Fachbereich Marketing + Kommunikation
  1. Dortmund erleben
  2. Tourismus
  3. Entdecken & Erleben
  4. Aktivitäten
  5. Spazierengehen in Dortmund

Aktivitäten

Spazierengehen in Dortmund

Eine Frau spaziert durch das Dellwiger Bachtal.
Bild: Stadt Dortmund
Spaziergang durch das Dellwiger Bachtal
Bild: Stadt Dortmund

Dortmund gehört zu den grünsten Großstädten Deutschlands – perfekte Voraussetzungen für einen ausgiebigen Spaziergang.

Sie können sich aussuchen, ob Sie lieber einen Waldspaziergang am Dortmunder Stadtrand machen oder durch eines der Jugendstil-Viertel in der Innenstadt schlendern möchten. Außerdem laden die Dortmunder Parks und das industriell geprägte Freizeitareal rund um den PHOENIX See zu einem Spaziergang ein.

Spaziergang mit digitaler Fußball-Erkundungsjagd

Die kostenlose virtuelle Schnitzeljagd ,,Score your Goal‘‘ lädt insbesondere Fußballfans dazu ein, wichtige und spannende Orte bei einem Spaziergang durch die Dortmunder Innenstadt zu entdecken. Ausgestattet mit der App ,,Actionbound‘‘, werden Sie allein oder in Teams durch die Innenstadt navigiert und können dabei Rätsel lösen, die sich rund um das Thema Fußball drehen. Jede Station bietet spannende Informationen und interaktive Aufgaben, die ein tieferes Verständnis für die Bedeutung des Fußballs in Dortmund vermitteln!

Die Schnitzeljagd kann hier gestartet werden: Kostenlose virtuelle Schnitzeljagd ,,Score your Goal‘‘

Spazierengehen in den Dortmunder Parks

Der Rombergpark wurde im Stil eines englischen Gartens angelegt und ist das ganze Jahr über geöffnet. Ihr Spaziergang dort ist also zu jeder Jahreszeit anders: Im Frühling ist die prächtige Kirschblütenallee ein Highlight, im Sommer spenden die mächtigen Bäume Schatten, im Herbst erstrahlt der Rombergpark in seinen schönsten Farben und im Winter genießen Sie dort die Ruhe.

Natürlich ist auch der Westfalenpark für einen Spaziergang in Dortmund ein tolles Ausflugsziel. Er ist ebenfalls ganzjährig geöffnet und wenn Sie schon mal da sind, sollten Sie auf den Florianturm fahren. Denn von der Aussichtsplattform haben Sie einen traumhaften Ausblick auf Dortmund und das Umland. Kinder können sich auf den vielen Spielplätzen im Westfalenpark austoben oder im Kindermuseum mondo mio! entdecken, wie Kinder in anderen Ländern leben.

Industriekultur-Spaziergang in Dortmund-Hörde

Noch vor zwanzig Jahren war Dortmund-Hörde für die Produktion von Eisen und Stahl bekannt. Heute zieht das Naherholungsgebiet PHOENIX See an den Wochenenden Besucher aus der ganzen Region an. Erleben Sie auf einem Spaziergang, wie Dortmund sich verwandelt hat. Los geht es am PHOENIX See (Anreise mit der U-Bahn-Linie 41 vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Hörde), der auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks Phoenix Ost angelegt wurde. Auf der Kulturinsel am westlichen Ufer können Sie als Erinnerung an die alte Zeit heute noch einen echten Thomas Konverter sehen.

Je nachdem, wie lange Ihr Spaziergang dauern soll, können Sie entweder eine Runde um den See drehen (etwa drei Kilometer) oder vom Konverter über den neuen Fußgänger- und Radweg in Richtung Westen laufen. Nach zwanzig bis dreißig Minuten erreichen Sie das Gelände PHOENIX West mit den Überresten des Hochofenwerks als Fotokulisse.

Am westlichen Ende des PHOENIX West-Geländes haben Sie eine tolle Aussicht auf den Florianturm und das Dortmunder Stadion. Wenn Sie mit einem Vierbeiner unterwegs sind, können Sie ihn dort auf der Hundewiese ein bisschen freilaufen lassen. Anschließend geht es von der nahegelegenen U-Bahn-Station Rombergpark wieder zurück in die Innenstadt. Wenn Sie Lust haben, können Sie natürlich auch noch einen Spaziergang im Rombergpark machen.

Spaziergang durch Dortmunds Jugendstil-Viertel

Wenn Sie sich für die Architektur der Gründerzeit interessieren, sollten Sie einen Spaziergang durch das Kaiserviertel, das Kreuzviertel oder das Saarlandstraßenviertel unternehmen. Denn viele der dortigen Häuser haben den Krieg relativ unbeschadet überstanden und sind mit ihren Jugendstil-Elementen definitiv einen Besuch wert. Falls Sie kleine Boutiquen und andere individuelle Geschäfte mögen oder gerne einen Kaffee trinken, sind Sie in diesen Vierteln ebenfalls richtig.

Sie erreichen alle drei Viertel in ca. 20 Minuten zu Fuß von der Dortmunder Innenstadt. Je nachdem, wie fit Sie sind und wie viel Zeit Sie haben, können Sie sich überlegen, ob Sie alle Viertel in einem langen Spaziergang erkunden oder Sie Ihren Favoriten auswählen.

Naturspaziergang durch das Dellwiger Bachtal

Im Dortmunder Westen können Sie bei einem Spaziergang die Natur, ein Wasserschloss und das "Schloss der Arbeit" verbinden. Letzteres ist nichts anderes als das LWL Industriemuseum Zeche Zollern. Wegen seiner Barockfacetten, der Backsteingotik und den eindrucksvollen Jugendstilelementen hat das Bergbau-Relikt seinen Beinamen bekommen.

Starten Sie Ihren Spaziergang am Bahnhof Dortmund-Bövinghausen, den Sie stündlich mit einem Regionalzug vom Dortmunder Hauptbahnhof aus erreichen. Wenn Sie in Bövinghausen aussteigen, befinden Sie sich fast schon in der Kolonie Landwehr. Diese Zechensiedlung steht dem "Schloss der Arbeit" optisch in nichts nach und gehört zu den schönsten Dortmunder Wohngegenden.

Nachdem Sie der Zeche Zollern einen Besuch abgestattet haben, geht es in den Wald – genau genommen ins Dellwiger Bachtal. Dieses Naturschutzgebiet ist die Heimat vieler Vögel und Amphibien und beherbergt sogar ein echtes Wasserschloss: Das Haus Dellwig. Einst lebte dort die Adelsfamilie Dellwig, doch inzwischen gehört das Gebäude der Stadt und beheimatet das Heimatmuseum Lütgendortmund. Von dort führt Ihr Spaziergang zurück durchs Bachtal in Richtung Bahnhof Bövinghausen.

Mehr zum Thema

Stadtführungen

Entdecken Sie Dortmunds Geheimnisse mit unseren fesselnden Stadtführungen. Erleben Sie die Stadt aus einer neuen Perspektive.

Tourist-Information

Die Tourist-Information Dortmund: Ihr Ansprechpartner für Tipps und Hilfe rund um Ihren Aufenthalt. Besuchen Sie uns vor Ort!

Radfahren in Dortmund

Erkunden Sie Dortmund auf dem Fahrrad: von grünen Wegen bis Mountainbike-Strecken, die Stadt bietet vielseitige Radmöglichkeiten für alle.

Spazierengehen in Dortmund

Entdecken Sie Dortmund bei einem Spaziergang durch grüne Parks, das PHOENIX-See-Areal oder malerische Jugendstil-Viertel – vielfältige Möglichkeiten.

24 Stunden in Dortmund

In 24 Stunden kann man in Dortmund viel entdecken und erleben: Kunst und Kultur, Sightseeing, Kulinarik, Shopping und ein vielfältiges Abendprogramm.

Unterkünfte

In Dortmund finden Sie die perfekte Unterkunft für jeden Aufenthalt – Hotels, Hostels, Ferienwohnungen und mehr.

Fußball

Erleben Sie Dortmund, die Fußball-Hauptstadt mit Deutschem Fußballmuseum, BVB-Stadion, und historischen Fußballstätten."

Anreise

Dortmund ist leicht erreichbar: Zentral gelegen, dichtes Autobahnnetz, Hauptbahnhof, Flughafen und öffentlicher Verkehr. Ihr Weg zu uns!

Industriekultur

Erleben Sie Dortmunds industrielle Vergangenheit und Naturerbe - von Industriemuseen zu grünen Oasen auf ehemaligen Industriebrachen.

Sportlich unterwegs

Sportliche Vielfalt in Dortmund: Ob Laufen, Schwimmen, Klettern oder Segeln, die Stadt bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Sportbegeisterte.

Kultur

Erleben Sie kulturelle Vielfalt in Dortmund: Ballett, Theater, Musik, Kunst und mehr. Entdecken Sie unser reiches Kulturangebot.

Was bisher geschah?

Um ihre Marke zu stärken, hat die Stadt Dortmund einen Markenbildungsprozess gestartet.

Ausgehen

Kulinarische Vielfalt und lebendige Szeneviertel: Dortmund bietet als Gast mehr als Fußball & Currywurst. Entdecken Sie das urbane Leben & Nachtleben.

Parks & Wälder

Entdecken Sie Dortmunds Parks und Wälder - grüne Oasen und Naturerlebnisse inmitten der Stadt. Erholung und Frischluft garantiert!

Museen

Entdecken Sie Dortmunds vielfältige Museen: Kunst, Geschichte, Technik, Fußball und mehr. Tauchen Sie ein in die Museumsnacht im September.