Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Kurzporträt - Das Museum - Brauerei-Museum - Museen - Freizeit & Kultur - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Brauerei-Museum

Brauerei-Museum

Flaschen im Brauereimuseum
Bild: Julian Faulhaber

Das Museum

historischer Getränke LKW

Lupe: Klicken zum Vergrößern Ein historischer Getränke-LKW ist nur eins der vielen Exponate im Museum
Bild: Michael Rasche

Vom Maschinenhaus zum Museum

Im Jahre 1912 ließ die expandierende Dortmunder Hansa-Brauerei ein neues Sudhaus und ein Maschinenhaus errichten. Beauftragt mit diesen repräsentativen Bauten wurde der Architekt und Ingenieur Emil Moog, der 1926/27 für die Dortmunder Union-Brauerei mit dem berühmten Lagerkeller-Hochhaus einen der damals größten und modernsten Industriebauten Deutschlands schuf. Sudhaus und Maschinenhaus der Hansa-Brauerei bilden heute das letzte erhaltene bauliche Zeugnis großindustrieller Bierbrauerei in Dortmund aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Während das unter Denkmalschutz stehende Sudhaus seit den 1980er Jahren von der Dortmunder Actien-Brauerei als Veranstaltungsraum genutzt wurde, war das alte Maschinenhaus bis vor wenigen Jahren noch in Betrieb; am Schluss war es Ort der Kohlensäuregewinnung. Im Maschinenhaus arbeiteten Dampf- und Kühlmaschinen, die beiden Wegbereiter des industriellen Bierbrauens. Es beherbergte die Energiezentrale der Brauerei.

Das historische Maschinenhaus mit dem 1968 entstandenen Anbau einer Maschinenhalle wird nun zur neuen Heimat des Dortmunder Brauerei-Museums. 1981 gegründet, musste das bei der Dortmunder Kronen-Brauerei eingerichtete alte Brauerei-Museum nach zwanzig Jahren geschlossen werden. 2006 wurde das Museum auf dem Gelände der Dortmunder Actien-Brauerei im Norden der Stadt wiedereröffnet.

Austellungsstücke im Brauereimuseum

Lupe: Klicken zum Vergrößern Auch die traditionelle Maschinenhalle von 1968 wurde in das Museum integriert
Bild: Michael Rasche

Eröffnung im April 2006

Das Museum konnte im April 2006 in das Maschinenhaus von 1912 und in die Maschinenhalle von 1968 der ehemaligen Hansa-Brauerei einziehen. Das angrenzende Durchgangshaus dient heute als Empfangsbereich. Von dort aus gelangen die Besucher auch zum historischen Hansa-Sudhaus und auf das Gelände der Dortmunder Actien-Brauerei.

Das Brauerei-Museum Dortmund ist der langen und erfolgreichen Brautradition der größten Stadt Westfalens und des Ruhrgebietes gewidmet. Es vermittelt Eindrücke von der Blütezeit der Bierstadt Dortmund seit den 1950er Jahren, berichtet aus der Geschichte der zahlreichen Dortmunder Brauereien und erläutert den Prozess des Brauens, insbesondere des industriellen Brauens. Die Produktion und der Bierkonsum vor 1950 finden ebenso Berücksichtigung wie das Brauen im Mittelalter.

Teilnehmer der Führung durch das Brauerei-Museum

Lupe: Klicken zum Vergrößern Teilnehmer einer Führung durch das Brauerei-Museum

Über die Spuren der Arbeit und der baulichen Veränderungen in den beiden Maschinenhäusern, besonders durch die Relikte der Maschinensockel, wird man unmittelbar mit der Geschichte des Bieres an einem authentischen Ort konfrontiert. Stadtgeschichte, untrennbar verbunden mit der Industrialisierung der Bierproduktion, mit allen ihren Errungenschaften, Höhepunkten, aber auch ihren Narben wird hier nachvollziehbar. Denn mit Kohle und Stahl bildete das Bier den Dreiklang, der Dortmund zu der führenden deutschen Industriestadt im 20. Jahrhundert machte.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Das Museum ist in die folgenden Abteilungen untergliedert:

Dortmunder Brauereigeschichte

  • Dortmunder Brauereien: Standorte und Geschichte

Bierstadt Dortmund: 1950 bis heute

  • Gaststätten und Bierkonsum
  • Bier, Sport, Feiern
  • Export
  • Werbung
  • Transport
  • Fassabfüllung
  • Flaschenbier

Rohstoffe und Brauen

  • Arbeit in der Brauerei
  • Rohstoffe: Wasser, Malz, Hopfen
  • Sudhaus
  • Labor
  • Kühlung
  • Gärung
  • Hefe und Hefereinzucht
  • Lagerkeller

Brauwesen vor 1950

  • Transport
  • Böttcherei
  • Flaschenbier
  • Bierkonsum
  • Kriegszeiten
  • Dortmunder Bier und Brauerei im Mittelalter

Das Museum ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü