Dortmund überrascht. Dich.
Terminkalender und Broschüre Frauentermine

Frauen & Gleichstellung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Dortmunderinnen stellen sich vor

Rodica Anuti-Risse, Leiterin des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge Dortmund

Hinweis

Aus aktuellem Anlass zeigen wir nur Präsenzveranstaltungen an, die ab dem 08.03.2021 geplant sind.
Es wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Als 12-Jährige 1982 aus der Heimat geflüchtet, weiß die in Rumänien geborene Rodica Anuti-Risse aus eigener Erfahrung, was Menschen benötigen, die entwurzelt, vertrieben, heimatlos und oft ohne sozialen Rückhalt in Dortmund ankommen.

Schon früh hatte sie den Wunsch, geflüchtete Menschen, insbesondere Mädchen und Frauen zu unterstützen und konnte diesen in ihrer beruflichen Entwicklung verwirklichen. Sie ist Leiterin des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge bei der AWO in Dortmund, welches sie 2016 mitgegründet hat. Neben allgemeinen Angeboten zur Krisenbewältigung richten sich Projekte, wie „Stop FGM“ speziell an Mädchen und Frauen.

Interessierte Frauen sind eingeladen, in einem moderierten Gespräch mehr über Rodica Anuti-Risse und ihre Arbeit zu erfahren.

Anmeldung: Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund
Tel. 0231 50-2 33 00gleichstellungsbuero@stadtdo.degleichstellungsbuero.dortmund.de
Kosten: kostenfrei
Barrierefreiheit: nein

Veranstaltende:

Veranstaltungsinformation

Dortmunderinnen stellen sich vor: Rodica Anuti-Risse, Leiterin des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge Dortmund

Mittwoch, 14. April 2021
17:00 Uhr

Veranstalter

Verschiedene Veranstalter

Frauen & Gleichstellung