Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Dortmund erleben
  2. Wege zur Nachhaltigkeit
  3. Themenwege
  4. Total global - aktiv vor Ort

Themenwege

Total global - aktiv vor Ort

Für diese Tour empfehlen wir, das Fahrrad oder den ÖPNV (Buslinie 440).

Auf diesem Weg durch Dortmunds Süden sind Vorbilder für eine notwendige globale Fairness vor Ort erlebbar. Sie zeigen, wie im Alltag sowohl örtliche als auch weltweite Gerechtigkeit vorangetrieben werden können. Hier leben beispielsweise Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, die gemeinsam ökologische Lebensmittel produzieren und verkaufen.

Auf diese Weise werden auch Merkmale des Dortmunder Südens abgebildet. Das Zusammenkommen von Landwirtschaft, guter Infrastruktur für Familien und einer Gegend im Strukturwandel.

Der Weg hat eine Länge von 11 km und dauert ca. 3 Stunden.

Stationen: TOTAL GLOBAL – AKTIV VOR ORT
Initiative Beschreibung der Initiative
Schultenhof Dortmund Schultenhof Dortmund:
Landwirtschaft mitten in der Stadt – auf unserem Biohof leben und arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung nach einem besonderen Konzept. Die eigenen Produkte werden angebaut, verarbeitet und im Hofgastladen präsentiert und verkauft.
Stationsinhalt ansehen
Logo: Schulbiolog. Zentrum Schulbiologisches Zentrum Dortmund:
Wir sind ein außerschulischer Lernort für nachhaltige Umweltbildung. Der Unterricht der „Grünen Schule“ und der „Zooschule“ bietet Schüler*innen im Botanischen Garten Rombergpark und im Zoo Dortmund zahlreiche Begegnungen mit Tieren und Pflanzen und Einblicke in ökologische Zusammenhänge.
Stationsinhalt ansehen
Weltladen Aplerbeck Weltladen Aplerbeck:
Die Weltgruppe Aplerbeck betreibt dieses Fairtrade-Fachgeschäft. Mit partnerschaftlichen Projekten zur Gesundheits- und Wasserversorgung in Kenia sorgt die Gruppe für mehr Gerechtigkeit weltweit und unterstützStationsinhalt ansehent die Nachhaltigkeitsziele der UN.
Stationsinhalt ansehen

Mehr zum Thema

VHS Dortmund

Informationen rund um das Projekt: VHS Dortmund, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

godesign

Informationen rund um das Projekt: godesign, zur Erfüllung des achten Ziels: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum.

Weltladen Brackel

Informationen rund um das Projekt: Weltladen Brackel zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

netz.NRW – Verbund für Ökologie und soziales Wirtschaften e.V.

Informationen rund um das Projekt: Netz NRW des fünften Ziels: Geschlechter-Gleichheit.

BunkerPlus Garten

Informationen rund um das Projekt: BunkerPlus Garten, zur Erfüllung des zehnten Ziels: Weniger Ungleichheiten.

International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt

Informationen zum Weg: International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität

Informationen zum Weg: Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Mehrgenerationenhaus SKF

Informationen rund um das Projekt: Mehrgenerationenhaus SKF des fünften Ziels: Geschlechter-Gleichheit.

Lernbauernhof Schulte-Tigges

Informationen rund um das Projekt: Lernbauernhof Schulte-Tigges, zur Erfüllung des zweiten Ziels: Kein Hunger.

Depot

Informationen rund um das Projekt: Depot, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

DASA Arbeitswelt Austellung

Informationen rund um das Projekt: DASA Arbeitswelt Ausstellung, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

Raum vor Ort

Informationen rund um das Projekt: Raum vor Ort, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

bostan

bostan (kurdisch: Gemüsegarten) ist ein Nachbarschaftsgarten im Klinikviertel.

FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt

Informationen zum Weg: FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Tanz auf Ruinen

Informationen rund um das Projekt: Tanz auf Ruinen, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.