Dortmund überrascht. Dich.

Museen

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Dortmunder Museen

Vom lebensgroßen Saurier über zeitgenössische Kunst, Schulmöbel aus dem 16. Jahrhundert bis zum "3D Stahlwerk" – die Dortmunder Museumslandschaft ist vielseitig, abwechslungsreich und überregional bekannt.

Ob im Museum für Kunst und Kulturgeschichte mit seinen bedeutenden Sammlungen oder im Kindermuseum Adlerturm, das mittelalterliche Stadtgeschichte zeigt - die Besucher der Dortmunder Museen kommen je nach individuellem Interesse voll auf ihre Kosten.

Ebenso ein Highlight - das "Museums am Ostwall" im Dortmunder U. Das Museum Ostwall (MO) ist das Museum der Stadt Dortmund für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Seit 2015 bereichert das Deutsche Fußballmuseum das Dortmunder Kulturangebot. Es zeigt eine in Deutschland einmalige Dauerausstellung zur Geschichte des Fußballs und wird vom DFB und der Stadt Dortmund gemeinsam betrieben.

Die Eröffnung des "Naturmuseum Dortmund" unter neuen Namen wird mit großer Spannung erwartet.

Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Aktuell

Hinweis

Im Hinblick auf die aktuelle Lage stellt der Veranstaltungskalender des Stadtportals dortmund.de mit Ausnahme wieder eröffnender Ausstellungen keine Termine mehr dar, die zwischen dem 12.3. und dem 2.6.2020 liegen.

Veranstaltungssuche
Veranstaltungskalender

Dortmunder Museen im Überblick

Kunst und Kultur von den Anfängen bis zur Gegenwart

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Das älteste Museum seiner Art im Ruhrgebiet präsentiert sich in einem historischen Gebäude als gelungene Kombination aus Kunst- und Geschichtsmuseum. Bedeutende Sammlungen zeigen Malerei und Plastik bis 1900, Möbel, Kunstgewerbe und Design bis zur Gegenwart, aber auch Grafik, Fotografie, Textilien, Stadtgeschichte sowie Archäologie und Vermessungsgeschichte.  mehr…

Dortmunder U
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Lutz Kampert

Vom Ostwall in das Dortmunder U

Museum Ostwall

Das Museum Ostwall (MO) ist das Museum der Stadt Dortmund für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. 60 Jahre lang hatte es seinen Sitz "Am Ostwall", heute befindet es sich im Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität. Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des MO stehen Werke des Fluxus, aber auch die Malerei des Expressionismus oder des Informel bis hin zu Foto- und Videoarbeiten der Gegenwart sind zu sehen. Das MO widmet sich mit seinen Ausstellungen intensiv der Verbindung von Kunst und Leben.  mehr…

Illustration Mammut - Naturmuseum Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Illustration Naturmuseum Dortmund

Zurzeit wegen Modernisierung geschlossen

Naturmuseum Dortmund

Nach über 34 Jahren naturkundlicher Bildungsangebote am Standort Fredenbaum bedarf das Naturmuseum Dortmund einer Frischzellenkur. Daher ist es momentan für umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen geschlossen.  mehr…

500 Jahre Schulgeschichte

Westfälisches Schulmuseum

Das Westfälische Schulmuseu besteht bereits seit 1910, diente ursprünglich vor allem der Lehrerfortbildung, versteht sich heute als kulturgeschichtliches Museum und beherbergt eine der größten schulgeschichtlichen Sammlungen Deutschlands.

Untergebracht in einem schmucken Schulgebäude aus dem Jahre 1905, knüpft das Museum in seiner ständigen Ausstellung an die Entstehungszeit von Haus und Museum an: Den zentralen Raum der Schau bildet ein nachempfundenes Klassenzimmer aus der Zeit um 1900/1910. Die Vitrinen im Zimmer und im angrenzenden Raum zeigen Spannendes zur Volksschule und zur Rolle der Lehrerin in damaliger Zeit.  mehr…

Dortmund im Mittelalter, Archäologie und Stadtgeschichte

Kindermuseum Adlerturm

Auf dem Original-Fundament des Wachturms aus dem 14. Jahrhundert zeigt der Adlerturm auf sechs Etagen mittelalterliche Stadtgeschichte und insbesondere die Geschichte der Stadtbefestigung. Zu sehen sind Ausgrabungsfunde sowie verschiedene zeitgenössische Darstellungen Dortmunds.  mehr…

Ein Mitmach-Museum von Kindern für Kinder

KinderJugendbeirat Museum Adlerturm (KiJu)

Im Kindermuseum Adlerturm ist das Dortmunder Mittelalter zu Hause. Hier ist ein Museum zum Entdecken von Geschichte, zum Ausprobieren und Mitmachen unter der Mitarbeit von Kindern entstanden. Seit Januar 2012 gibt es den KinderJugendbeirat, kurz „KiJu“, der den Museumsleuten tatkräftig mit viel Fantasie und einer Menge toller Ideen hilft.  mehr…

Die Neukonzeption des Deutschen Kochbuchmuseums in der Innenstadt

Deutsches Kochbuchmuseum derzeit geschlossen

Die Dauerausstellung des Deutschen Kochbuchmuseums ist derzeit geschlossen. Mit einer neuen Konzeption wird das Museum in der Dortmunder Innenstadt wiedereröffnet werden. Künftig wird sich hier alles um die beiden Haupt-Themen "Kulturelle Vielfalt" und "Gesunde, schmackhafte Ernährung" drehen. Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung der Esskultur nach 1945, die von den Besucherinnen und Besuchern anhand von Beispielen aus der Großstadt Dortmund, dem Ruhrgebiet und Westfalen erkundet werden können.

Die historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums ist jedoch weiterhin zugänglich.  mehr…

Exponate aus 160 Jahren Stahlgeschichte in Dortmund

Hoesch-Museum

Die Ausstellung des Hoesch-Museums schlägt den Bogen von den Anfängen der Eisen- und Stahlindustrie im Dortmunder Raum seit 1840/41 bis zum Strukturwandel der Gegenwart. Highlight im Hoesch-Museum ist das "3D Stahlwerk", das Besucher in die Situation eines realen Stahlwerks versetzt.  mehr…

Vom Maschinenhaus zum Museum

Brauerei-Museum

Das Brauerei-Museum Dortmund ist der langen und erfolgreichen Brautradition der größten Stadt Westfalens und des Ruhrgebietes gewidmet. Es vermittelt Eindrücke von der Blütezeit der Bierstadt Dortmund seit den 1950er Jahren, berichtet aus der Geschichte der zahlreichen Dortmunder Brauereien und erläutert den Prozess des Brauens.  mehr…