Newsroom

Relaunch

dortmund.de wird schöner, einfacher und informativer

Seit gut einem Jahr arbeitet die Stadt Dortmund am neuen dortmund.de und der Dortmund-App. Die Stadt hat ihre Online-Präsenz komplett überarbeitet.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

So funktioniert das neue dortmund.de und die neue Dortmund-App

Nicht nur der Look ist neu: Neben der modernen visuellen Präsentation und einer optimierten mobilen Verfügbarkeit standen mehr Übersichtlichkeit und der einfachere Zugang zu Informationen und Services an erster Stelle. Doch ein Clou kommt selten allein - die Neuveröffentlichung der Website am 19. Oktober 2023 geht mit einer weiteren Enthüllung einher: der Premiere der offiziellen Dortmund-App.

Dortmund wird einfacher

Auf ihrem Portal informiert die Stadt aktuell und zuverlässig über Dienstleistungen und Beratungsangebote der Stadtverwaltung, Planungen, Nachrichten, Hintergründe und Freizeitangebote. Das bleibt auch so. Doch dortmund.de wurde darüber hinaus komplett neu gedacht: "Das neue dortmund.de bildet die Themen nicht länger in der typischen Ordnungsstruktur der Verwaltung mit ihren Dezernaten und Ämtern ab - die ist für viele nur schwer zu durchschauen. Nun stehen klar die Bedürfnisse der Nutzer*innen im Mittelpunkt", sagt Soeren Spoo, Leiter Kommunikation der Stadt Dortmund.

Die neue Struktur

Fünf Menüpunkte bilden das neue dortmund.de:

  • Services: rund 500 Dienstleistungen und Angebote inklusive Terminvereinbarungen bei den Bürgerdiensten. 200 davon sind online Services.
  • Themen: Infos der Stadtverwaltung nach Schwerpunkten sortiert
  • Newsroom: Pressemitteilungen, Videos und Posts der Stadt und ihrer Töchter
  • Dortmund erleben: Freizeit und Kultur, der größte Veranstaltungskalender Dortmunds und touristische Informationen
  • Rathaus: alles zur Lokalpolitik und aus der Stadtverwaltung: vom Amt für Stadterneuerung bis zum Zoo sowie das Karriereangebot der Stadt Dortmund

Soeren Spoo,
Leiter Kommunikation, Stadt Dortmund

Dortmund wird einfacher – unser Ziel ist ein maximal guter Service für alle Dortmunder*innen.

Neue Technik, neuer Look

Nach sieben Jahren im gleichen Layout und in die Jahre gekommenem Technik-Standard wurde es Zeit für einen Neustart. Unterstützung hat sich die Stadt dafür bei den Dortmunder Dienstleistern "adesso" und "crownpeak" geholt. Sie unterstützten bei technischen Optimierungen wie der Suchfunktion. Die neue technische Architektur folgt dem Prinzip "mobile first". Das Design ist komplett responsiv, passt sich also dem Endgerät an. Um CO2 zu sparen, wurde die Zahl der Ladevorgänge deutlich reduziert. Außerdem ist z.B. die Bildübertragung nur so groß wie nötig; Schnellansichten zeigen bereits alle wichtigen Infos einer Meldung.

Neu ist der Nachtmodus als Standard. Der sogenannte "Dark Mode" schont die Augen und spart Strom. Die neuen moderne Kacheloptik ist vor allem auf eine bessere mobile Nutzung abgestimmt. Unterschiedliche Farben weisen auf unterschiedliche Inhalte hin, unterstreichen die Struktur der Webseite und erleichtern die Navigation. Bei der Bildgestaltung stehen die Dortmunder*innen im Rampenlicht: Sie konnten sich als Models bewerben und finden sich nun auf den Fotos im Portal wieder.

Saskia und Laura freuen sich über die App
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Dortmund.de für die Hosentasche - die App bietet noch mehr Möglichkeiten für unterwegs.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze

Die neue Dortmund-App

Mit der offiziellen Dortmund-App kommt ein weiteres mobiles Angebot dazu. Die Stadt möchte digital dort sein, wo auch ihre Besucher*innen sind: Zuhause, im Büro oder unterwegs zum Beispiel im Stadion oder in der City. Ein mobiler Service und Begleiter, der mit allen relevanten Infos versorgt. Dabei steht die wechselseitige Kommunikation im Vordergrund: Über den Mängelmelder können nun alle z.B. eine defekte Ampel, Straßenleuchte oder abgeladenen Müll melden. Infos, wie weit der nächstgelegene Spielplatz oder die Apotheke um die Ecke entfernt sind, lassen sich sofort abrufen. Die offizielle Dortmund-App der Stadt ist verfügbar im App-Store von Apple und im Google-Play-Store.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Seit gut einem Jahr arbeitet die Stadt Dortmund am neuen dortmund.de und der offiziellen Dortmund-App. 45.000 Seiten wurden umgestaltet. Wie ist das Großprojekt gelaufen?

Wie geht es weiter?

Nach der Arbeit ist vor der Arbeit: Noch sind nicht alle der rund 45.000 Unterseiten umgezogen. Die Website wird kontinuierlich um weitere Seiten und Services ausgebaut. Über den Fortschritt der Arbeiten berichtet die Stadt auf mehreren Kanälen. Der Fachbereich Marketing + Kommunikation freut sich über Rückmeldungen, Anregungen und Kritik über redaktion@dortmund.de oder in der App im Feedback-Bereich.

Fakten und Zahlen zu dortmund.de

  • 1995 startete die erste Version von dortmund.de
  • Über 4 Millionen Aufrufe monatlich hat dortmund.de derzeit
  • Rund 70 Prozent der Nutzer*innen steuern die Seite über ihr Smartphone an
  • 65 Prozent aller Nutzer*innen gelangten über Suchmaschinen auf Unterseiten von dortmund.de
  • Per Klick in vielen Sprachen: die Live-Übersetzung gibt es zum Start bereits in 14 Sprachen – nach und nach kommen weitere hinzu.

Digitalisierung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Di 20. Februar 2024
Radfahrer auf Radweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht 60-Jährige erhalten Infos zur Wahl des Seniorenbeirats Dortmund 60-Jährige erhalten Infos zur Wahl des Seniorenbeirats Dortmund Di 20. Februar 2024
Sandra Galbierz (links), Stadt Dortmund, und OB Westphal (Mitte) mit Vertreter*innen des Seniorenbeirats.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht „Science Night“ feiert im September Premiere „Science Night“ feiert im September Premiere Di 20. Februar 2024
Bild: Nadya Jakobs
zur Nachricht Amphibienwanderungen haben begonnen Amphibienwanderungen haben begonnen Mo 19. Februar 2024
Bild: Biologische Station Kreis Unna / Dortmund
zur Nachricht Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Mo 19. Februar 2024
Trödelmarkt im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
zur Nachricht Modellprojekt „Muttersprachliche Unterstützung bei Gesprächen zwischen Fachkräften“ ist in Hörde gestartet Modellprojekt „Muttersprachliche Unterstützung bei Gesprächen zwischen Fachkräften“ ist in Hörde gestartet Fr 16. Februar 2024
Hörde
Die Hände mehrerer Menschen sind übereinandergelegt.
Bild: Adobe Stock / rawpixel.com
zur Nachricht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht Mo 19. Februar 2024
Innenstadt-Ost
Luftansicht des Westfalenparks
Bild: G. P. Müller
zur Nachricht Medienzentrum der Schulverwaltung verleiht Mini-Roboter und Co. an Lehrkräfte Medienzentrum der Schulverwaltung verleiht Mini-Roboter und Co. an Lehrkräfte Fr 16. Februar 2024
Kinder zeigen im Unterricht auf.
Bild: adobe.com
zur Nachricht Ratsbeschlüsse zu Haushalt 2024 und Zukunftsprojekten stehen an Ratsbeschlüsse zu Haushalt 2024 und Zukunftsprojekten stehen an Mo 19. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Soeren Spoo
zur Nachricht Dortmund erforscht Zukunft großer Parkflächen Dortmund erforscht Zukunft großer Parkflächen Mo 19. Februar 2024

Dortmund wird Modell-Kommune für klimafreundliches Parken und arbeitet an nachhaltiger Stadtentwicklung.

zur Nachricht Saarlandstraße soll zum Boulevard werden Saarlandstraße soll zum Boulevard werden Fr 16. Februar 2024
Visualisierung: Saarlandstraße als Flaniermeile
Bild: Stadt Dortmund / Vermessungs- und Katasteramt
zur Nachricht Geh- und Radweg in Derne ist wegen Fällarbeiten für wenige Tage gesperrt Geh- und Radweg in Derne ist wegen Fällarbeiten für wenige Tage gesperrt Fr 16. Februar 2024
Scharnhorst
Fahrrad auf Radweg
Bild: Adobe Stock / Pink Badger
zur Nachricht Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Fr 16. Februar 2024
Zahlreiche Fußballfans mit Deutschlandflaggen feiern auf dem Friedensplatz.
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador
zur Nachricht OB Thomas Westphal gratuliert ehemaligem OB Dr. Gerhard Langemeyer zum 80. Geburtstag OB Thomas Westphal gratuliert ehemaligem OB Dr. Gerhard Langemeyer zum 80. Geburtstag Fr 16. Februar 2024
80. Geburtstag Dr. Langemeyer Gruppe
Bild: Karoline Rösner / Stadt Dortmund

Hier können Sie individuell einstellen, welche Social-Media-Angebote und externen Webdienste Sie auf den Seiten von dortmund.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, z.B. Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden Sie in der städtischen Datenschutzerklärung.

Datenschutz