Dortmund überrascht. Dich.
Jugendlicher steht an der Tafel

Regionales Bildungsbüro

Bild: Joe Kramer

Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund

Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Dortmund, der Freudenberg Stiftung und des Ministeriums für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen mit dem Ziel, die Zukunftsperspektiven von Kindern mit unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Hintergründen zu verbessern

Das Herzstück des bundesweit an zehn Orten existierenden Projektes ist die Pädagogische Werkstatt. Hier haben Akteure unterschiedlicher formaler und informeller Bildungseinrichtungen einen Ort, um Vernetzung zu stärken und konkrete Kooperationsprojekte zu initiieren. In Dortmund wurde die pädagogische Werkstatt im Heinrich-Schmitz-Bildungszentrum im Unionviertel eröffnet.

Durch dieses lokale Bildungsbündnis und die aktive Zusammenarbeit wird der individuelle Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen des Quartiers unterstützt und Bildungsübergänge werden verbessert und aufeinander abgestimmt.

Mit dem Verein zur Förderung innovativer Schulentwicklungen in Dortmund (schul.inn.do e.V.) konnte ein zivilgesellschaftlicher Trägerverein gewonnen werden.

Das Projekt mit einer zehnjährigen Laufzeit begleitet und fördert den nachhaltigen Entwicklungsprozess vor allem an der Petri-Grundschule und den im engen Netzwerk arbeitenden Tageseinrichtungen für Kinder. Eine bedarfsorientierte Elternarbeit ist ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt.

Eine Initiative von:

Freudenberg Stiftung
Logo Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Bild

Regionales Bildungsbüro