dortmund.de Startseite

Dortmund überrascht. Dich.

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Coronavirus (Covid-19)

941
941 aktuell Infizierte
97,8
7-Tage-Inzidenz laut RKI
36
36 in stationärer Behandlung
847.475
847.475 verabreichte Impfdosen
423.489
423.489 vollständig geimpfte Personen
Stand der Zahlen 28.10.2021, 12:00 Uhr , Quelle: Gesundheitsamt, Stadt Dortmund
Impfzahlen: Stand der Zahlen 28.10.2021, 12:00 Uhr , Quelle der Impfzahlen: KVWL-Impfbericht

News-Ticker zum Coronavirus in Dortmund

Stand: 28.10.2021, 12:00 Uhr

Top-Themen


Aktuell

Nachrichtenportal

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Veranstaltungssuche
Veranstaltungskalender

Social Media

Twitter

Beiträge, die nicht mit "Stadt Dortmund" beginnen, sind sog. Retweets
Twitter-Account der Stadt Dortmund

Stadtkarten und -pläne

Stadtplananwendungen mit Straßensuche und Anzeigemöglichkeit verschiedener Themenbereiche

Viele weitere Karten und Pläne finden Sie in unserem Geoportal.

Stadtkarte

allgemeine farbige Karte mit Stadtinformationen  mehr…

Luftbild

Dortmund von oben.  mehr…

Basiskarte

farbige Detailkarte  mehr…

Liegenschaftskataster

Ansicht von Grundstücksgrenzen und Gebäuden  mehr…

Historische Luftbilder

Historische Luftbilder von 1926 bis 2016 im Vergleich.  mehr…

Baustellenmanagement

Übersicht und Informationen zu aktuellen Dortmunder Baustellen  mehr…

Radverkehr

Übersicht der Fahrradmietstationen im Stadtgebiet  mehr…

Dortmunder Momente

Projekt Vision: Vernetzte integrierte UAS-gestützte Datenerfassung und –aufbereitung für die Unterstützung von BOS im Bevölkerungsschutz

Ob im offenen Gelände, im Wald oder auf einer Autobahn - die genaue Position eines Unfallortes während eines Notrufes zu bestimmen, ist nicht immer leicht. In dem vom BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) geförderten Forschungsprojekt VISION, wird der Einsatz hochautomatisierter, unbemannter Luftfahrtsysteme zur Unterstützung der Feuerwehr für eben diese und weitere Zwecke untersucht. Neben der Suche einer ungenau definierten Einsatzstelle soll der Kippflügler (siehe Abbildung) zukünftig insbesondere auch für eine erste, frühzeitige und umfassende Lageerkundung eingesetzt werden. Dazu finden in den kommenden Wochen Flugversuche im Dortmunder Gebiet (um Holthausen bis zum IKEA-Zentrallager) statt. An der Start- und Landefläche wird es während der Versuche eine Anlaufstelle für weiterführende Informationen geben. Diese wird vor Ort ausgeschildert sein. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Feuerwehr Dortmund

Experiment beim Tag der offenen Tür 2019

Den Elektronenspeicherring "DELTA" besichtigen, Robotern beim Fußballspielen zusehen und eine interaktive 3D-Show von Molekülen erleben: Dies und vieles mehr erwartet die Besucher*innen beim Tag der offenen Tür der TU Dortmund. Am 30. Oktober stellen sich auf dem Campus von 10:00 bis 16:00 Uhr verschiedene Einrichtungen aus Wissenschaft und Verwaltung vor. Dabei erhalten die Besucher*innen auch Einblicke in Bereiche, die in der Regel nicht öffentlich zugänglich sind. Studieninteressierte können sich zudem über das Studienangebot der Fakultäten informieren. Der Tag der offenen Tür findet unter Beachtung der 3G-Regel sowie der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt.

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): TU Dortmund / Aliona_Kardash

Bild

Es war ein ganz besonderes Projekt für zwölf Jugendliche in der Jugendfreizeitsstätte in Wickede während der Herbstferien: unter Anleitung von Tanzlehrer Faiz Abbou (Gründer von Dance Kicker) und dem Dortmunder Künstler Darkko Lingo hieß es eine Woche lang "Dance like an Artist". Ein Projekt in dem Tanz und Kunst miteinander verbunden wurden. Während Faiz Abbou mit den Teilnehmenden eine Choreographie einstudierte, verwandelte Darkko Lingo den Tanz mit Hilfe von Pigmentpulver auf einer Leinwand in einen bunten Hintergrund. Im Anschluss wurde das Ganze mit einem Michael Jackson Motiv -passend zur ausgewählten Titelwahl zur Choreographie- verfeinert. Das Gesamtkunstwerk bleibt in der Größe 1,80 x 1,80m bleibt als Geschenk zur Erinnerung in der JFS-Wickede. Zusätzlich gab es täglich ein gesundes Mittagessen, welches mit den Teens zusammen zubereitet wurde. Highlight zum Abschluss des Projektes am Freitag, 22. Oktober, war die Aufführung des Tanzes vor interessierten Eltern und Freunden.