Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Informationen zum Corona-Virus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Regeln für Schulen

Grafik/Symbolbild: Schule

Einige Schüler dürfen schon wieder in die Schule.
Zum Beispiel:

  • Schüler, die bald einen Schul-Abschluss machen
  • Grundschüler

Sie gehen aber noch nicht jeden Tag in die Schule.
Oder nur zu bestimmten Zeiten.

Müssen die Eltern arbeiten?
Kann der Schüler nicht allein zu Hause bleiben?
Dann gibt es in den Schulen eine Not-Betreuung.
Aber es sollen nur wenige Schüler Not-Betreuung bekommen.
Sonst sind es wieder zu viele Kinder in der Schule.

Fahr-Schulen und Flug-Schulen dürfen wieder öffnen.
Aber dort soll man lieber erst anrufen.
Und man muss beim Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Diese Schulen sind weiter geschlossen:

  • Berufsschule, Uni und Fachhochschule
  • Musikschule
  • Volkshochschule
  • Tanzschulen

Rechtehinweis

Urheber und Übersetzer sämtlicher Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V.

Sämtliche Grafiken zur Unterstützung der Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2020

Siegel: Leichte Sprache geprüft

Siegel: Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG
Die Texte in Leichter Sprache wurden von Testlesern aus der Zielgruppe geprüft.