Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Dortmund erleben
  2. Wege zur Nachhaltigkeit
  3. Überblick der Projekte
  4. Tanz auf Ruinen

Wege zur Nachhaltigkeit

Tanz auf Ruinen

Tanz auf Ruinen macht aus alt und wertlos, neu und besser. Tanz auf Ruinen haucht nutzlos erscheinenden oder ausgedienten Stoffen (z.B. Alte Fahrradmäntel, Kronkorken, Tetrapaks) ein neues, hochwertigeres Leben ein. Hier vor Ort finden Sie den Shop für Upcycling, Kunst und Do-it-yourself. Zur Plastikvermeidung und Weiterverwertung kann jede und jeder beitragen.

Weitere Informationen zur Initiative finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zum Projekt Wege zur Nachhaltigkeit

Hier ein paar Alltagstipps:

Die Fünf „R’s“ anwenden

Refuse, Reduce, Reuse, Repurpose, Recycle

Auf Deutsch: Plastik ganz vermeiden, den Gebrauch vermindern, Plastik mehrfach benutzen oder für einen anderen Zweck nochmals verwenden und am Ende den Plastikmüll (erst upcyclen), dann recyclen.

Einkaufen

– Vorzugsweise plastikfrei einkaufen.

– Unverpackte Lebensmittel und Alltagsgegenstände kaufen.

– Stofftaschen und Einkaufskörbe statt Plastiktüte.

– Wiederverwendbare Trinkflaschen kaufen.

– Muss es Plastik sein, Mehrweg statt Einweg.

Aufbewahrung

– Verwende Schraub- oder Einweggläser statt Plastikbeutel, Alu- oder Frischhaltefolie.

Unterwegs

– Essen und Getränke lieber in Ruhe im Lokal oder Café trinken.

– Eigener Thermobecher statt „Coffee-2-go“

– Schon bei der Bestellung dazusagen, dass kein Plastikbesteck, Zuckerbehältnis oder Strohhalm nötig ist.

Kleidung

– Kleidung, Schuhe und Bettwäsche sollten aus Baumwolle, Leinen oder Hanf bestehen, da in vielen Textilien Plastikfasern verarbeitet sind, die beim Waschen in Abwasser gelangen.

– Weniger kaufen, Reparieren, Kleidertauschpartys, DIY, Second Hand, Hersteller ansprechen.

Kosmetik

– Verwende nach Möglichkeit Naturkosmetik und -Zahnpasta, sowie Öko- Putz- und -Waschmittel. Die meisten konventionellen Produkte enthalten Mikroplastik.

Müll

– Müll trennen! So kann er besser wieder- und weiterverarbeitet werden.

– Keine Hygieneartikel in die Toilette werfen, diese können durch das Abwassersystem in natürlichen Gewässern landen.

– Falls Plastik nicht vermieden werden kann, möglichst mehrfach benutzen.

Die Initiative Tanz auf Ruinen verfolgt folgende UN-Nachhaltigkeitsziele:

UN-Nachhaltigkeitsziel 4: Hochwertige Bildung
UN-Nachhaltigkeitsziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
UN-Nachhaltigkeitsziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
UN-Nachhaltigkeitsziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Die Initiative Tanz auf Ruinen gehört zu dem folgenden Themenweg:

Es gibt insgesamt sieben Themenwege des Projektes Wege zur Nachhaltigkeit. Das sind thematisch zusammengestellte Wege, die neben der eigenständigen Auswahl der Stationen je nach Interesse und Standort, begangen werden können.

Tanz auf Ruinen Uniongewerbehof

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Huckarder Straße 10-12
44147 Dortmund

Mehr zum Thema

Sozial Ökologisches Zentrum

Informationen rund um das Projekt: Sozial Ökologisches Zentrum, zur Erfüllung des zehnten Ziels: Weniger Ungleichheiten.

Heilig Kreuz Kirchengemeinde

Informationen rund um das Projekt: Heilig Kreuz Kirchengemeinde, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Union Gewerbehof: Kraft-Wärme-Kopplung

Informationen rund um das Projekt: Kraft-Wärme Kopplung, zur Erfüllung des siebten Ziels: bezahlbare und saubere Energie.

FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt

Informationen zum Weg: FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Soffi- Sustainability Office der Fachhochschule Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Soffi- Sustainability Office der Fachhochschule Dortmund, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt

Informationen zum Weg: International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Fußball-Nachhaltigkeitsparcours

Informationen rund um das Projekt: Fußball-Nachhaltigkeitsparcours, zur Erfüllung des elften Ziels: Nachhaltige Städte und Gemeinden.

FairBleiben

Informationen rund um das Projekt: FairBleiben, zur Erfüllung des achten Ziels: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum.

mondo mio! Kindermuseum e.V.

Informationen rund um das Projekt: mondo mio! Kindermuseum e.V., zur Erfüllung des zweiten Ziels: Kein Hunger.

Projektübersicht "Wege zur Nachhaltigkeit"

Überblick der Projekte der Wege zur Nachhaltigkeit.

Quartiersmanagement Nordstadt

Informationen rund um das Projekt: Quartiersmanagement Nordstadt, zur Erfüllung des zehnten Ziels: Weniger Ungleichheiten.

Bunte Schule Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Bunte Schule Dortmund, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität

Informationen zum Weg: Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

AG Umweltpsychologie in der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung

Informationen rund um das Projekt: Arbeitsgruppe Umweltpsychologie in der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung, zur Erfüllung des dritten Ziels: Gesundheit Wohlergehen.

Sozialkaufhaus Jacke wie Hose

Informationen rund um das Projekt: Sozialkaufhaus Jacke wie Hose zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.