Terminkalender und Broschüre Frauentermine

Frauen & Gleichstellung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Lesung

Femizide – Frauenmorde in Deutschland

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Der gefährlichste Ort für eine Frau ist ihr Zuhause: 2020 wurden in Deutschland 139 Frauen von ihren (Ex-)Partnern getötet, so die Polizeistatistik. Jeden zweiten Tag gab es einen Tötungsversuch. Die Dunkelziffer liegt deutlich höher. Das sind keine „Familiendramen“, das nennt man Femizid.

Die Autorin Julia Cruschwitz liest aus ihrem aktuell erschienenen Buch „Femizide – Frauenmorde in Deutschland“, beleuchtet strukturelle Hintergründe und stellt sich den Fragen des Publikums.

Anmeldung: Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund • Tel. 0231 50-23300gleichstellungsbuero@stadtdo.de
Kosten: kostenfrei
Barrierefreiheit: nein

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung des Katholischen Forum Dortmund, dem Zonta Club Dortmund, dem Zonta Club Dortmund-Phoenix und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund.

Veranstaltungsinformation

Lesung: Femizide – Frauenmorde in Deutschland

Donnerstag, 17. November 2022
19:30 - 21:00 Uhr

Dietrich-Keuning-Haus
44147 Dortmund

Veranstalter

Frauen & Gleichstellung