Newsroom

Freizeit

Parkplätze am Botanischen Garten Rombergpark werden ab dem Frühjahr 2024 bewirtschaftet

Ab dem kommenden Frühjahr sollen die Parkplätze am Torhaus am Botanischen Garten Rombergpark bewirtschaftet werden. Nach zwei Jahren wird entschieden, ob das Stellplatzangebot noch erweitert werden muss.

Auch künftig wird man auf den Parkplätzen am Torhaus Rombergpark kostenlos parken können – allerdings nur für drei Stunden. Ab dem Frühjahr 2024 werden sowohl Einfahrt als auch Ausfahrt der Fahrzeuge automatisch registriert. Wird die Höchstparkdauer überschritten, ist mit einem erhöhten Entgelt zu rechnen. Ähnliche Verfahren gibt es im Stadtgebiet bereits für Parkplätze von Discountern und in Gewerbegebieten. Anpassungen sind möglich, sollten sich diese aus den Erfahrungen der ersten Monate ergeben.

Zurzeit läuft die Beschaffung der technischen Komponenten für die Kennzeichensensorik. Sie werden voraussichtlich im März 2024 angebracht werden. Danach wird die neue Parkraumbewirtschaftung bekannt gegeben werden. Es wird, sollte die Höchstparkdauer überschritten werden, eine Übergangszeit ohne erhöhtes Parkentgelt geben.

Parkraumnot am Botanischen Garten Rombergpark

Die Parkraumnot am Botanischen Garten Rombergpark ist schon seit langem ein Thema. Viele der kostenlosen Stellplätze werden von Pendlern*innen und Mitarbeitern*innen der benachbarten Firmen und Institutionen genutzt. Für die Besucher*innen des Botanischen Gartens sind zwischen 7:00 und 17:00 Uhr Parkplätze daher oftmals leider nur eingeschränkt vorhanden.

Aus diesem Grund hat die Verwaltung des Botanischen Gartens schon 2019 in ihrem Zukunftskonzept eine Erweiterung der Stellplatzflächen vorgesehen. Im Oktober 2022 hatte der Ausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Grün die Verwaltung aufgefordert, ein konkretes Konzept zur Erweiterung der Stellplatzmöglichkeiten für den Individualverkehr am Botanischen Garten Rombergpark inklusive Finanzierungs- und Bewirtschaftungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Nachdem das Konzept eingereicht worden war, wurde es im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit diskutiert. Dort wurde eine Bewirtschaftung der bereits bestehenden Parkplätze am Torhaus gefordert. Nach einer zweijährigen Bewirtschaftungsphase soll dann entschieden werden, ob weitere Stellplätze noch notwendig sind.

Zum September 2023 konnte die Bewirtschaftung der schon bestehenden Stellplätze vergeben werden. Eine Firma für Parkraumbewirtschaftung wird dort eine Anlage mit automatischer Kennzeichensensorik installieren. Auf diese Weise soll die Parkplatznutzung der verschiedenen Nutzer*innen-Gruppen gesteuert werden.

Mobilität & Verkehr

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Fr 1. März 2024
Modell "Dortmunder Stele" - diese Grafik zeigt, wie die neuen Leuchten aussehen.
Bild: Anja Cord
zur Nachricht Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Do 29. Februar 2024

Der israelische Künstler Dani Gal zeigt kurzzeitig seine Multimedia-Kunstwerke im Schaufenster im Museum Ostwall.

zur Nachricht Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Di 27. Februar 2024

Wer städtische Einrichtungen besucht, soll dort gut empfangen werden und sich sicher fühlen.

zur Nachricht UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / David Vu
zur Nachricht KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison Mo 26. Februar 2024
Bild: Elena Cherkashyna
zur Nachricht #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft Fr 23. Februar 2024
Stadtsprecher Michael Meinders und Oberbürgermeister Thomas Westphal vor Baustelle
Bild: Karin Niemeyer /Stadt Dortmund
zur Nachricht Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Fr 23. Februar 2024
Eving

Arbeiten am Haltepunkt Jakobstraße an der Lindenhorster Straße beginnen am 26. Februar.

zur Nachricht Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Fr 23. Februar 2024
Bild: DSW21 / Jörg Schimmel
zur Nachricht Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Di 20. Februar 2024
Radfahrer auf Radweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Amphibienwanderungen haben begonnen Amphibienwanderungen haben begonnen Mo 19. Februar 2024
Bild: Biologische Station Kreis Unna / Dortmund
zur Nachricht Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Mo 19. Februar 2024
Trödelmarkt im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
zur Nachricht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht Mo 19. Februar 2024
Innenstadt-Ost
Luftansicht des Westfalenparks
Bild: G. P. Müller