum Flanieren ein

    Mit den ersten warmen Tagen beginnt endlich die Flohmarkt-Saison. Zahlreiche Traditions-Trödelmärkte, zum Beispiel auf der Galopprennbahn, laufen wieder an und finden sogar wöchentlich statt. Darüber hinaus erwarten uns auch dieses Jahr wieder Highlights, wie der Flo(h)rian im Westfalenpark oder der Flohmarkt im Westpark.

    Auf zur Schnäppchenjagd!

    Bild: Stadt Dortmund / Markus Mielek
  • Das Simpsons Sofa und der Fernseher wurde in den Werkstätten des Dortmunder U gebaut.

    Knallgelbe Welt der Simpsons

    Diese einzigartige Ausstellung im schauraum: comic + cartoon Dortmund feiert nicht nur 35 Jahre Simpsons, sondern auch 70 Jahre Matt Groening. Erleben Sie kuriose Details und exklusive Exponate, vom Original-Drehbuch bis zu Frühstücks-Cerealien. Das berühmte knall-orangefarbene Sofa wartet darauf, dass Sie Platz nehmen und sich in die Welt der frechsten, verrücktesten und sympathischsten amerikanischen Familie beamen.

    Bereit für ein Abenteuer in Springfield?

    Bild: Maximilian Mann
  • Deutsche Nationalmannschaft im Signal Iduna Park.

    Die UEFA EURO 2024 steht vor der Tür

    Am 14. Juni startet das Turnier mit dem Auftakt Deutschland gegen Schottland in München. Danach stehen 50 weitere Spiele in zehn Stadien auf dem Plan, bevor am 14. Juli das Finale im Berliner Olympiastadion steigt. Dortmund, als Host City, wird sechs Spiele ausrichten - darunter Gruppenspiele, ein Achtel- und ein Halbfinale im BVB Stadion.

    Fußball im Herzen.

    Bild: picture alliance / GES/Marvin Ibo Güngör

Startseite

Alle Online-Dienstleistungen auf einen Blick Online-Terminreservierung Karriere: Jobs, Studium & Ausbildung Anregungen und Beschwerden
zur Veranstaltung DEW21 E-Bike Festival 2024
Drei Fahrradfahrer auf dem E-Bike-Festival
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
So 21. April 2024
10:00 bis 17:00 Uhr

Dortmunder Innenstadt

DEW21 E-Bike Festival 2024
Dortmund im Fußball-Fieber

Dortmund ist eine von zehn Host Cities für die UEFA EURO 2024, die Fußball-Europameisterschaft. Doch nicht nur die Spiele in Dortmund halten unsere Stadt auf Trab: ein Begeleitprogramm sorgt für Action Tag und Nacht.

Bild: Stadt Dortmund / Karoline Rösner
Initiative to:DO - Arbeit von Morgen

Veränderungen annehmen, Krisen meistern, Zukunft gestalten! Der demografische Wandel betrifft uns alle. Die Arbeitswelt der Zukunft bietet für jeden Menschen vielfältige Möglichkeiten zur Zukunftsgestaltung und Sinnstiftung in und durch Arbeit. to:DO - Dortmunds neue Arbeit bietet mit einer breit angelegten Medienkampagne und einer zentralen Veranstaltungswoche vom 29.4.2024 bis 03.05.2024 in der Dortmunder City eine Plattform, die zum gegenseitigen Austausch einlädt.

VR Mensch
Bild: Adobe Stock / Quality Stock Arts
Aktion "Herzensorte"

Welche Orte in Dortmund lassen Ihr Herz höher schlagen? Auf einer interaktiven Karte sammeln wir Ihre schönsten Orte und Erinnerungen in unserer Stadt. "Herzensorte" liefert dabei auch Inspirationen für Ausflüge und Entdeckungstouren.

Aktion "Herzensorte" in der Innenstadt
Bild: Frank Heldt Photography
Baustellen-Übersicht

Baumaßnahmen haben einen erheblichen Einfluss auf den Verkehr. Hier informiert die Stadt Dortmund über ihre aktuellen Baustellen.

Bauleiterin steht an einer Baustelle
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Dortmund-App macht dortmund.de mobil

Mit der neuen App ist die Stadt Dortmund digital dort, wo auch die Dortmunder*innen und ihre Besucher*innen sind. Zuhause, im Büro, im Stadion oder unterwegs.

Top-Nachrichten

Newsroom
zur Nachricht Familien tauchen im Museum Ostwall „Kopfüber in die Kunst“ Familien tauchen im Museum Ostwall „Kopfüber in die Kunst“ Fr 19. April 2024
Bild: Roland Baege
zur Nachricht Löwendenkmal zieht zu Artgenossen in den Zoo Löwendenkmal zieht zu Artgenossen in den Zoo Do 18. April 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Am Wochenende sind Dortmunds Straßen voll Am Wochenende sind Dortmunds Straßen voll Mi 17. April 2024
Kinder im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Jubeln erlaubt: 1:0 für spätes Public Viewing Jubeln erlaubt: 1:0 für spätes Public Viewing Mi 17. April 2024
Bild: Carsten Kobow / Stiftung DFB Fußballmuseum
zur Nachricht Stadtfest feiert die vielen Gesichter Dortmunds Stadtfest feiert die vielen Gesichter Dortmunds Di 16. April 2024
Die DORTBUNT-Bühne auf dem Friedensplatz.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Flo(h)rian lockt zum Feilschen und Flanieren Flo(h)rian lockt zum Feilschen und Flanieren Di 16. April 2024
Der Flo(h)rian-Flohmarkt im Westfalenpark Dortmund.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Fans posieren mit EM-Pokal und Albärt Fans posieren mit EM-Pokal und Albärt Mo 15. April 2024
Bild: Vera Loitzsch - UEFA / UEFA via Getty Images
zur Nachricht Anmeldung zum STADTRADELN 2024 ist ab sofort möglich Anmeldung zum STADTRADELN 2024 ist ab sofort möglich Mo 15. April 2024
Zwei Jugendliche in der Natur vor der Stadt-Skyline. Einer hält ein Fahrrad.
Bild: Roland Gorecki
zur Nachricht Schüler*innen turnen bei Kunstaktion im Rathaus Schüler*innen turnen bei Kunstaktion im Rathaus Mo 15. April 2024
Schüler* innen turnen bei Kunstaktion im Rathaus.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Kampstraße wird teilweise Fußgängerzone Kampstraße wird teilweise Fußgängerzone Fr 12. April 2024
Eine asphaltierte Straße, auf der bunte Kreise angebracht sind. Es handelt sich um die Kampstraße.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Do 11. April 2024
Eine Ratssitzung in Dortmund, Dezernent Stüdemann steht am Podium.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Außen-Gastro das ganze Jahr Außen-Gastro das ganze Jahr Do 11. April 2024
Zwei Personen auf dem Alten Markt trinken Bier
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht EM-Pokal kommt nach Dortmund EM-Pokal kommt nach Dortmund Mi 10. April 2024
Bild: Joe Kramer
zur Nachricht Dortmund lädt zur 63%-Wanderung ein Dortmund lädt zur 63%-Wanderung ein Di 9. April 2024
zur Nachricht Lottomillionär Chico: „Der Phoenix See hat sich in mein Herz gebaggert“ Lottomillionär Chico: „Der Phoenix See hat sich in mein Herz gebaggert“ Fr 5. April 2024
Chico und Candice fahren Tretboot auf dem Phoenix See.
Bild: Stadt Dortmund / Leonardo Hering

Top-Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
zur Veranstaltung Intermodellbau
Model des Schiffs "Noordsvaarder" in einem Wasserbecken
Bild: Messe Dortmund GmbH
So 21. April 2024
09:00 bis 17:00 Uhr

Westfalenhalle / Halle 3

Intermodellbau
zur Veranstaltung DEW21 E-Bike Festival 2024
Drei Fahrradfahrer auf dem E-Bike-Festival
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
So 21. April 2024
10:00 bis 17:00 Uhr

Dortmunder Innenstadt

DEW21 E-Bike Festival 2024
zur Veranstaltung Dalí - Gaudí - 3 Movements
Blick in die neue Dauerausstellungen bei Phoenix des Lumières in Dortmund - „DalÍ: Das endlose Rätsel
Bild: Falko Wübbecke

252 Termine

So 21. April 2024
10:00 bis 19:00 Uhr

Phoenix des Lumières

Dalí - Gaudí - 3 Movements
zur Veranstaltung Flo(h)rian Trödelmarkt
Eine Person stöbert an einem Flohmarktstand durch Comic-Hefte.
Bild: Westfalenpark
So 21. April 2024
11:00 bis 18:00 Uhr

Westfalenpark Dortmund

Flo(h)rian Trödelmarkt
zur Veranstaltung Königreich der Dinosaurier
Styracosaurus
So 21. April 2024
11:00 bis 20:00 Uhr

Messe Dortmund

Königreich der Dinosaurier
zur Veranstaltung Die Simpsons - Gelber wird’s nicht

163 Termine

So 21. April 2024
11:00 bis 18:00 Uhr

schauraum: comic + cartoon

Die Simpsons - Gelber wird’s nicht

Die exklusiv für Dortmund entstandene Jubiläumsausstellung zeigt alle Aspekte des gelben Jahrhundert-Phänomens

zur Veranstaltung Santiano - Auf nach Doggerland!
Mi 24. April 2024
20:00 Uhr

Westfalenhalle Dortmund

Santiano - Auf nach Doggerland!

Santiano begeistern mit ihren phänomenalen Live-Shows und immer wieder wechselnden Bühnenthemen nach wie vor Millionenpublikum.

zur Veranstaltung Dirty Dancing in Concert
Tanzszene aus Dirty Dancing in Concert - Tour 2024
Bild: Zdenko Hanout
Mi 24. April 2024
20:00 Uhr

Westfalenhalle / Halle 2

Dirty Dancing in Concert
zur Veranstaltung Spiel Doch! in Dortmund

3 Termine

Fr 26. April 2024
10:00 bis 19:00 Uhr

Westfalenhalle / Halle 4

Spiel Doch! in Dortmund

Die Publikumsmesse für Brett- und Kartenspiele.

zur Veranstaltung Ruhrpott Diplom
Menschen und Symbole des Ruhrgebiets
Bild: Christian Knaak

4 Termine

Sa 27. April 2024
16:00 Uhr

Berswordt-Halle

Ruhrpott Diplom
zur Veranstaltung Insomnia - Wenn meine Gedanken Pyjamaparty machen
Jugendclub 16Plus am Schauspiel Dortmund
Bild: Tebbe Fiedler

2 Termine

So 28. April 2024
18:00 Uhr

Theater Dortmund - Schauspielhaus

Insomnia - Wenn meine Gedanken Pyjamaparty machen
zur Veranstaltung Mayday 2024
Di 30. April 2024, 19:00 Uhr
bis Mi 1. Mai 2024, 09:00 Uhr

Westfalenhalle Dortmund

Mayday 2024

Die Mayday Dortmund ist eine der berühmtesten Partys der elektronischen Tanzmusik in Europa.

zur Veranstaltung Wanda - BEI NIEMAND ANDERS Tour 2024
Wanda
Bild: Luis Engels
Ausverkauft
Fr 3. Mai 2024
20:00 Uhr

Freizeitzentrum West (FZW)

Wanda - BEI NIEMAND ANDERS Tour 2024
zur Veranstaltung German Film & Comic Con - Spring Edition

2 Termine

Sa 4. Mai 2024
10:00 bis 19:00 Uhr

Westfalenhalle Dortmund

German Film & Comic Con - Spring Edition

Zur Frühjahrsausgabe erwartet dich ein prall gefülltes Programm.

zur Veranstaltung DORTBUNT!
DORTBUNT!
Bild: Roland Gorecki

2 Termine

Sa 4. Mai 2024
Uhrzeit nicht bekannt

Verschiedene Veranstaltungsorte

DORTBUNT!
zur Veranstaltung B2Run Dortmund
Di 7. Mai 2024
18:00 Uhr

Verschiedene Veranstaltungsorte

B2Run Dortmund

Gemeinsam aktiv auf der Strecke über das Gelände des Westfalenparks und durch den Signal Iduna Park

Top-Services

Alle Services
Bauakteneinsicht

Informationen zum Thema Bauaktenansicht: Die Stadt Dortmund archiviert zu öffentlich-rechtlichen Zwecken „Bauakten“ – weitere Details finden Sie hier.

Online-Service

Bewohnerparkausweis beantragen

Wenn Sie mit Haupt- oder Nebenwohnung in einer Bewohnerparkzone gemeldet sind, können Sie eine Ausnahmegenehmigung zum Parken beantragen.

Online-Service

Eheschließung (Anmeldung)

Sie möchten Ihre Eheschließung anmelden? Wichtige Informationen zu benötigten Unterlagen, relevante Fragen & Antworten & mehr Details finden Sie hier.

Online-Service

Existenzgründungen

STARTERCENTER NRW Westfälisches Ruhrgebiet bei der Wirtschaftsförderung Dortmund: Wir bieten Erst- & Intensivberatung in der Existenzgründungsphase.

Flurkarte / Stadtgrundkarte

Beim Katasteramt können Sie Einsicht in die Flurkarte / Stadtgrundkarte nehmen und gegen Gebühr Auszüge daraus erhalten. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Online-Service

Führungszeugnis beantragen

Sie möchten Ihr Führungszeugnis beantragen? Details zum Antrag, Fragen & Antworten, Formulare, Gebühren & weitere Informationen finden Sie hier.

Online-Service

Gewerbeanmeldung

Eine Gewerbeanmeldung ist nötig, wenn Sie einen selbstständigen Gewerbebetrieb mit festem Betriebssitz neu eröffnen. Weitere Details finden Sie hier.

Online-Service

Hundesteuer

Hier finden Sie alle Themen rund um das Thema Hundesteuer: Details zu An- oder Abmeldungen, Ersatzmarken und vielen weiteren Themen finden Sie hier.

Online-Service

KFZ-Kennzeichen (Allgemeine Infos)

Wir informieren Sie zu allen Themen rund um KFZ-Kennzeichen: Details zu Kombinationsmöglichkeiten, Wunschkennzeichen & mehr finden Sie hier.

Kita-Anmeldung

Schnelle & einfache Anmeldung über das Kita-Portal Dortmund: Details, Ihre Vorteile & viele weitere Informationen finden Sie hier – mehr erfahren.

Online-Service

Kraftfahrzeug abmelden

Wir informieren Sie über die Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen & Anhängern in Dortmund. Formulare & weitere Details finden Sie hier – mehr erfahren.

Online-Service

Melderegisterauskunft (online)

Wir informieren über unsere Leistung Melderegister (online): Details zur Auskunftserteilung der Meldebehörde – z. B. zu Gebühren – erfahren Sie hier.

Online-Service

Modellbootgenehmigung

Sie möchten mit Funktionsmodellbooten den PhoenixSee in Dortmund befahren? Informationen hierzu, Ihr Antragsformular & mehr Details finden Sie hier.

Online-Service

Personalausweis

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Personalausweis – z.B. zur Nutzung von Speed-Capture (digitale Erfassung biometrischer Daten).

Recyclinghöfe

Informationen zum Thema „Recyclinghöfe“: Wir stellen die Dienstleistung der EDG (Entsorgung Dortmund GmbH) vor – Details & Links finden Sie hier.

Dortmund erleben

Dortmund erleben
Westfalenpark

Als einer der schönsten Gärten Europas ist der Westfalenpark grüne Oase im Stadtgebiet, aber auch attraktiver Freizeitpark für die Region. Durch 2.600 Rosenarten, den Abenteuerspielplatz und den Fernsehturm ist der Park jeden Tag einen Besuch wert. Events wie das Lichterfest, das Juicybeats-Festival und die UEFA EURO 2024 machen ihn zur großen Bühne.

Bild: Roland Gorecki
Deutsches Fußballmuseum

Die Geschichte des Ballsports: Von der Nationalmannschaft bis zu den Vereinswettbewerben. Highlights sind die Hall of Fame, das 3D-Kino und alles zum WM-Titel 2014.

Familie bestaunt den WM-Pokal in der "Schatzkammer" des Fußballmuseum
Bild: DFM/Schütze
Theater Dortmund Oper Ballett Schauspiel
BVB / Signal Iduna Park

Das Stadion ist die Heimat von Borussia Dortmund. Zu den Heimspielen "pilgern" über 80.000 Borussia-Fans zum "Tempel" - Sein Herzstück ist die "Südtribüne". Wer keine der begehrten Karten erworben hat, kann Führungen buchen oder das BVB-Museum Borusseum in der Nord-Ost-Ecke besuchen. Zur EURO2024 werden im Stadion sechs Spiele ausgetragen, unter anderem ein Achtel- und ein Halbfinale.

BVB-Fans im Stadion
Bild: Stadt Dortmund
Dortmunder U

Das Dortmunder U ist das Kunst- und Kreativzentrum im Herzen der Stadt und längst zur Landmarke in der Innenstadt geworden. Weithin sichtbar ist die Kunstinstallation "Fliegende Bilder" an der Spitze des Turms zu sehen. Im U befinden sich unter anderem das Museum Ostwall, ein Restaurant, ein Club und eine Aussichtsplattform.

Konzert auf der Dachterrasse des Dortmunder U
Bild: Roland Baege
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Naturmuseum Dortmund Brauerei-Museum Alle Dortmunder Museen
PHOENIX See

Der 24 Hektar große See auf dem ehemaligen Stahlwerks-Areal Phoenix in Hörde ist Anziehungspunkt für Erholung und Sport.

Zwei Mädchen spazieren mit ihren Skateboards unter dem Arm über einen Hügel, im Hintergrund ist der Phönixsee zu sehen
Zoo Dortmund

Der Dortmunder Zoo gilt als der parkähnlichste in der Region. Die Vielfalt an Tieren - 1.600 in 173 Arten - umfasst Löwen, Erdmännchen, Pinguine, Giraffen, Robben oder Nashörner und natürlich die Ameisenbären. Die Parklandschaft mit ihrem alten Baumbestand und die verschiedenen Tierhäuser machen den Zoobesuch bei jedem Wetter zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Dortmunder Momente

Heinz Keppmann erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande - Glückwünsche auch von Edin Terzić
Heinz Keppmann - lebende BVB-Legende, bekannt als Trainer von Michael Zorc oder Eike Immel - bekam am 18. April von Oberbürgermeister Westphal das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Zum Gratulieren kamen Familie, Freund*innen und zahlreiche Vertreter*innen vom BVB, darunter auch aktueller Coach Edin Terzic. Heinz Keppmann hatte sich über Jahrzehnte nachhaltig für den Fußball in Nordrhein-Westfalen und Dortmund eingesetzt – neben internationaler Zusammenarbeit und politischen Engagement war seine Herzensangelegenheit jedoch immer die Nachwuchsarbeit.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Heinz Keppmann erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande - Glückwünsche auch von Edin Terzić
Heinz Keppmann - lebende BVB-Legende, bekannt als Trainer von Michael Zorc oder Eike Immel - bekam am 18. April von Oberbürgermeister Westphal das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Zum Gratulieren kamen Familie, Freund*innen und zahlreiche Vertreter*innen vom BVB, darunter auch aktueller Coach Edin Terzic. Heinz Keppmann hatte sich über Jahrzehnte nachhaltig für den Fußball in Nordrhein-Westfalen und Dortmund eingesetzt – neben internationaler Zusammenarbeit und politischen Engagement war seine Herzensangelegenheit jedoch immer die Nachwuchsarbeit.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Birgit Lindstedt (Ambulanter Kinderhospizdienst Löwenzahn), Dr. Michael Stille (Orchesterdirektor), Sabine Hense (Gast-Haus e.V.), Markus Beul (Orchestervorstandsmitglied), Regina Schubert (Halte Stelle), Gabriel Feltz (Generalmusikdirektor).
Beim traditionellen Heilig-Abend-Konzert der Dortmunder Philharmoniker am 24. Dezember 2023 sammelte das Orchester der Stadt 24.066,90 Euro für gute Zwecke ein. Generalmusikdirektor Gabriel Feltz übergab mit Orchesterdirektor Dr. Michael Stille und dem Orchestervorstandsmitglied Marcus Beul den Gesamterlös an das „Gast-Haus e. V“., das „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn“ und die „Halte Stelle e.V.“ Das Heilig-Abend-Konzert der Dortmunder Philharmoniker ist eine Tradition, bei der die Einnahmen aus dem Kartenverkauf und dem Verkauf der Backwarenspende der Bäckerei Grobe stets an Menschen in Not gehen.
Bild: Michelle Piras
Birgit Lindstedt (Ambulanter Kinderhospizdienst Löwenzahn), Dr. Michael Stille (Orchesterdirektor), Sabine Hense (Gast-Haus e.V.), Markus Beul (Orchestervorstandsmitglied), Regina Schubert (Halte Stelle), Gabriel Feltz (Generalmusikdirektor).
Beim traditionellen Heilig-Abend-Konzert der Dortmunder Philharmoniker am 24. Dezember 2023 sammelte das Orchester der Stadt 24.066,90 Euro für gute Zwecke ein. Generalmusikdirektor Gabriel Feltz übergab mit Orchesterdirektor Dr. Michael Stille und dem Orchestervorstandsmitglied Marcus Beul den Gesamterlös an das „Gast-Haus e. V“., das „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn“ und die „Halte Stelle e.V.“ Das Heilig-Abend-Konzert der Dortmunder Philharmoniker ist eine Tradition, bei der die Einnahmen aus dem Kartenverkauf und dem Verkauf der Backwarenspende der Bäckerei Grobe stets an Menschen in Not gehen.
Bild: Michelle Piras
Stolze Gesichter beim ersten \
Drei junge, talentierte Cellistinnen von DORTMUND MUSIK sind vom ersten „Nationalen FILUM Talentwettbewerb 2024“ in Filderstadt als Preisträgerinnen nach Dortmund zurückgekehrt. Noemi Sandoz, Berta Biosca und Maria Bovensmann haben sich in dem starken Teilnehmerfeld mit 48 jungen Musiker*innen aus ganz Deutschland behauptet. Maria Bovensmann und Berta Biosca haben sich den dritten Preis und beide zusätzlich einen Sonderpreis für ihr modernes Werk erspielt. Noemi Sandoz hat alle hinter sich gelassen und den ersten Preis in ihrer Altersgruppe gewonnen.
Bild: Stadt Dortmund
Stolze Gesichter beim ersten \
Drei junge, talentierte Cellistinnen von DORTMUND MUSIK sind vom ersten „Nationalen FILUM Talentwettbewerb 2024“ in Filderstadt als Preisträgerinnen nach Dortmund zurückgekehrt. Noemi Sandoz, Berta Biosca und Maria Bovensmann haben sich in dem starken Teilnehmerfeld mit 48 jungen Musiker*innen aus ganz Deutschland behauptet. Maria Bovensmann und Berta Biosca haben sich den dritten Preis und beide zusätzlich einen Sonderpreis für ihr modernes Werk erspielt. Noemi Sandoz hat alle hinter sich gelassen und den ersten Preis in ihrer Altersgruppe gewonnen.
Bild: Stadt Dortmund
Mitarbeiter der EDG spricht mit kleinem Jungen
13.300 motivierte Dortmunder*innen machten in diesem Jahr bei der Müllsammelaktion cleanupDO mit. Der Rekord wurde zum krönenden Abschluss am Samstag, den 13. April, gefeiert. Die EDG stellte sich mit ihren Fahrzeugen auf dem Platz vor der Reinoldi-Kirche vor. Doch nicht nur das: Interessierte konnten sogar selbst erkunden und fahren. Mitmachaktionen, ein Glücksrad und die traditionelle Preisverlosung rundeten den gelungenen Familientag ab.
Bild: EDG / Ursula Dören
Mitarbeiter der EDG spricht mit kleinem Jungen
13.300 motivierte Dortmunder*innen machten in diesem Jahr bei der Müllsammelaktion cleanupDO mit. Der Rekord wurde zum krönenden Abschluss am Samstag, den 13. April, gefeiert. Die EDG stellte sich mit ihren Fahrzeugen auf dem Platz vor der Reinoldi-Kirche vor. Doch nicht nur das: Interessierte konnten sogar selbst erkunden und fahren. Mitmachaktionen, ein Glücksrad und die traditionelle Preisverlosung rundeten den gelungenen Familientag ab.
Bild: EDG / Ursula Dören
OB eröffnet das Dortmunder Stadtgespräch
Um das Aufwachsen und die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in Dortmund ging es bei den „Dortmunder Stadtgesprächen“ am Freitag, 12. April. Oberbürgermeister Thoma Westphal eröffnete die Veranstaltung. Angereichert wurde sie mit Gast-Vorträgen aus historischer, städtebaulicher, sozialwissenschaftlicher und medizinischer Perspektive. Dieser ganzheitliche Ansatz soll die Chancengleichheit in der Stadt fördern und für jedes Kind die besten Möglichkeiten schaffen.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
OB eröffnet das Dortmunder Stadtgespräch
Um das Aufwachsen und die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in Dortmund ging es bei den „Dortmunder Stadtgesprächen“ am Freitag, 12. April. Oberbürgermeister Thoma Westphal eröffnete die Veranstaltung. Angereichert wurde sie mit Gast-Vorträgen aus historischer, städtebaulicher, sozialwissenschaftlicher und medizinischer Perspektive. Dieser ganzheitliche Ansatz soll die Chancengleichheit in der Stadt fördern und für jedes Kind die besten Möglichkeiten schaffen.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
UEFA EURO 2024 Maskottchen Albärt mit dem EM-okal vor dem Deutschen Fußballmuseum.
Die „Trophy Tour“ zur UEFA EURO 2024 machte am 13.4. Station in der Host City Dortmund. Die Trophäe besuchte bedeutende Orte wie den Borsigplatz, das Dortmunder U, das Deutsche Fußballmuseum, die UEFA EURO Bahn der DSW21, das Stadion und den Hochofen am Phoenix West Gelände. Am Sonntag (14.4.) steht die Trophäe beim Familienfest auf dem Friedensplatz und wer will, kann sich mit dieser ablichten lassen. Begleitet wird das Event am Sonntag von vielen Aktionen für die ganze Familie und der Möglichkeit zum Kicken.
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
UEFA EURO 2024 Maskottchen Albärt mit dem EM-okal vor dem Deutschen Fußballmuseum.
Die „Trophy Tour“ zur UEFA EURO 2024 machte am 13.4. Station in der Host City Dortmund. Die Trophäe besuchte bedeutende Orte wie den Borsigplatz, das Dortmunder U, das Deutsche Fußballmuseum, die UEFA EURO Bahn der DSW21, das Stadion und den Hochofen am Phoenix West Gelände. Am Sonntag (14.4.) steht die Trophäe beim Familienfest auf dem Friedensplatz und wer will, kann sich mit dieser ablichten lassen. Begleitet wird das Event am Sonntag von vielen Aktionen für die ganze Familie und der Möglichkeit zum Kicken.
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
Dortmunder Mahnwache Feministisch. Gegen Rechts.
Die AWO Dortmund und andere Organisationen wie die Dortmunder Frauenverbände, der DGB Dortmund-Hellweg und das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund organisierten am 9. April, eine feministische Mahnwache unter dem Motto „Dortmund: Feministisch. Gegen Rechts!“. Ziel war es, auf die Gefahren antifeministischer Strömungen aufmerksam zu machen. Die Teilnehmenden betonten den Zusammenhang zwischen Rechtspopulismus und Antifeminismus sowie die Notwendigkeit, aktiv gegen rechtsextreme Kräfte einzutreten und sich für Gleichstellung und Frauenrechte einzusetzen.
Bild: Stadt Dortmund / Christian Teichmann
Dortmunder Mahnwache Feministisch. Gegen Rechts.
Die AWO Dortmund und andere Organisationen wie die Dortmunder Frauenverbände, der DGB Dortmund-Hellweg und das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund organisierten am 9. April, eine feministische Mahnwache unter dem Motto „Dortmund: Feministisch. Gegen Rechts!“. Ziel war es, auf die Gefahren antifeministischer Strömungen aufmerksam zu machen. Die Teilnehmenden betonten den Zusammenhang zwischen Rechtspopulismus und Antifeminismus sowie die Notwendigkeit, aktiv gegen rechtsextreme Kräfte einzutreten und sich für Gleichstellung und Frauenrechte einzusetzen.
Bild: Stadt Dortmund / Christian Teichmann
Drei Personen stehen an einem Stehtisch und schreiben auf Blätter.
Gemeinsam die Zukunft gestalten: Darum ging es bei der Auftaktveranstaltung des Dortmunder Stadtgesprächs am Dienstag, 9. April. Dazu hatte Oberbürgermeister Thomas Westphal im Auftrag des Rats Bürger*innen, Unternehmer*innen, Vertreter*innen von Vereinen und Organisationen sowie politische Entscheidungsträger*innen in die Bürgerhalle im Rathaus eingeladen. Rund 200 Gäste beschäftigten sich mit Fragen wie: Welche Stärken hat Dortmund? Was kann man verbessern? Und wie möchte man in Zukunft zusammenleben? OB Westphal verwies auf die geänderten Rahmenbedingungen für Dortmund: „Wir werden deutlich wachsen und deshalb brauchen wir Konzepte für das künftige Zusammenleben. Vertrauen oder Nachbarschaften pflegen werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Und deshalb wollen wir mit Ihnen gemeinsam diese Stadtstrategie entwickeln.“
Bild: Stadt Dortmund / Leopold Achilles
Drei Personen stehen an einem Stehtisch und schreiben auf Blätter.
Gemeinsam die Zukunft gestalten: Darum ging es bei der Auftaktveranstaltung des Dortmunder Stadtgesprächs am Dienstag, 9. April. Dazu hatte Oberbürgermeister Thomas Westphal im Auftrag des Rats Bürger*innen, Unternehmer*innen, Vertreter*innen von Vereinen und Organisationen sowie politische Entscheidungsträger*innen in die Bürgerhalle im Rathaus eingeladen. Rund 200 Gäste beschäftigten sich mit Fragen wie: Welche Stärken hat Dortmund? Was kann man verbessern? Und wie möchte man in Zukunft zusammenleben? OB Westphal verwies auf die geänderten Rahmenbedingungen für Dortmund: „Wir werden deutlich wachsen und deshalb brauchen wir Konzepte für das künftige Zusammenleben. Vertrauen oder Nachbarschaften pflegen werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Und deshalb wollen wir mit Ihnen gemeinsam diese Stadtstrategie entwickeln.“
Bild: Stadt Dortmund / Leopold Achilles
Trauernde legen am Gedenkstein Sträuße nieder.
An der Mallinckrodtstraße 190 wurde auch in diesem Jahr am 4. April dem getöteten Mehmet Kubaşık gedacht. 2006 wurde Kubaşık an diesem Ort von der rechtsextremistischen Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) in seinem Kiosk ermordet. Zum Gedenken kamen Bürgermeisterin Ute Mais, Generalkonsul der Republik Türkei Taylan Oezguer Aydin und Angehörige des Verstorbenen. Ein Gedenkstein erinnert ganzjährig an die grausame Tat.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schuetze
Trauernde legen am Gedenkstein Sträuße nieder.
An der Mallinckrodtstraße 190 wurde auch in diesem Jahr am 4. April dem getöteten Mehmet Kubaşık gedacht. 2006 wurde Kubaşık an diesem Ort von der rechtsextremistischen Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) in seinem Kiosk ermordet. Zum Gedenken kamen Bürgermeisterin Ute Mais, Generalkonsul der Republik Türkei Taylan Oezguer Aydin und Angehörige des Verstorbenen. Ein Gedenkstein erinnert ganzjährig an die grausame Tat.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schuetze
Personaldezernent Christian Uhr schüttelt Simone Hülsmann, der neuen Leiterin des Personal- und Organisationsamtes, die Hand.
Das Personal- und Organisationsamt der Stadt Dortmund hat eine neue Leiterin: Simone Hülsmann. Der Dezernent für Personal und Organisation, Christian Uhr, gratulierte Hülsmann zur neuen Position. Sie stehe für den Wandlungsprozess – die richtige Wahl also für ein Amt, das sich mit vielen Zukunftsfragen beschäftigt. An der digitalen Zukunft und an modernen, agilen Arbeitsformen weiterzuarbeiten, gehört mit zu ihren Aufgaben. „Mit der Personalarbeit und in meiner Funktion kann ich in diesem großen ‚Gemischtwarenladen‘ Stadt wirklich am Zahn der Zeit gestalten und organisieren“, so die neue Amtsleiterin.
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador
Personaldezernent Christian Uhr schüttelt Simone Hülsmann, der neuen Leiterin des Personal- und Organisationsamtes, die Hand.
Das Personal- und Organisationsamt der Stadt Dortmund hat eine neue Leiterin: Simone Hülsmann. Der Dezernent für Personal und Organisation, Christian Uhr, gratulierte Hülsmann zur neuen Position. Sie stehe für den Wandlungsprozess – die richtige Wahl also für ein Amt, das sich mit vielen Zukunftsfragen beschäftigt. An der digitalen Zukunft und an modernen, agilen Arbeitsformen weiterzuarbeiten, gehört mit zu ihren Aufgaben. „Mit der Personalarbeit und in meiner Funktion kann ich in diesem großen ‚Gemischtwarenladen‘ Stadt wirklich am Zahn der Zeit gestalten und organisieren“, so die neue Amtsleiterin.
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador
Norbert Schilff, Nicole Godard und Georg Deventer erinnerten mit bewegenden Worten an die Opfer und mahnten zur Erinnerung und Aufklärung.
Bei der jährlichen Gedenkveranstaltung in der Bittermark kamen auf Einladung von Oberbürgermeister Thomas Westphal an Karfreitag (29.3.) zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland zusammen. Am Mahnmal in der Bittermark gedachten sie der über 200 Menschen, die in den Ostertagen 1945 von der Dortmunder Gestapo in Massenerschießungen im Rombergpark und in der Bittermark ermordet wurden. Norbert Schilff, Bürgermeister der Stadt Dortmund, Nicole Godard, Vizepräsidentin des Verbandes der französischen Zwangs- und Arbeitsdeportierten und Georg Deventer, Vorsitzender des Fördervereins Gedenkstätte Steinwache/Internationales Rombergpark-Komitee e.V. erinnerten mit gedenkenden und mahnenden Worten an die Opfer.
Bild: Stephan Schütze
Norbert Schilff, Nicole Godard und Georg Deventer erinnerten mit bewegenden Worten an die Opfer und mahnten zur Erinnerung und Aufklärung.
Bei der jährlichen Gedenkveranstaltung in der Bittermark kamen auf Einladung von Oberbürgermeister Thomas Westphal an Karfreitag (29.3.) zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland zusammen. Am Mahnmal in der Bittermark gedachten sie der über 200 Menschen, die in den Ostertagen 1945 von der Dortmunder Gestapo in Massenerschießungen im Rombergpark und in der Bittermark ermordet wurden. Norbert Schilff, Bürgermeister der Stadt Dortmund, Nicole Godard, Vizepräsidentin des Verbandes der französischen Zwangs- und Arbeitsdeportierten und Georg Deventer, Vorsitzender des Fördervereins Gedenkstätte Steinwache/Internationales Rombergpark-Komitee e.V. erinnerten mit gedenkenden und mahnenden Worten an die Opfer.
Bild: Stephan Schütze
Neue FABIDO Fachkräfte sind bei einem Onboarding-Event mit Informationen über ihren Arbeitgeber versorgt worden, um sich schneller im Job einzuleben.
Im vergangenen Jahr hat FABIDO, ein städtischer Kita-Träger in Dortmund, mehr als 60 neue Fachkräfte eingestellt, um die Betreuung von Kleinkindern zu stärken. Diese Mitarbeiter*innen wurden bei einem Onboarding-Event über den Arbeitgeber informiert. Neben pädagogischem Personal wurden auch hauswirtschaftliche Kräfte angeworben. Am Onboarding-Event nahm auch der Geschäftsführer Daniel Kunstleben teil und informierte über Entwicklungsmöglichkeiten. Es gab auch einen Bereich zum Thema mentale Gesundheit mit einem Vortrag über die Bedeutung positiver Gedanken im Arbeitsleben.
Bild: FABIDO / Manuela Piechota
Neue FABIDO Fachkräfte sind bei einem Onboarding-Event mit Informationen über ihren Arbeitgeber versorgt worden, um sich schneller im Job einzuleben.
Im vergangenen Jahr hat FABIDO, ein städtischer Kita-Träger in Dortmund, mehr als 60 neue Fachkräfte eingestellt, um die Betreuung von Kleinkindern zu stärken. Diese Mitarbeiter*innen wurden bei einem Onboarding-Event über den Arbeitgeber informiert. Neben pädagogischem Personal wurden auch hauswirtschaftliche Kräfte angeworben. Am Onboarding-Event nahm auch der Geschäftsführer Daniel Kunstleben teil und informierte über Entwicklungsmöglichkeiten. Es gab auch einen Bereich zum Thema mentale Gesundheit mit einem Vortrag über die Bedeutung positiver Gedanken im Arbeitsleben.
Bild: FABIDO / Manuela Piechota
Fabian Raffel (Einsatzleiter DLRG), Michael Platz (Geschäftsführung DLRG), OB Thomas Westphal und Stefan Raetsch (Vorsitzender des DLRG-Bezirks Dortmund)
Der Dortmunder Bezirk der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erhält von der Stadt Dortmund eine Spende über 20.000 Euro. Die DLRG Dortmund übernimmt regelmäßig Aufgaben im Katastrophenschutz und der Gefahrenabwehr. Dafür benötigen die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen Arbeitskleidung sowie spezielle Ausrüstung. Die Stadt Dortmund unterstützt den gemeinnützigen Verein mit der einmaligen Zuwendung, damit er die erforderliche Ausrüstung für die Ehrenamtlichen neu anschaffen bzw. erneuern kann.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Fabian Raffel (Einsatzleiter DLRG), Michael Platz (Geschäftsführung DLRG), OB Thomas Westphal und Stefan Raetsch (Vorsitzender des DLRG-Bezirks Dortmund)
Der Dortmunder Bezirk der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erhält von der Stadt Dortmund eine Spende über 20.000 Euro. Die DLRG Dortmund übernimmt regelmäßig Aufgaben im Katastrophenschutz und der Gefahrenabwehr. Dafür benötigen die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen Arbeitskleidung sowie spezielle Ausrüstung. Die Stadt Dortmund unterstützt den gemeinnützigen Verein mit der einmaligen Zuwendung, damit er die erforderliche Ausrüstung für die Ehrenamtlichen neu anschaffen bzw. erneuern kann.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Das Gleichstellungsbüro Dortmund nimmt den Internationalen Frauentag zum Anlass, den Edith Peritz-Preis zu verleihen.
Die Stadt Dortmund verknüpfte den Internationalen Weltfrauentag am 8. März mit der Vergabe des Edith-Peritz-Preis. Ausgezeichnet mit diesem Gleichstellungspreis wurde die Dortmunder Ärztin Gabie Raven. Sie setzt sich für den selbstbestimmten Schwangerschaftsabbruch ein. „My body – my choice“ (deutsch: Mein Körper – meine Entscheidung) – dafür steht auch der DGB Dortmund, der die Nominierung für die diesjährige Preisträgerin Gabie Raven eingebracht hatte. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde vom Soroptimist-Club Dortmund RuhrRegion (l. Präsidentin Marita Heinrich-Böcking) und vom Gleichstellungsbüro (r. Maresa Feldmann) ausgelobt und von OB Thomas Westphal übergeben.
Bild: Stadt Dortmund / Leopold Achilles
Das Gleichstellungsbüro Dortmund nimmt den Internationalen Frauentag zum Anlass, den Edith Peritz-Preis zu verleihen.
Die Stadt Dortmund verknüpfte den Internationalen Weltfrauentag am 8. März mit der Vergabe des Edith-Peritz-Preis. Ausgezeichnet mit diesem Gleichstellungspreis wurde die Dortmunder Ärztin Gabie Raven. Sie setzt sich für den selbstbestimmten Schwangerschaftsabbruch ein. „My body – my choice“ (deutsch: Mein Körper – meine Entscheidung) – dafür steht auch der DGB Dortmund, der die Nominierung für die diesjährige Preisträgerin Gabie Raven eingebracht hatte. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde vom Soroptimist-Club Dortmund RuhrRegion (l. Präsidentin Marita Heinrich-Böcking) und vom Gleichstellungsbüro (r. Maresa Feldmann) ausgelobt und von OB Thomas Westphal übergeben.
Bild: Stadt Dortmund / Leopold Achilles
Vier Personen stehen auf einer Baustelle und halten die Pläne für den neuen Spielplatz hoch
Eving bekommt einen neuen Treffpunkt für alle, die gern Fitness an der frischen Luft machen, oder sich einfach in netter Umgebung treffen möchten: die neue Parkour- und Trendsportanlage am Externbergpark. Zum Baustart am 7. März kamen Bezirksbürgermeister Oliver Stens (l.) sowie Vertreter*innen des Grünflächenamtes und Jugendamtes und der Bezirksvertretung Eving zusammen. Die 1.160 Quadratmeter große Anlage, u.a. mit Kletterwand und Streetball-Feld, soll zum Sommer fertig sein.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Vier Personen stehen auf einer Baustelle und halten die Pläne für den neuen Spielplatz hoch
Eving bekommt einen neuen Treffpunkt für alle, die gern Fitness an der frischen Luft machen, oder sich einfach in netter Umgebung treffen möchten: die neue Parkour- und Trendsportanlage am Externbergpark. Zum Baustart am 7. März kamen Bezirksbürgermeister Oliver Stens (l.) sowie Vertreter*innen des Grünflächenamtes und Jugendamtes und der Bezirksvertretung Eving zusammen. Die 1.160 Quadratmeter große Anlage, u.a. mit Kletterwand und Streetball-Feld, soll zum Sommer fertig sein.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Oberbürgermeister Thomas Westphal beim 8. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2024.
Die Intensivierung der Geschäftsbeziehungen zu den Ländern Afrikas gilt als Erfolgsfaktor für die Zukunft. Das 8. Deutsch-Afrikanische Wirtschaftsforum NRW 2024 am 6. März in Dortmund bietet hierzu Unternehmen des Mittelstands mit Interesse am Africa Business exklusive Einblicke, topaktuelle Marktinformationen und vor allem exklusives Networking.
Bild: Stadt Dortmund / Oliver Schaper
Oberbürgermeister Thomas Westphal beim 8. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2024.
Die Intensivierung der Geschäftsbeziehungen zu den Ländern Afrikas gilt als Erfolgsfaktor für die Zukunft. Das 8. Deutsch-Afrikanische Wirtschaftsforum NRW 2024 am 6. März in Dortmund bietet hierzu Unternehmen des Mittelstands mit Interesse am Africa Business exklusive Einblicke, topaktuelle Marktinformationen und vor allem exklusives Networking.
Bild: Stadt Dortmund / Oliver Schaper
Oberbürgermeister Thomas Westphal überreicht dem Schürener Andreas Bäslack das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Andreas Bäslack erhielt am Donnerstag, 7. März, das Bundesverdienstkreuz am Bande, überreicht von Oberbürgermeister Thomas Westphal. Diese Auszeichnung wurde ihm für sein langjähriges soziales und gewerkschaftliches Engagement verliehen. Bäslack ist seit 1990 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Dortmund und leitet den Ortsverein Dortmund-Schüren seit 1993. In dieser Funktion hat er vielfältige Programme wie Selbstverteidigungskurse für Frauen und einen Mittagstisch für Senioren initiiert. Zusätzlich ist er seit 1988 Mitglied der SPD und aktuell Ortsvereinsvorsitzender in Dortmund-Schüren. Als Vertrauensmann seiner Gewerkschaft und Schiedsperson hat er sich ebenfalls ausgezeichnet. In seiner 15-jährigen Amtszeit als Schiedsperson hat er über 100 Fälle erfolgreich abgeschlossen.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Oberbürgermeister Thomas Westphal überreicht dem Schürener Andreas Bäslack das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Andreas Bäslack erhielt am Donnerstag, 7. März, das Bundesverdienstkreuz am Bande, überreicht von Oberbürgermeister Thomas Westphal. Diese Auszeichnung wurde ihm für sein langjähriges soziales und gewerkschaftliches Engagement verliehen. Bäslack ist seit 1990 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Dortmund und leitet den Ortsverein Dortmund-Schüren seit 1993. In dieser Funktion hat er vielfältige Programme wie Selbstverteidigungskurse für Frauen und einen Mittagstisch für Senioren initiiert. Zusätzlich ist er seit 1988 Mitglied der SPD und aktuell Ortsvereinsvorsitzender in Dortmund-Schüren. Als Vertrauensmann seiner Gewerkschaft und Schiedsperson hat er sich ebenfalls ausgezeichnet. In seiner 15-jährigen Amtszeit als Schiedsperson hat er über 100 Fälle erfolgreich abgeschlossen.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Ob Westphal spricht bei Equal Pay Day
Zum Equal Pay Day am 6. März zogen Dortmunder Frauen durch die City und protestierten für die Gleichstellung und Gleichbezahlung der Geschlechter. Der Demonstrationszug endete im Dortmunder U. Dort ging es mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema geschlechterspezifische Kommunikation und geschlechtsunabhängige Anerkennung im Job. Auch Oberbürgermeister Thomas Westphal kam zu der Veranstaltung und sprach seine Solidarität mit den anwesenden Frauen aus.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Ob Westphal spricht bei Equal Pay Day
Zum Equal Pay Day am 6. März zogen Dortmunder Frauen durch die City und protestierten für die Gleichstellung und Gleichbezahlung der Geschlechter. Der Demonstrationszug endete im Dortmunder U. Dort ging es mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema geschlechterspezifische Kommunikation und geschlechtsunabhängige Anerkennung im Job. Auch Oberbürgermeister Thomas Westphal kam zu der Veranstaltung und sprach seine Solidarität mit den anwesenden Frauen aus.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Händler*innen verteilen nachhaltige UEFA EURO 2024 Obst- und Gemüsebeutel an die Marktbesucher*innen.
Die AG Nachhaltigkeit der Host City Dortmund für die UEFA EURO 2024 verteilte am 6. März vor Marktbeginn nachhaltig produzierte Obst- und Gemüsebeutel. Diese können kostenfrei als Alternative zu Plastiktüten an die Marktbesucher*innen verteilt werden. Diese Beutel sind durch hochwertige Siegel wie das GOTS-Siegel, den Blauen Engel, Fairtrade Cotton und 100% Bio-Baumwolle gekennzeichnet, was ihre Qualität und Nachhaltigkeit unterstreicht. Ziel der Aktion ist es, auf den hohen Plastiktütenverbrauch hinzuweisen und zu verdeutlichen, dass dieser durch die Verwendung kleinerer, plastikfreier Gemüsebeutel reduziert werden kann.
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
Händler*innen verteilen nachhaltige UEFA EURO 2024 Obst- und Gemüsebeutel an die Marktbesucher*innen.
Die AG Nachhaltigkeit der Host City Dortmund für die UEFA EURO 2024 verteilte am 6. März vor Marktbeginn nachhaltig produzierte Obst- und Gemüsebeutel. Diese können kostenfrei als Alternative zu Plastiktüten an die Marktbesucher*innen verteilt werden. Diese Beutel sind durch hochwertige Siegel wie das GOTS-Siegel, den Blauen Engel, Fairtrade Cotton und 100% Bio-Baumwolle gekennzeichnet, was ihre Qualität und Nachhaltigkeit unterstreicht. Ziel der Aktion ist es, auf den hohen Plastiktütenverbrauch hinzuweisen und zu verdeutlichen, dass dieser durch die Verwendung kleinerer, plastikfreier Gemüsebeutel reduziert werden kann.
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
Lagebesprechung bei einer Übung der Analytischen Task Force (ATF) der Feuerwehr Dortmund vor dem Einsatzort.
Etwa 15 Kolleg*innen der Analytischen Task Force (ATF) der Feuerwehr Dortmund nahmen am Dienstag, 5. März, an einer Übung teil. Das Szenario involvierte ein verlassenes Bürogebäude der TU Dortmund, in dem eine potenziell gefährliche Substanz aus einer beschädigten Decke tropfte. Proben der Substanz wurden gesichert und im mobilen ATF-Labor der Feuerwache 8 in Eichlinghofen untersucht. Einsatzleiter Daniel van Kerkhoven erklärte, dass die ATF Dortmund nicht nur bei chemischen, sondern auch bei biologischen, radiologischen und nuklearen Gefahrenlagen (CBRN) eingesetzt wird.
Bild: Stadt Dortmund / Torsten Tullius
Lagebesprechung bei einer Übung der Analytischen Task Force (ATF) der Feuerwehr Dortmund vor dem Einsatzort.
Etwa 15 Kolleg*innen der Analytischen Task Force (ATF) der Feuerwehr Dortmund nahmen am Dienstag, 5. März, an einer Übung teil. Das Szenario involvierte ein verlassenes Bürogebäude der TU Dortmund, in dem eine potenziell gefährliche Substanz aus einer beschädigten Decke tropfte. Proben der Substanz wurden gesichert und im mobilen ATF-Labor der Feuerwache 8 in Eichlinghofen untersucht. Einsatzleiter Daniel van Kerkhoven erklärte, dass die ATF Dortmund nicht nur bei chemischen, sondern auch bei biologischen, radiologischen und nuklearen Gefahrenlagen (CBRN) eingesetzt wird.
Bild: Stadt Dortmund / Torsten Tullius
Jahresempfang der Gastronomen im Westfälischer Industrieklub.
Am Dienstag, 5. März, nahm Oberbürgermeister Thomas Westphal am Jahresempfang der Gastronomen im Westfälischen Industrieklub teil. In den einzelnen Grußworten wurde besonders der Fachkräftemangel hervorgehoben, der auch zu einem Personalmangel in der Gastronomie führt. Um dieser Herausforderung zu begegnen, wurden einige „Küchenhelfer“ aus dem Publikum rekrutiert, um bei der Zubereitung von Speisen zu unterstützen. Eine „Showküche“ im Saal ermöglichte es den Gästen, sowohl zuzusehen als auch aktiv mitzumachen. OB Westphal betonte zudem die Bedeutung und die positiven Auswirkungen der EURO2024 für die Gastronomiebranche.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Jahresempfang der Gastronomen im Westfälischer Industrieklub.
Am Dienstag, 5. März, nahm Oberbürgermeister Thomas Westphal am Jahresempfang der Gastronomen im Westfälischen Industrieklub teil. In den einzelnen Grußworten wurde besonders der Fachkräftemangel hervorgehoben, der auch zu einem Personalmangel in der Gastronomie führt. Um dieser Herausforderung zu begegnen, wurden einige „Küchenhelfer“ aus dem Publikum rekrutiert, um bei der Zubereitung von Speisen zu unterstützen. Eine „Showküche“ im Saal ermöglichte es den Gästen, sowohl zuzusehen als auch aktiv mitzumachen. OB Westphal betonte zudem die Bedeutung und die positiven Auswirkungen der EURO2024 für die Gastronomiebranche.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Insdtallation von 134 Stühlen auf dem Friedensplatz
„Bring them home now“: Mit einer Mahnwache wurde heute, 4. März, auf dem Friedensplatz der Geiseln in Gaza gedacht. 134 Stühle, teilweise mit Porträts, bildeten die Personen ab, die sich seit fast 150 Tagen in Gefangenschaft der Hamas befinden. Die Jüdische Gemeinde ruft damit zur sofortigen Freilassung auf. Auch Oberbürgermeister Westphal suchte die Installation auf.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Insdtallation von 134 Stühlen auf dem Friedensplatz
„Bring them home now“: Mit einer Mahnwache wurde heute, 4. März, auf dem Friedensplatz der Geiseln in Gaza gedacht. 134 Stühle, teilweise mit Porträts, bildeten die Personen ab, die sich seit fast 150 Tagen in Gefangenschaft der Hamas befinden. Die Jüdische Gemeinde ruft damit zur sofortigen Freilassung auf. Auch Oberbürgermeister Westphal suchte die Installation auf.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Videos

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Großes Stadtfest DORTBUNT lockt Anfang Mai in die City und Nachbarschaften

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Großes Stadtfest DORTBUNT lockt Anfang Mai in die City und Nachbarschaften

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Neue Markenstrategie für Dortmund

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Neue Markenstrategie für Dortmund

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Live-Stream: "OB Live" zu den Themen der Stadtspitze am 05.03.2024

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Live-Stream: "OB Live" zu den Themen der Stadtspitze am 05.03.2024

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmunder Gastro-Wettbewerb "Geschmackstalente"

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmunder Gastro-Wettbewerb "Geschmackstalente"

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

"OB Live" zu den Themen der Stadtspitze

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

"OB Live" zu den Themen der Stadtspitze

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Welpen-Alarm im Dortmunder Tierschutzzentrum

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Welpen-Alarm im Dortmunder Tierschutzzentrum

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

#amtlich: Dortmund baut für die Zukunft

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

#amtlich: Dortmund baut für die Zukunft

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

2. Jahrestag des Angriffs: Dortmund steht weiter an der Seite der Ukraine

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

2. Jahrestag des Angriffs: Dortmund steht weiter an der Seite der Ukraine

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmund erweitert das Kita-Angebot in der Nordstadt

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmund erweitert das Kita-Angebot in der Nordstadt

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Gemeinsam mit Ehrenamtlichen hat die Stadt Dortmund umgehend Hilfe für die Erdbebenopfer organisiert. Ein Rückblick - zum Jahrestag und in Gedenken an die Opfer.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Gemeinsam mit Ehrenamtlichen hat die Stadt Dortmund umgehend Hilfe für die Erdbebenopfer organisiert. Ein Rückblick - zum Jahrestag und in Gedenken an die Opfer.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Countdown zur UEFA EURO 2024

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Countdown zur UEFA EURO 2024

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Turnierdirektor Philipp Lahm besucht Host City Dortmund für die UEFA EURO 2024 ⚽🏆

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Turnierdirektor Philipp Lahm besucht Host City Dortmund für die UEFA EURO 2024 ⚽🏆

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Endlich: Größere Bewohnerparkzone an der Chemnitzer Straße

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Endlich: Größere Bewohnerparkzone an der Chemnitzer Straße

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Feuerwehr Dortmund trainiert Eisrettung in Eving

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Feuerwehr Dortmund trainiert Eisrettung in Eving

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

"Das Runde muss ins Eckige" - Giant Ball in Dortmund

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

"Das Runde muss ins Eckige" - Giant Ball in Dortmund

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

You'll never walk alone: Flashmob für dortmund.de und Dortmund-App vor dem BVB-Heimspiel

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

You'll never walk alone: Flashmob für dortmund.de und Dortmund-App vor dem BVB-Heimspiel

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Kneipe im Dortmunder Bunker hat viele Geheimnisse

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Kneipe im Dortmunder Bunker hat viele Geheimnisse

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmunds Luftschutzstollen: Dunkles Labyrinth zieht sich über 4,5 km

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmunds Luftschutzstollen: Dunkles Labyrinth zieht sich über 4,5 km

UEFA EURO 2024

News rund um die UEFA EURO 2024

Spätestens seit dem 14. Juni 2023 - dem „One Year To Go“ - zählt Host City Dortmund die Monate, Wochen und Tage bis zur UEFA EURO 2024. Ob bei der Suche nach Volunteers, den Auslosungen der Gruppenspiele oder der Trophy Tour - Dortmund fiebert mit.

Bild: Vera Loitzsch - UEFA / UEFA via Getty Images
Spieltage in Dortmund Public Viewing & Fanzone BVB Stadion Nachhaltigkeit
Dortmund im Fußballfieber

Vor und rund um die UEFA EURO 2024, ganz Dortmund sich ein: Fußball, wohin das Auge reicht - auch im Veranstaltungskalender.

Bild: Carsten Kobow / Stiftung DFB Fußballmuseum
UEFA EURO 2024 in Dortmund

Dortmund ist eine von zehn Host Cities für die UEFA EURO 2024, die Fußball-Europameisterschaft. Doch nicht nur die Spiele in Dortmund halten unsere Stadt auf Trab: ein Begleitprogramm sorgt für Action Tag und Nacht.

Bild: Stadt Dortmund / Karoline Rösner

Wissenschaftsstadt Dortmund

TU Dortmund

Die Technische Universität Dortmund ist eine junge Hochschule mit rund 30.300 Studierenden in über 80 Studiengängen.

Drei Studenten sitzen in einem Hörsall der Tu Dortmund.
Bild: Roland Baege
FH Dortmund

Mit 14.500 Studierenden in 70 Bachelor- und Master-Studiengängen ist die FH Dortmund eine der größten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Die FH bietet für Studieninteressierte zahlreiche Bachelorstudiengänge und viele Masterstudiengänge in acht Fachbereichen an.

Hochschulüberblick

Sieben Hochschulen und 19 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Bild: Markus Mielek
Open Data-Portal

Offene Daten - Open Data - können von jedermann ohne Einschränkung genutzt, weiterverbreitet und weiterverwendet werden. Z. B. können Regierungen, Unternehmen, Privatpersonen und Behörden offene Daten nutzen, um soziale, wirtschaftliche und ökologische Mehrwerte zu schöpfen.

Bild: Adobe Stock / vegefox.com
Forschung & Wissenschaft

Eine Stadt - vereint Innovation & Forschung

Bild: Markus Mielek
Masterplan Wissenschaft

Bereits seit 2013 arbeiten in Dortmund Wissenschaft, Wirtschaft, Stadtgesellschaft, Kultur, Politik und Verwaltung gemeinschaftlich an der Profilierung Dortmunds als Wissenschaftsstadt. Mit dem Masterplan Wissenschaft 2.0 legen die beteiligten Institutionen nun eine Weiterentwicklung ihrer strategischen Zusammenarbeit vor.

Innovationshauptstadt Dortmund

Als erste deutsche Stadt wurde Dortmund 2021 von der Europäischen Kommission mit dem iCapital Award als "Innovationshauptstadt Europas" ausgezeichnet.

Bild: Roland Gorecki

Engagement & Beteiligung

Jetzt mitwirken

Wie kann ich meine Stadt aktiv mitgestalten? Was kann ich tun, um mich ins Stadtgeschehen und seine Entwicklungen einzubringen? Informieren Sie sich hier über laufende Umfragen und Angebote der Stadt, bei denen sich Bürger*innen freiwillig zur Unterstützung melden können.

Paar sitzt auf einer Couch und sieht sich etwas auf einem Tablet an. Im Hintergrund sieht man durch ein Fenster den Florianturm.
Dauerhaftes Engagement

Sie suchen eine Möglichkeit, sich langfristig für Themen wie Nachhaltigkeit, Mobilität oder Soziales einzusetzen? Dann werden Sie vielleicht bei den Beteiligungsangeboten der Stadt fündig. Hier können Sie sich enagieren und die Weiterentwicklung der Stadt und des Lebens in den Quartieren vorantreiben.

Fördermöglichkeiten

Entdecken Sie verschiedene Förderungen und Förderprogramme in Dortmund.

Drei Musiker spielen Ukulele, Akkordeon und Chello über den Dächern Dortmunds
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
FreiwilligenAgentur Dortmund

Eine Stadt lebt vom Engagement ihrer Bürger*innen.
Dieses Engagement will die FreiwilligenAgentur Dortmund fördern und damit dazu beitragen, dass unsere Stadt bunter und attraktiver wird.

Beteiligung der Öffentlichkeit

Informieren Sie sich über aktuelle Beteiligungen der Öffentlichkeit zu Offenlagen von Bauleitplänen des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund

Eine Gruppe von vier Personen unterhalten sich bei einer Hochofenführung am Phoenix West Gelände in Hörde
Projekt "nordwärts"

Durch einen breit angelegten Dialogprozess und die Beteiligung und Unterstützung der Dortmunder Bürger*innen an zahlreichen unterschiedlichen großen und kleinen "nordwärts"-Projekten sollen die Lebensverhältnisse in allen Dortmunder Stadtbezirken aneinander angeglichen werden.