Newsroom

Verkehr

Neue Remberg-Brücke – Vier Hauptträger sind nun an ihrem Platz

Dieser Anblick war auch für die erfahrenen Ingenieur*innen vom Tiefbauamt etwas Besonderes: Am Dienstag, 13. Juni, ließ ein riesiger Mobilkran vor strahlend blauem Himmel die vier Hauptträger für die neue Remberg-Brücke "einschweben".

Auf dem Foto sieht man den Einhub des Trägers.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Rund 55 Tonnen Gewicht hat jeder einzelne Träger, zählt man Kranhaken und Ketten hinzu, kommt man auf rund 58 Tonnen. Klarer Fall, dass auch der passende Kran dazu von entsprechendem Format sein muss. Mit 96 Tonnen Eigengewicht, einer Länge von knapp 21 Metern, drei Metern Breite und einem maximalen Hubgewicht von 700 Tonnen machte der Mobilkran ordentlich Eindruck auf der Baustelle.

Nächste Schritte folgen

Doch der Einhub der Brückenträger war nicht nur spektakulär anzuschauen, er markiert auch einen wichtigen Meilenstein auf der Baustelle. "Auf diesen Tag haben wir in den letzten Monaten mit Hochdruck hingearbeitet", sagt Sylvia Uehlendahl, Leiterin des Tiefbauamts. "Der Inbetriebnahme der neuen, dringend benötigten Brücke über die alte Bahntrasse Am Remberg sind wir nun ein großes Stück nähergekommen. Das Vorgänger-Bauwerk war in schlechtem Zustand, immer wieder haben Sperrungen die Nerven der Nutzerinnen und Nutzer strapaziert. Mit Eröffnung der neuen Brücke wird die Zeit der Sperrung und des Umleitungsverkehrs vorbei sein", so Sylvia Uehlendahl.

Etwas Geduld benötigen Fußgänger*innen, Rad- und Autofahrer*innen jedoch noch. Die umfangreichen Arbeiten bis zur Fertigstellung des Bauwerks und des Neubaus der Straße werden noch bis Ende des Jahres in Anspruch nehmen.

Voller Körpereinsatz beim Einhub der neuen Hauptträger für die Brücke.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Was wird gemacht?

Die Arbeiten umfassen den bereits erfolgten Abbruch und den Neubau der Straßenbrücke über die ehemalige Bahntrasse "Am Remberg", den Straßenneubau im Bereich zwischen Kohlensiepenstraße und Abfahrt B236 sowie die Untergrundverfüllung im gesamten Straßenbereich.

Im August 2022 hat das Tiefbauamt mit dem Abbruch der Stahlkonstruktion der Brücke begonnen. Bei den Abbrucharbeiten wurde das alte Bauwerk zerteilt und abtransportiert. Begleitend waren umfängliche Verfüllarbeiten notwendig, da ehemals in dem Gebiet oberflächennah Kohle abgebaut wurde. Im Anschluss erfolgten Gründungsarbeiten und die Herstellung der Widerlager für die neue Brücke. Unterhalb wird der Gartenstadtradweg verlaufen, der unter Federführung des RVR derzeit umgesetzt wird.

Verkehrsbeeinträchtigungen/-veränderungen

Seit Beginn der Abbrucharbeiten wird der Fuß- und Radverkehr über den temporär neu erstellten Weg zwischen Remberg und Ohmweg über die Obere Pekingstraße und Kohlensiepenstraße um die Baustelle herumgeführt. Für Autofahrer*innen gelten auch weiterhin die großräumigen entsprechend ausgeschilderten Umleitungen.

Planen & Bauen Mobilität & Verkehr Wirtschaft

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht #amtlich: Europa feiert in Dortmund rauschende Fußballfeste #amtlich: Europa feiert in Dortmund rauschende Fußballfeste Fr 12. Juli 2024
Oberbürgermeister im Interview mit Stadtsprecher Michael Meinders
Bild: Niklas Kähler Stadt Dortmund
zur Nachricht 160.000 Fußball-Fans in Dortmund: Stadt meistert die große Herausforderung Halbfinale 160.000 Fußball-Fans in Dortmund: Stadt meistert die große Herausforderung Halbfinale Fr 12. Juli 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Bürger*innen können ihren Wohnsitz jetzt online ab- und ummelden Bürger*innen können ihren Wohnsitz jetzt online ab- und ummelden Mi 10. Juli 2024
Ein Paar schaut sich etwas auf einem Tablet an. Im Hintergrund sieht man die Dortmunder Skyline
zur Nachricht „Dortmund Live.Tour“ bietet lokalen Musiker*innen eine Bühne „Dortmund Live.Tour“ bietet lokalen Musiker*innen eine Bühne Di 9. Juli 2024
Die Band Peter The Human Boy
Bild: Niklas Wehner
zur Nachricht Kurze Wege zum künftigen Energiecampus: U 47 soll neue Haltestelle bekommen Kurze Wege zum künftigen Energiecampus: U 47 soll neue Haltestelle bekommen Di 9. Juli 2024
zur Nachricht Halbfinale am 10. Juli: Hinweise zum Programm und zu Einschränkungen im Verkehr Halbfinale am 10. Juli: Hinweise zum Programm und zu Einschränkungen im Verkehr Di 9. Juli 2024
Bild: Stadt Dortmund / Torsten Tullius
zur Nachricht Industrie und Gewerbe sind die Zukunft für das Gelände der alten Kokerei Kaiserstuhl Industrie und Gewerbe sind die Zukunft für das Gelände der alten Kokerei Kaiserstuhl Di 9. Juli 2024
Zwei Frauen stehen vor einem aufgehängten Plan, eine deutet erläuternd darauf.
Bild: Anja Cord
zur Nachricht Toben, Tanzen, Tüfteln: Dortmund bietet vielfältiges Programm in den Sommerferien Toben, Tanzen, Tüfteln: Dortmund bietet vielfältiges Programm in den Sommerferien Mo 8. Juli 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Jugendfreizeitstätten und Kinder- und Jugendtreffs bieten Sport, Spiel und Spaß Jugendfreizeitstätten und Kinder- und Jugendtreffs bieten Sport, Spiel und Spaß Mo 8. Juli 2024

Die Jugendfreizeitstätten und Kinder- und Jugendtreffs in Dortmund haben in den Ferien eine Vielzahl an Angeboten.

zur Nachricht Platz für mehr als 830 Kinder: An der Burgholzstraße baut die Stadt zwei Schulen und eine Kita Platz für mehr als 830 Kinder: An der Burgholzstraße baut die Stadt zwei Schulen und eine Kita Mi 3. Juli 2024

Dortmund investiert Rekordsummen in den Schul- und Kitabau. In der Nordstadt wird ein ersehntes Großprojekt realisiert.

zur Nachricht 1,2 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad: Dortmund stellt neuen STADTRADELN-Rekord auf 1,2 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad: Dortmund stellt neuen STADTRADELN-Rekord auf Mo 1. Juli 2024
Bild: Goethe-Gymnasium Dortmund
zur Nachricht Juni-Sitzung: Das hat der Rat für Dortmund entschieden Juni-Sitzung: Das hat der Rat für Dortmund entschieden Fr 28. Juni 2024
Sitzung Rat der Stadt der Stadt Dortmund
Bild: Stadt Dortmund / Benito Barajas
zur Nachricht Bürger*innen können Debatten zum Ausbau des ÖPNV und zur Schulsozialarbeit live verfolgen Bürger*innen können Debatten zum Ausbau des ÖPNV und zur Schulsozialarbeit live verfolgen Di 25. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Bis zum 7. Juli können Dortmunder*innen zum Heimat-Preis 2024 abstimmen Bis zum 7. Juli können Dortmunder*innen zum Heimat-Preis 2024 abstimmen Sa 22. Juni 2024

Die Stadt Dortmund vergibt wieder den Heimat-Preis für ehrenamtliches Engagement.

zur Nachricht Initiative „to:DO – Dortmunds Neue Arbeit“ erhält Deutschen Demografie Preis 2024 Initiative „to:DO – Dortmunds Neue Arbeit“ erhält Deutschen Demografie Preis 2024 Fr 21. Juni 2024
Die Dortmunder Wirtschaftsförderung freut sich über den Deutschen Demografiepreis 2024.
Bild: Masa Yuasa