Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Jazzgeschichte

Celebrating Tony Williams

Michael Peters drums, Marie-Christine Schröck reeds, Jan Bierther guitars, Guido Schlösser keyboards, Jens Pollheide electric bass/ flute

Bereits als Achtzehnjähriger revolutionierte Tony Williams (1945-1997) das Schlagzeugspiel. Als Mitglied im Miles Davis Quintet in den Jahren 1963 bis 1967 erfand er die Rolle seines Instruments neu, ohne dabei die Tradition aufzugeben. Williams wirkte an den epochalen Alben „Out To Lunch“ von Eric Dolphy und „Maiden Voyage“ von Herbie Hancock mit und ging mit Miles Davis bis 1969 den Weg in den Jazz Rock. Unter dem Namen „The Tony Williams Lifetime“ firmierten seitdem zahlreiche Bands, u.a. mit den englischen Gitarristen John McLaughlin und Allan Holdsworth.

Zum 73. Geburtstag widmen sich Musiker aus Dortmund und Umgebung den Kompositionen des Schlagzeugers, aber auch Stücken, die ohne ihn als Meilensteine der Jazzgeschichte kaum denkbar gewesen wären. Dazwischen gibt es zeitgenössische Texte über einen nicht nur damals faszinierenden jungen Meister.

Raum: Club
Einlass: 19:30 Uhr
domicilcard
U19 frei

Veranstaltungsinformation

Jazzgeschichte: Celebrating Tony Williams

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Mittwoch, 12. Dezember 2018
20:00 Uhr