Dortmund überrascht. Dich.
Diskussion unter Studierenden

Studium

Bild: Jürgen Huhn / TU Dortmund

Fragen rund ums Studium

Manche Fragen tauchen bei Studienbewerberinnen und -bewerbern immer wieder mal auf. Deshalb haben wir an dieser Stelle die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Bestimmte Berufswünsche, wie z.B. Ingenieur/-in, Arzt oder Anwältin, lassen sich natürlich nur über ein Studium erreichen. Zudem wird für eine gehobene berufliche Position vielfach auch ein abgeschlossenes Hochschulstudium verlangt.

Ein wichtiger Unterschied des Studiums gegenüber einer Berufsausbildung sind die vermittelten wissenschaftlich-theoretischen Grundlagen. Zudem geht es hier vor allem um die Fähigkeit, sich Wissen selbstständig anzueignen. Diese Fähigkeit und das breite Wissen ermöglichen den Studienabsolventinnen und Studienabsolventen aber auch einen privilegierteren Zugang zum Arbeitsmarkt: Akademikerinnen und Akademiker sind in der Regel deutlich weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als andere Berufszweige.

Ein Hochschulstudium bietet eine unglaublich große Vielfalt an Berufsmöglichkeiten: über 12.000 Studiengänge und -fächer stehen zur Auswahl und bieten somit viele Entfaltungsmöglichkeiten. Bei einer so großen Auswahl ist es jedoch nicht leicht, die richtige Wahl des Studiums und der Hochschule zu treffen. Beachten Sie bitte, dass für bestimmte Studiengänge konkrete Voraussetzungen von den Studierenden erwartet werden.

Es ist wichtig, dass Sie sich auf Ihre persönlichen Stärken besinnen und abwägen, welche Möglichkeiten für Sie in Frage kommen und welche Anforderungen an Sie gestellt werden. Es bringt nichts gegen die eigenen Neigung zu studieren.

Lassen Sie sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dortmund beraten:
Telefon: 0800 4555500 (der Anruf ist kostenfrei)
E-Mail: dortmund.abiturientenberatung@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de/dortmund
www.regional.abi.de

Weitere nützliche Links:
www.studienwahl.de
www.abi.de

Technische Universität Dortmund
Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer finden alle relevanten Informationen im Einstiegs-Portal der TU Dortmund. Erfahren Sie zum Beispiel mehr über Schnupper-Veranstaltungen auf dem Campus, das Studienangebot, Beratungsangebote zur Studienorientierung, Hinweise zur Bewerbung und Einschreibung, Semesterbeiträge und Studienfinanzierung usw.
Technische Universität - Portal Einstieg

Fachhochschule Dortmund
Um den Einstieg an der Fachhochschule Dortmund zu erleichtern hat diese die wichtigsten Informationen zum Studienstart hier für Sie zusammengestellt. Hier erhält man unter anderem Hinweise auf die jeweiligen Einführungsveranstaltungen der Fachbereiche, allgemeine Informationen in Bezug auf die Organisation des Studiums und einen Überblick über unser vielfältiges Informations- und Beratungsangebot.
Fachhochschule Dortmund

International School of Management (ISM)
Die ISM – eine private staatlich anerkannte Hochschule in Dortmund, Frankfurt / Main, München und ab dem Wintersemester 2010 auch in Hamburg - bildet seit 1990 Managementnachwuchskräfte für die internationale Wirtschaft aus. International School of Management (ISM)

IT-Center Dortmund
Das ITC bietet Deutschlands schnellste akademische Informatik-Ausbildung - in nur zwei Jahren zum IT-Professional. Anschließend ist der Erwerb eines Bachelor- und Master-Abschlusses möglich.
IT-Center Dortmund

FOM Hochschule
Studium neben dem Beruf. Die FOM Hochschule ergänzt die deutsche Hochschullandschaft, indem sie Berufstätigen und Auszubildenden die Parallelität von Studium und Berufstätigkeit ermöglicht.
FOM Hochschule

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV NRW)
An der FHöV NRW können Sie für den gehobenen Dienst der Kommunal- und Landesverwaltung, der Polizei und der Rentenversicherung studieren. Es werden fünf duale Bachelor-Studiengänge gemeinsam mit den Einstellungsbehörden angeboten.
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV NRW)

Studiengänge an der Technischen Universität Dortmund (TU)
Das Angebot an der Technischen Universität Dortmund ist groß: Die unterschiedlichen Fakultäten bieten insgesamt über 70 Studiengänge und Fächer an. Neben technischen und naturwissenschaftlichen Fächern wie Maschinenbau, Informatik oder Chemie kann man in Dortmund auch geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer studieren. Die TU Dortmund ist ein bedeutender Standort für die Lehrerausbildung.
Studiengänge an der TU Dortmund

Studienangebot der Fachhochschule Dortmund (FH)
Die Fachhochschule Dortmund hält ein breit gefächertes, modernes Studienangebot bereit.
Das Angebot geht von Studiengängen im Wirtschaftsbereich über Design bis Angewandte Sozialwissenschaften.
Fachhochschule Dortmund

Studiengänge an der International School of Management (ISM)
Die ISM bietet am Campus Dortmund sieben Bachelor-, sieben Master- und zwei MBA-Studiengänge an, die sich durch Internationalität und Praxisorientierung und ihre kompakte Struktur auszeichnen. Bis zu zwei Auslandssemester, Sprachtrainings und integrierte Praktika zählen ebenso zum Angebot der ISM wie Unternehmensvorträge, Fallstudien und Karrieretage. Darüber hinaus gibt es an der ISM einen berufsbegleitenden Bachelor und einen berufsbegleitenden Master, jeweils mit verschiedenen Spezialisierungsmöglichkeiten, je nach beruflicher Ausrichtung. Detaillierte Informationen zum Studienangebot der ISM finden Sie in dem untenstehenden Link.
www.ism.de

Studiengänge am IT-Center Dortmund (ITC)
Der IT-Professional kombiniert die Vorzüge eines Informatik-Studiums mit denen einer dualen Ausbildung.
IT-Center Dortmund

Studiengänge an der FOM Hochschule
Das Dortmunder Hochschulzentrum der FOM ist mit acht Hochschulbereichen breit aufgestellt. Hier können Studieninteressierte sowohl ausbildungs- als auch berufsbegleitend international anerkannte Bachelor- und Masterabschlüsse erlangen und dabei aus wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlich ausgerichteten Studiengängen wählen.
FOM Hochschule

Einen Überblick über bundesweite Studiengänge erhalten Sie mit dem Hochschulkompass.
www.hochschulkompass.de

Die "Hochschullandschaft" ist vielgestaltig: unterschiedliche Arten von Hochschulen bieten unterschiedliche Ausbildungsprofile sowie unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte und Abschlussmöglichkeiten.

Doch was unterscheidet eine Universität von einer Fachhochschule. Die Fakten im Überblick:

Universität

  • deutlich fachwissenschaftliche und forschungsorientierte Ausrichtung,
  • neben Fachkenntnissen und Methodenwissen vermittelt das Studium auch überfachliche Qualifikationen,
  • oft mehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bei der Auswahl der Lehrveranstaltungen,
  • Aneignung des Wissens im Selbststudium, Eigeninitiative und Disziplin notwendig,
  • die Regelstudienzeit dauert zwischen 4 bis 6 Jahren,
  • breites Fächerspektrum, u.a. auch Lehramtsstudium, Studium der Geisteswissenschaften,
  • grundsätzlich wird eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife benötigt (Ausnahmen möglich),
  • Abschlüsse: Bachelor/Master, Staatsexamen.

Fachhochschule

  • Sieben Fachbereiche bieten über 30 Bachelor- und Masterstudiengänge, die speziell auf Berufsbilder ausgerichtet sind oder zu unterschiedlichen Berufsfeldern führen: von Architektur, Design, Informatik, Ingenieurwissenschaften bis hin zu Wirtschaft und Angewandten Sozialwissenschaften,
  • das Studium ist kürzer, je nach Studienform und Abschlussart 3 bis 4 Jahre,
  • Praxisphasen sind teilweise bereits vor Beginn des Studiums als Zugangsvoraussetzung sowie i.d.R. im Studienverlauf selbst vorgesehen,
  • grundsätzlich muss mindestens die Fachhochschulreife nachgewiesen werden (Ausnahmen möglich),
  • Bachelor/Master.

Das duale Studium bildet Studierende zweigleisig aus: An einer Berufsakademie oder Hochschule erlernen Sie die wissenschaftliche Theorie und in einem Unternehmen die betriebliche Praxis. Das Angebot Dualer Studiengänge wird ständig erweitert.

Die Vorteile eines dualen Studiums liegen darin, dass die Ausbildungszeit im Vergleich zu einer Ausbildung zusammen mit einem nachfolgenden Studium deutlich kürzer ist und man mit einem Bachelor-Hochschulabschluss und einer Ausbildung gleichzeitig abschließt. Bereits während des Studiums sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen im Betrieb und sind finanziell unabhängig. Denn in der Regel erhalten die Studierenden während der gesamten Studienzeit bei einem ausbildungs-integrierten Studiengang eine Ausbildungsvergütung durch das Unternehmen, Studierende der praxisintegrierten Studiengänge erhalten in der Regel ein Stipendium durch den Betrieb. Nach dem Studium bieten die Unternehmen den Absolventen oftmals quasi eine Job-Garantie mit sehr guten Karrierechancen.

Weitere Informationen zum Dualen Studium erhalten Sie unter:
www.ausbildungplus.de/

In Dortmund ist ein Duales Studium an folgenden Hochschulen möglich:

Das geht – zum Beispiel an der FOM Hochschule . Sie ermöglicht Berufstätigen, wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliche Bachelor- und Master-Studiengänge parallel zu Job oder Ausbildung zu absolvieren. Die Präsenzvorlesungen finden in der Regel abends und am Wochenende statt und liegen damit außerhalb der regulären Arbeitszeiten.
Hinzu kommt: Die Lehrenden der FOM Hochschule sind auf die besonderen Anforderungen ihrer Studierenden vorbereitet. Sie vermitteln den Stoff komprimiert, praxisnah und verständlich. Darüber hinaus bietet die FOM Hochschule besondere Serviceleistungen, die das Studium neben Beruf oder Ausbildung zusätzlich erleichtern. Ein Beispiel: Über den mobilen Online-Campus lassen sich viele administrative Dinge von zu Hause oder unterwegs erledigen.

Auch die ISM Dortmund bietet einen Bachelor und einen Master berufsbegleitend an. Der berufsbegleitende Studiengang B.A. Business Administration vermittelt umfassende betriebswirtschaftliche Grundlagen und bietet individuelle Spezialisierungsmöglichkeiten International Management, Finance, Logistik Management oder Sales & Brand Management. Mit dem berufsbegleitenden Master of Arts in Management können sich Studenten neben ihrer beruflichen Tätigkeit weiter für ihre Karriere qualifizieren. Entsprechend ihrer beruflichen Vorstellungen erlaubt das Programm eine individuelle Spezialisierung. Zur Wahl stehen die Schwerpunkte International Management; Tourismus; Finance; Marketing, CRM & Vertrieb und Transport & Logistik.
Weitere Infos unter
ISM - Bachelor berufsbegleitend auf einen Blick
ISM - Master berufsbegleitend auf einen Blick

Sie benötigen Rat bei ihrer Studien- und Berufswahl? Nutzen Sie die Beratungsangebote der Dortmunder Hochschulen und der Agentur für Arbeit.

Anlaufstellen

Zentrum für Information und Beratung (ZIB)
Telefon: 0231 755-2345
www.tu-dortmund.de/beratung

FH Dortmund Fachhochschule
Allgemeine Studienberatung
Telefon: 0231 9112-245 oder 0231 755 4960
www.fh-dortmund.de

International School of Management (ISM) Campus Dortmund
Studienberatung
Telefon: 0231 975139-43
www.ism.de

IT-Center Dortmund
Informatikstudium in Bestzeit
Telefon: 0231 975139-90
www.itc-dortmund.de

FOM Hochschule
Die FOM Hochschule ermöglicht ein Studium neben dem Beruf.
Tel.: 0231 286808-0
www.fom.de

Agentur für Arbeit Dortmund / BIZ
Bei Informationsanliegen und Recherche hilft das Berufsinformationszentrum (BIZ) - freier Zugang.
Agentur für Arbeit Dortmund / BIZ

Agentur für Arbeit / Berufsberatung
Die Berufsberaterinnen und Berufsberater im Team für akakdemische Berufe unterstützen bei allen Fragen rund um das Studium mit einer individuellen Beratung
Agentur für Arbeit / Berufsberatung
bzw. Terminvereinbarung: Telefon 0800 4555500 (der Anruf ist kostenfrei)

Diese Frage können Sie nur selbst beantworten. Doch es existieren zahlreiche Angebote und Informationsquellen, die bei der Entscheidung helfen.

Die Studienberatungen an den Dortmunder Hochschulen helfen Ihnen gerne bei der Studienwahlentscheidung weiter. Alle wichtigen Kontaktdaten finden Sie unter "Wo kann ich mich in Dortmund informieren?".

Mit unterschiedlichsten Angeboten und Konzepten bieten die Hochschulen in Dortmund Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit schon während der Schulzeit vor Ort die Inhalte und Anforderungen eines Faches näher kennenzulernen und sich ein Bild vom Studienalltag zu machen. Schauen Sie hierzu in den Veranstaltungskalender. Die Hochschulen bieten laufend neue Veranstaltungen an, informiert Sie sich deshalb auch auf den Internetseiten der Hochschulen.

Technische Universität Dortmund
Fachhochschule Dortmund
ISM International School of Management
IT-Center
FOM Hochschule

Weitere Informationen

Als Anregung zu Studienmöglichkeiten veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit zu 27 Themen Berufsfeldübersichten – im Internet oder im Berufsinformationszentrum (BiZ) nutzbar. Dort finden Sie auch die Studien-Informationsmappen abi.de und diverse Publikationen und Literatur zu Themen rund um das Studium sowie Arbeitsmarktperspektiven, ein Besuch ist ohne Termin jederzeit möglich.
BIZ

Agentur für Arbeit Dortmund
Die Berufsberaterinnen und Berufsberater im Team für akademische Berufe unterstützen bei der Wahl des Studienfachs und der Hochschule. Außerdem kann man kostenlos an einem Studienfeldbezogenen Beratungstest teilnehmen.

Agentur für Arbeit / Berufsberatung
Terminvereinbarung: Telefon 0800 4555500 (der Anruf ist kostenfrei)

Wissenschaft und Forschung zum Anfassen, möglich in Mitmach-Laboren:

DLR_School_Lab TU Dortmund
Das DLR_School_Lab TU Dortmund ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Technischen Universität Dortmund.
Es bietet Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten sich mit spannenden Fragen der Forschung zu befassen.
DLR_School_LAB TU Dortmund

Frauenprojektlabor
- technische Berufsorientierung für Frauen. Die FH Dortmund hat ein Frauenprojektlabor eingerichtet, um Schülerinnen den eigenständigen kreativen Umgang mit Technik zu ermöglichen und sie hierin kontinuierlich zu unterstützen.
Frauenprojektlabor

KITZ.do
Das KITZ.do ermöglicht Schülerinnen und Schülern Naturwissenschaft und Technik außerhalb des Schulunterrichts zu entdecken.
www.kitzdo.de

Neben zahlreichen Beratungsangeboten gibt es verschiedene kostenlose Online-Tests, die Ihnen dabei helfen können, sich über Ihre Fähigkeiten sowie über Ihre persönlichen Leistungsmerkmale klar zu werden. Sie werden ein umfangreiches Feedback erhalten, welches Ihnen bei Ihrer weiteren Planung hilft.


Infos der Agentur für Arbeit zu studienfeldbezogenen Beratungstests

Zugangsvoraussetzungen

Für ein Studium benötigt man i.d.R. die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife. Doch abhängig vom Bundesland, der Hochschule und dem Studiengängen existieren auch Ausnahmen dieser Regel.

Generell ist es wichtig, sich vor der Aufnahme eines Studiums genau nach den Zulassungsvoraussetzungen zu erkundigen. Zwar ermöglichen die oben genannten Abschlüsse grundsätzlich den Zugang zu den Hochschulen, praktisch unterliegen aber viele Studienfächer einer Zulassungsbeschränkung, und zwar entweder einer bundesweiten (zum Beispiel im Fall von Medizin oder Psychologie), die durch die Stiftung für Hochschulzulassung "hochschulstart.de" (vormals: ZVS) geregelt wird,. Oder einer lokalen Zulassungsbeschränkung, bei der die Hochschulen selbst Auswahlverfahren anwenden, um sich ihre Studierenden auszusuchen. Eine Auswahl wird meist über den Notendurchschnitt, den Numerus Clausus –kurz NC- geregelt. Für andere Studiengänge werden Sprachnachweise, Eignungstests oder Arbeitsmappen verlangt. Einige Studiengänge sind aber auch frei von Beschränkungen und können ohne Auswahlverfahren studiert werden.

Fristen

Bei allen Studiengängen gelten Fristen, die unbedingt eingehalten werden müssen. Informieren Sie sich deshalb rechtzeitig über die Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungs- und Einschreibtermine Ihres gewünschten Studienganges.

Erkundigen Sie sich bei den Dortmunder Hochschulen über die Zugangsvoraussetzungen und Fristen der Studiengänge.

Technische Universität Dortmund
Fachhochschule Dortmund
ISM International School of Management
IT-Center Dortmund (ITC)
FOM Hochschule

Fristenlisten der Hochschulrektorenkonferenz (bundesweit)

Beratung zu den Einschreibungsvoraussetzungen bekommen Sie zudem auch über die Studienberatung an den einzelnen Hochschulen, lesen Sie hierzu "Studienberatung - Wo kann ich mich in Dortmund informieren?"

Weitere Informationen unter:

www.studienwahl.de
www.abi.de
www.hochschulstart.de

Das Studentenwerk Dortmund ist die erste Anlaufstelle beim BAföG-Antrag und vermittelt Informationen rund um die Studienfinanzierung.
Studentenwerk Dortmund

Aber auch die TU Dortmund, die FH Dortmund, die ISM und die FOM Hochschule bieten einen Überblick über die Kosten und die verschiedenen Finanzierungswege:
Technische Universität Dortmund
Fachhochschule Dortmund
International School of Management
IT-Center Dortmund
FOM Hochschule

Einen Überblick über die elf großen Begabtenförderungswerke verschafft die Seite www.stipendiumplus.de .

Nützliche Infos zu nationalen und internationalen Stipendien:
www.mystipendium.de
www.deutschlandstipendien.de
www.daad.de/ausland/de
www.european-funding-guide.eu
www.stiftungen.org

Folgende Dortmunder Hochschulen informieren ebenfalls zum Thema "Stipendien".
TU Dortmund
ISM Dortmund

Dortmund als Großstadt mit fast 600.000 Einwohnern bietet Studierenden ein breites und günstiges Wohnungsangebot in Studentenwohnheimen, in Wohngemeinschaften oder in der eigenen Wohnung. Folgende Links helfen Ihnen weiter.

Thema "Wohnen" an der FH Dortmund
www.fh-dortmund.de

Wohnheimplätze sind beim Studentenwerk Dortmund zu finden
www.stwdo.de

Wenn Sie als Erste/r in Ihrer Familie ein Studium aufnehmen möchten, gibt es hier zahlreiche Hilfestellungen und Unterstützungsangebote:
www.arbeiterkind.de