Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Dortmund erleben
  2. Wege zur Nachhaltigkeit
  3. Überblick der Projekte
  4. godesign

Wege zur Nachhaltigkeit

godesign

Green Design bedeutet ein bewusster, sparsamer Umgang mit den genutzten Ressourcen. Mit Ökostrom und Recyclingpapier entsteht im grünen Büro nachhaltiges Design für Print und Online-Medien: Corporate Design und Logos, Grafik- und Webdesign, Web-Apps, Medienstationen für Museen und Ausstellungen.

Weitere Informationen zur Initiative finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zum Projekt Wege zur Nachhaltigkeit

Das grüne Büro

15 Tipps für mehr Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz – Nachhaltig arbeiten im grünen Büro

1. Ökostrom

Folgende „echte“ Ökostromanbieter werden von Umweltverbänden empfohlen: Naturstrom, EWS Schönau, Lichtblick, Greenpeace Energy.

Weitere Informationen finden Sie hier.

2. Licht aus

Sparen Sie Strom mit LED Beleuchtung und abschaltbaren Steckdosenleisten.

3. Bürodschungel

Pflanzen sorgen für ein besseres Raumklima, umso mehr umso besser!

4. Die grüne Suchmaschine

Ecosia ist eine grüne Alternative zu Google, welche durch Werbeeinnahmen Bäume pflanzt.

5. Wasser

Verwenden Sie Leitungswasser statt Mineralwasser!

6. Tee und Kaffee

Setzen Sie wenn möglich bei Kaffee und Tee auf Bio und Fairtrade!

7. Obst und Gemüse

Untersützen Sie lokale und regionale Betriebe und kaufen Sie Bio-Obst und -Gemüse aus der Region.

Weitere Informationen finden Sie hier.

8. Recycling Papier

Achten Sie beim Kauf von Kopierpapier auf das Umweltsiegel „blauen Engel“ und kaufen Sie Recycling Papier.

Weitere Informationen finden Sie hier.

9. Bürobedarf

Nachhaltige Büroartikel können Sie bei memolife, avocadostore oder lilligreenshop erwerben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

10. Mobilität

Nutzen Sie für den Weg zur Arbeit nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel, bilden Sie Fahrgemeinschaften oder fahren Sie mit dem Fahrrad.

11. Büromöbel

Erwerben Sie gebrauchte Büromöbel. So können Sie ganz individuell upcyclen!

12. Drucker

Achten Sie beim Kauf von Druckern oder Multifunktionsgeräten auf das Umwelt Siegel.

13. Toilette

Nutzen Sie ökologisch abbaubare Produkte wie zum Beispiel Recycling-Klopapier und Bio-Reinigungsmittel.

14. Putzmittel

Reinigungsmittel mit nur wenigen Hausmitteln selber machen:

Weitere Informatioen finden Sie hier.

15. Faire Bank

Geldgeschäfte können fair, ethisch und ökologisch abgewickelt werden. Dabei können Sie folgende Banken unterstützen: GLS Bank, EthikBank, Triodos Bank, Die UmweltBank

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Initiative godesign verfolgt folgende UN-Nachhaltigkeitsziele:

UN-Nachhaltigkeitsziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
UN-Nachhaltigkeitsziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur
UN-Nachhaltigkeitsziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Die Initiative godesign gehört zu dem folgenden Themenweg:

Es gibt insgesamt sieben Themenwege des Projektes Wege zur Nachhaltigkeit. Das sind thematisch zusammengestellte Wege, die neben der eigenständigen Auswahl der Stationen je nach Interesse und Standort, begangen werden können.

godesign

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Johanna-Melzer-Str. 11a
44147 Dortmund

Mehr zum Thema

Fußball-Nachhaltigkeitsparcours

Informationen rund um das Projekt: Fußball-Nachhaltigkeitsparcours, zur Erfüllung des elften Ziels: Nachhaltige Städte und Gemeinden.

Soffi- Sustainability Office der Fachhochschule Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Soffi- Sustainability Office der Fachhochschule Dortmund, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität

Informationen zum Weg: Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Sozial Ökologisches Zentrum

Informationen rund um das Projekt: Sozial Ökologisches Zentrum, zur Erfüllung des zehnten Ziels: Weniger Ungleichheiten.

Sozialkaufhaus Jacke wie Hose

Informationen rund um das Projekt: Sozialkaufhaus Jacke wie Hose zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Urbanisten: Westgarten

Informationen rund um das Projekt: Urbanisten: Westgarten, zur Erfüllung des elften Ziels: Nachhaltige Städte und Gemeinden.

Mehrgenerationenhaus SKF

Informationen rund um das Projekt: Mehrgenerationenhaus SKF des fünften Ziels: Geschlechter-Gleichheit.

Total global - aktiv vor Ort

Informationen zum Weg: Total global - aktiv vor Ort, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

Weltladen Aplerbeck

Informationen rund um das Projekt: Weltladen Aplerbeck, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Bunte Schule Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Bunte Schule Dortmund, zur Erfüllung des vierten Ziels: Hochwertige Bildung.

Themenwege

Informationen zu den Wegen der Nachhaltigkeit der Dortmunder Initiativen.

Pur – loses & feines

Informationen rund um das Projekt :Pur – loses & feines des 12 Ziels: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Dortmund, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt

Informationen zum Weg: FA!R – in Gemeinde, Ernährung und Arbeitswelt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt

Informationen zum Weg: International, vielfältig, integrativ - Die Nordstadt, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.