Newsroom

Wirtschaft

Zukunft von Karstadt - Oberbürgermeister Westphal solidarisiert sich mit Mitarbeiter*innen

Das Aus des Karstadt-Warenhauses in Dortmund betrifft die ganze Stadt. Bis zum voraussichtlichen Schließungstermin am 31. Januar 2024 wird nach Lösungen für das Warenhaus und seinen Mitarbeiter*innen gesucht.

OB Westphal nach Karstadt Betriebsversammlung
Bild: Stadt Dortmund
OB Westphal nach Karstadt Betriebsversammlung
Bild: Stadt Dortmund

Am Mittwoch, 22. März, fand eine Belegschaftsversammlung bei Galeria Karstadt Kaufhof mit rund 160 Teilnehmer*innen statt. Auch Oberbürgermeister Thomas Westphal nahm die Einladung vom Betriebsrat an. Der Austausch ging rund eine Stunde lang, anschließend informierten Betriebsrat und Belegschaft die Medien draußen vor dem Karstadt-Gebäude am Alten Markt.

Schließung betrifft Stadtgesellschaft

"Ich war heute hier bei der Betriebsversammlung, um deutlich zu machen, dass die Stadtspitze an der Seite der Beschäftigten steht, um dieses Kaufhaus zu erhalten", sagte Oberbürgermeister Thomas Westphal. Ihm sei wichtig zu betonen, dass die endgültige Entscheidung noch nicht gefallen ist. "Es ist nicht beschlossen, dass hier geschlossen wird", betonte OB Westphal.

"Geschäftsführung und Immobilieneigentümer sprechen miteinander, dabei geht es auch um die Miethöhe. Und so lange gesprochen wird, ist die Verhandlung nicht beendet. Und so lange die Verhandlung nicht beendet ist, ist die Schließung nicht beschlossen", erklärte der OB. "Wir stehen hier, weil wir dieses Haus erhalten wollen - weil alle Fakten dafür sprechen, weil dieser Handelsstandort funktioniert." Der hiesige Geschäftsführer habe klar gemacht, warum der Standort in Dortmund funktioniert. "Wir haben also begründete Hoffnung", gibt der OB zur Kenntnis.

OB Westphal spricht mit dem Immobilieneigentümer

Bei den anstehenden Gesprächen geht es vor allem um die Miethöhe des Hauses. Es sei wichtig, dass es diesbezüglich eine Verhandlungsbasis geben solle. "Die Mieten sind ein großes Thema." Um den Standort retten zu können, sei es wichtig, den Mietzins zu verringern. "Der Standort läuft, es gibt eine funktionierende Kaufkundschaft", ergänzt Betriebsrat Joffrey Kallweit.

Aufgeben ist keine Option

Joffrey Kallweit, Betriebsrat Galeria Karstadt Kaufhof, gibt sich insgesamt kämpferisch: "Ich möchte klar sagen, und ich spreche für die ganze Mannschaft hier: Wir geben nicht auf!" Die Mannschaft stehe geschlossen hinter dem Betriebsrat, erklärte er. Man werde weiter Gespräche führen mit wichtigen Personen, "so wie zuletzt hier mit dem Oberbürgermeister".
Es wurden Unterschriftenaktionen gestartet, man zeige sich noch mehr in der Öffentlichkeit, um "das Thema präsent zu halten". Die Stimmung unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sei derweil gemischt - die Emotionen bewegen sich zwischen Wut, Trauer, Enttäuschung und die Angst des Arbeitsplatzverlustes.

Ein wichtiges Datum sei die Gläubigerveranstaltung am 27. März. "Je nachdem, wie die Gläubigerversammlung abläuft, könnte es auch der letzte Termin sein." Es sei aber auch vorstellbar, dass es danach weitergehe. "Es kommt vor allem darauf an, ob man eine Einigung findet", erläutert Westphal. Falls die Gläubiger das Sanierungskonzept mittragen, könne weiterverhandelt werden. Sollten diese allerdings nicht mehr bereit sein, weiter auf Gelder zu verzichten, tritt der Insolvenzfall in Kraft und die ersten Kündigungen würden im April ausgesprochen werden. "Für die Mitarbeiter*innen ist dies also ein wichtiger Termin, denn sie müssen sich dann entscheiden, wie es für sie selbst weitergeht: Bleiben sie oder gehen sie?"

Warenhaus seit Jahren in Not

Galeria Karstadt Kaufhof befindet sich seit längerem in der Krise. Der Konzern ist im nunmehr zweiten Insolvenzverfahren, bei dem das Unternehmen selbst die Verwaltung übernimmt.

Galeria Karstadt Kaufhof hatte Ende Oktober 2022 innerhalb von weniger als drei Jahren zum zweiten Mal die Rettung in einem Schutzschirm-Insolvenzverfahren gesucht. Für die Sanierung wollte das Unternehmen zunächst 52 der insgesamt 129 Karstadt-Filialen in ganz Deutschland schließen. Mittlerweile sind fünf Häuser vor der Schließung gerettet. Trotzdem dürften tausende Mitarbeitende von Galeria Karstadt Kaufhof ihren Job verlieren.

Allein in Nordrhein-Westfalen sind mehr als ein Dutzend Filialen betroffen. Neben Dortmund sind darunter auch Häuser in Essen, Duisburg, Hagen, Siegen, Düsseldorf und Wuppertal.

Text: Angela Seger

Wirtschaft Gewerbe

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Bis zum 7. Juli können Dortmunder*innen zum Heimat-Preis 2024 abstimmen Bis zum 7. Juli können Dortmunder*innen zum Heimat-Preis 2024 abstimmen Sa 22. Juni 2024

Die Stadt Dortmund vergibt wieder den Heimat-Preis für ehrenamtliches Engagement.

zur Nachricht Initiative „to:DO – Dortmunds Neue Arbeit“ erhält Deutschen Demografie Preis 2024 Initiative „to:DO – Dortmunds Neue Arbeit“ erhält Deutschen Demografie Preis 2024 Fr 21. Juni 2024
Die Dortmunder Wirtschaftsförderung freut sich über den Deutschen Demografiepreis 2024.
Bild: Masa Yuasa
zur Nachricht Stadterneuerung Hörde auf der Zielgeraden: Umbau in der Keltenstraße und neue Bäume fürs Neumarktviertel Stadterneuerung Hörde auf der Zielgeraden: Umbau in der Keltenstraße und neue Bäume fürs Neumarktviertel Do 20. Juni 2024
Visualisierung der Keltenstraße in Dortmund Hörde.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb Mi 19. Juni 2024
Drei Frauen stehen nebeneinander, zwei halten eine Urkunde in die Kamera.
Bild: Andreas Buck
zur Nachricht Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Di 18. Juni 2024
Bild: Tobias Jung, Kreativagentur desfab
zur Nachricht Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Di 18. Juni 2024

In Dortmund gibt es heute (18.6.) wegen einer Unwetterwarnung kein Public Viewing im Westfalenpark und Friedensplatz.

zur Nachricht Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Do 13. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Fabian Zeuch
zur Nachricht Gegen Vorurteile und Tabus: Schülerinnen des Phoenix-Gymnasiums gewinnen Auszeichnung Gegen Vorurteile und Tabus: Schülerinnen des Phoenix-Gymnasiums gewinnen Auszeichnung Mo 10. Juni 2024

Die Dortmunder „Stiftung Aufmüpfige Frauen“ hat u.a. Dortmunder Gymnasiast*innen ausgezeichnet.

zur Nachricht Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Fr 7. Juni 2024
Lütgendortmund
Isabel Werth und Soenke Jannsen (Grünflächenamt) mit dem Martener Quartierskoordinator Moritz Brückner.
Bild: Stadt Dortmund / Moritz Niermann
zur Nachricht Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Fr 7. Juni 2024
Kinder füllen ihre Flaschen am Trinkwasserbrunnen auf
Bild: Leopold Achilles
zur Nachricht Dortmund - die Einzige ihrer Art Dortmund - die Einzige ihrer Art Mi 5. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Inklusion stärken, Qualität sichern: FABIDO legt Geschäftsbericht 2023 vor Inklusion stärken, Qualität sichern: FABIDO legt Geschäftsbericht 2023 vor Mi 5. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Markus Kaminski
zur Nachricht Ker Dortmund, gut siehse aus: Wie die UEFA EURO 2024 das Gesicht der City verändert Ker Dortmund, gut siehse aus: Wie die UEFA EURO 2024 das Gesicht der City verändert Mi 5. Juni 2024
Fußballfans im Deutschland-Trikot und mit schwarz-rot-goldener Bemalung jubeln vor dem Rathaus
Bild: Dieter Menne
zur Nachricht Neues buntes Wandbild am Hauptbahnhof macht Lust auf Fußball und Dortmund Neues buntes Wandbild am Hauptbahnhof macht Lust auf Fußball und Dortmund Di 4. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki