Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Dortmund erleben
  2. Wege zur Nachhaltigkeit
  3. Überblick der Projekte
  4. Evangelische Pauluskirche

Wege zur Nachhaltigkeit

Evangelische Pauluskirche

Die ev. Lydia-Kirchengemeinde in Dortmund öffnet sich seit vielen Jahren für neue Wege in der Gemeindearbeit. Neben einem umfassenden Kulturkirchen-Angebot hat sich ein Schwerpunkt mit Veranstaltungen und Diskussionen zu den Themenfeldern Klima-, Tier- und Umweltschutz sowie Commons und gerechter Teilhabe in der Pauluskirche entwickelt.

Das Dortmunder Klimabündnis trifft sich seit 2019 zu monatlichen Beratungen in der Pauluskirche und führt jährlich mehrere Klimadialoge zu Themen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit durch, bei denen Bürger*innen mit Politik und Stadtverwaltung ins Gespräch kommen können. Außerdem finden gelegentlich Vortrags- und Bildungsveranstaltungen zu diesen Themen statt. Infos auf Klimabündnis Dortmund und Pauluskirche

Im Kirchgarten der Pauluskirche (erreichbar über den Zugang links neben dem Haupteingang an der Schützenstraße 35) wird in einem künstlerisch gestalteten „Nachhaltigkeits“-Schaukasten ein Überblick über dieses Engagement, einschließlich der Aktivitäten der Gemeingüter-Initiative von Pauluskirche und Kultur gegeben. Verschiedene Maßnahmen des Umweltschutzes setzt die Gemeinde bereits beim Einkauf von Produkten und bei der Einsparung im Stromverbrauch sowie in der Mobilität um. Außerdem ist sie Mitglied bei der „Bioboden Genossenschaft“ sowie bei der „Kulturland“-Genossenschaft, um biologische Landwirtschaft zu unterstützen.

Die Besucher*innen können im Kirchgarten praktische Beispiele der Förderung von Insektenschutz und freiem Saatgut erleben. In einem Beet sind insektengerechte Pflanzen und Kräuter genauso zu finden wie „Open source“-Gemüse. Die leckeren Tomaten können gepflückt und einige zur eigenen Aussaat mitgenommen werden. Sie sind Gemeingut. Auf einer Lagerhütte ist ein Balkon-Solarkraftwerk aufgebaut, um zu zeigen, wie einfach Privatnutzer*innen wie Institutionen Strom aus Sonnenlicht erzeugen können. Außerdem ist die Pauluskirche Verleihstation des RULDOF-Lastenrades und damit an das kostenfreie Verleihsystem „Dein RUDOLF“ im Ruhrgebiet angeschlossen.

Weitere Informationen zur Initiative finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zum Projekt Wege zur Nachhaltigkeit

Die Initiative Evangelische Pauluskirche verfolgt folgende UN-Nachhaltigkeitsziele:

UN-Nachhaltigkeitsziel 1: Keine Armut
UN-Nachhaltigkeitsziel 2: Kein Hunger
UN-Nachhaltigkeitsziel 3: Gesundheit und Wohlergehen
UN-Nachhaltigkeitsziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
UN-Nachhaltigkeitsziel 7: Bezahlbare und saubere Energie
UN-Nachhaltigkeitsziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
UN-Nachhaltigkeitsziel 10: Weniger Ungleichheiten
UN-Nachhaltigkeitsziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
UN-Nachhaltigkeitsziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
UN-Nachhaltigkeitsziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
UN-Nachhaltigkeitsziel 16: Frieden, Gerechtigkeit, und starke Institutionen
UN-Nachhaltigkeitsziel 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Die Initiative Evangelische Pauluskirche gehört zu dem folgenden Themenweg:

Es gibt insgesamt sieben Themenwege des Projektes Wege zur Nachhaltigkeit. Das sind thematisch zusammengestellte Wege, die neben der eigenständigen Auswahl der Stationen je nach Interesse und Standort, begangen werden können.

Pauluskirche

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Schützenstr. 35
44147 Dortmund

Mehr zum Thema

Projektübersicht "Wege zur Nachhaltigkeit"

Überblick der Projekte der Wege zur Nachhaltigkeit.

Lernbauernhof Schulte-Tigges

Informationen rund um das Projekt: Lernbauernhof Schulte-Tigges, zur Erfüllung des zweiten Ziels: Kein Hunger.

Schultenhof Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Schultenhof Dortmund, zur Erfüllung des zweiten Ziels: Kein Hunger.

bostan

bostan (kurdisch: Gemüsegarten) ist ein Nachbarschaftsgarten im Klinikviertel.

Weltladen Brackel

Informationen rund um das Projekt: Weltladen Brackel zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität

Informationen zum Weg: Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Evangelische Pauluskirche

Informationen rund um das Projekt: Evangelische Pauluskirche, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Angekommen in deiner Stadt

Informationen rund um das Projekt: Angekommen in deiner Stadt, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Bibliothek der Dinge

Informationen rund um das Projekt: Bibliothek der Dinge, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Städt. Heisenberg-Gymnasium

Informationen rund um das Projekt: Städt. Heisenberg-Gymnasium zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

FairBleiben

Informationen rund um das Projekt: FairBleiben, zur Erfüllung des achten Ziels: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum.

Tanz auf Ruinen

Informationen rund um das Projekt: Tanz auf Ruinen, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

well: fair

Informationen rund um das Projekt: well: fair, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

Pur – loses & feines

Informationen rund um das Projekt :Pur – loses & feines des 12 Ziels: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Urbanisten: Manufaktur

Informationen rund um das Projekt: Urbanisten: Manufaktur, zur Erfüllung des achten Ziels: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum.