Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Themen
  2. Internationales
  3. Fairer Handel - Eine Welt

Internationale Beziehungen

Fairer Handel - Eine Welt

Kaffebohnen mit Bio- und Fairtrade-Siegel
Bild: Fairtrade Deutschland e.V.
Fairer und Bio Kaffee
Bild: Fairtrade Deutschland e.V.

Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Er verbindet Konsument*innen, Unternehmen und Produzent*innenorganisationen und verändert Handel(n) durch bessere Preise für Kleinbauernfamilien, sowie menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Beschäftigte auf Plantagen in Ländern des globalen Südens. Umfangreiche Information über Produkte, Marken und Einkaufsmöglichkeiten halten die Siegelorganisation Fairtrade Deutschland und die Fairhandelsorganisationen Gepa und El Puente bereit.

Bereits seit 1999 unterstützte das ehemalige Agenda-Büro den Fairen Handel gemeinsam mit Kooperationspartner*innen durch Öffentlichkeitsarbeit, durch die Umstellung der eigenen Beschaffung und durch die Ausrichtung von Veranstaltungen. Heute werden die Aufgaben im Büro für Internationale Beziehungen koordiniert.

Stadt Dortmund - Büro für Internationale Beziehungen

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Betenstr. 19
44135 Dortmund
Personen
Laura Heiduk UN-Nachhaltigkeitsziele

Kontakt

Christoph Struß UN-Nachhaltigkeitsziele, Nachhaltigkeitsberichterstattung/ Nachhaltigkeitsstrategie, Fairer Handel/ Eine Welt, Konsum und Lebensstile

Kontakt

Mehr zum Thema

Kontakt

Kontaktinformationen zum kommunalen Wahlbüro in Dortmund

Leeds, England

Entstehungsgeschichte und Werdegang der Städtepartnerschaft Dortmund und Leeds

Auswirkungen von Umzügen vor der Europawahl 2024

Wichtige Informationen für Wahlberechtigte, die vor einer Wahl umziehen

Sie wollen helfen?

Verschiedene Möglichkeiten wie Dortmunder*innen helfen können

Fairer Handel - Eine Welt

Fairer Handel fördert gerechte, nachhaltige Handelsbeziehungen zwischen Produzenten in Entwicklungsländern und Verbrauchern durch faire Preise und soziale Standards

Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur in Dortmund

Dienstleistungszentrum Bürgerdienste International

Im Team der Bürgerdienste International werden alle Ausländer*innen bearbeitet, die bereits langjährig in Dortmund aufhältig sind.

Allgemeine Informationen zur Einbürgerung

Die Einbürgerung ist ein wichtiger Schritt zur Integration der hier lebenden Migrant*innen und der letzte Schritt zu ihrer rechtlichen Eingliederung.

Ziel 5: Geschlechtergerechtigkeit

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 5: Geschlechtergerechtigkeit in Dortmund

Zukunftsgarten Dortmund

Der Zukunftsgarten Dortmund: Ein nachhaltiger Brückenschlag zur Emscher-Promenade - entdecken Sie innovative Entwicklungen und Grünräume.

Interkulturelle Öffnung der Verwaltung

Informationen zum Rahmenkonzepte zur Interkulturellen Öffnung der Stadtverwaltung Dortmund

Planungswettbewerb für den Dortmunder Zukunftsgarten

Die Stadt Dortmund hat zusammen mit der IGA Metropole Ruhr gGmbH den internationalen, interdisziplinären freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ausgelobt.

Städtepartnerschaft Rostow am Don

Im Juli 1977 hat der Rat der Stadt Dortmund eine Städtepartnerschaft mit der russischen Stadt Rostow am Don beschlossen.

Projektpartnerschaft mit Cluj-Napoca, Rumänien

Projektpartnerschaft mit der Stadt Cluj-Napoca, Rumänien

Novi Sad, Serbien

Entstehung und Werdegang der Städtepartnerschaft zwischen Dortmund und Novi Sad