Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Bildende Kunst

Schwarzer Nebel – Weißer Rauch

Neun Künstlerinnen und Künstler, deren gemeinsame Verbindung die Freie Bildende Kunst an der Hochschule für Künste im Sozialen (Ottersberg) ist, präsentieren unter dem Titel „Schwarzer Nebel – Weißer Rauch“ ihre Ausstellung in den Räumen der Kokerei Hansa.

Schon der Name der Ausstellung umfasst in seiner paradoxen Metapher gleich mehrere Themenfelder, die in Gruppe, gemeinsam oder individuell, von den Künstlerinnen und Künstlern in einer fast einjährigen Auseinandersetzung mit dem stillgelegten Areal entwickelt wurde. Durch die Reflexion der Industrieanlage als Erinnerungsspeicher, die Auseinandersetzung mit den Spuren der Vergänglichkeit und ihrer aktuellen Wahrnehmung im sozialen Kontext, entstanden Debatten über den jeweiligen Zeitgeist mit seinen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen. In den Werken der Ausstellung „Schwarzer Nebel - Weißer Rauch“ sind unter anderem Paradoxien, Kreisläufe, Mehrdeutigkeiten, Kompressionen, Realitätsverschiebungen, Absurditäten, Umwandlungsprozesse, Alchemie, Betriebsamkeit und Stille künstlerisch spürbar.

Die neun sehr unterschiedlichen künstlerischen Positionen werden in der Waschkaue und der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa präsentiert. In der Ausstellung vertreten sind die Studierenden: Steffen Gehrdau, Josefine Henning, Jiaqing Li, Anne Nitzpan, Lydia Radzuweit, Valeska Marina Stach, Denise Tobinski und deren Professoren Michael Dörner und Jochen Stenschke.

Veranstaltungsinformation

Bildende Kunst: Schwarzer Nebel – Weißer Rauch

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Donnerstag, 12. September 2019
(08.09.2019 - 27.10.2019)
10:00 - 18:00 Uhr

Veranstalter

Stiftung für Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur