Newsroom

Städtebau

Stadtverwaltung informiert über Straßenumbenennung in der Hermannstraße

Die Stadt Dortmund hat mit einem Beschluss des Rates vom 23. März 2023 einen Teilabschnitt der Hermannstraße erfolgreich umbenannt. Der Bereich von der Hörder-Bach-Allee bis zum Beginn der Schüruferstraße trägt nun den Namen "Hörder Phoenixseeallee".

Das alten und neuen Straßenschild im öffentlichen Raum. Der alte Name ist dabei mit einem roten Strich versehen.
Bild: Stadt Dortmund / Karin Niemeyer
Das alte und das neue Straßenschild im öffentlichen Raum. Der alte Name ist dabei mit einem roten Strich versehen.
Bild: Stadt Dortmund / Karin Niemeyer

Umbenennung zur besseren Orientierung nach städtebaulichen Veränderungen

Der Teilabschnitt der Hermannstraße von der Hörder-Bach-Allee bis zum Beginn der Schüruferstraße ist im Juni in "Hörder Phoenixseeallee" umbenannt worden. Die Benennung ist nun rechtskräftig abgeschlossen und die Schilder vor Ort inzwischen aufgestellt.

Die Umbenennung erfolgte zur besseren Orientierung, insbesondere für Rettungsfahrzeuge, nachdem der Bereich durch städtebauliche Maßnahmen verändert wurde und der Abschnitt nun nicht mehr durchgängig befahren werden kann.

Die wichtigsten Behörden und Dritte - z.B. Finanzamt, Amtsgericht, Versorgungsunternehmen und Navigationsanbieter*innen - sind vom Tiefbauamt der Stadt Dortmund bereits über die Straßenumbenennung informiert worden.

Parallele Straßenbezeichnungen für ein Jahr zur Unterstützung der Umgewöhnung

Die neue und die alte Straßenbezeichnung werden beide - wie üblich bei solchen Umbenennungen - für ein Jahr parallel im öffentlichen Raum verbleiben, so dass z.B. Post- und Paketzustellungen auch weiterhin sichergestellt sind. Die alten Straßenschilder zeigen Besucher*innen und Anliegenden durch einen roten Strich, dass der Name zwar nicht mehr gilt, man aber am richtigen Ort ist. Beide Schilder zusammen sollen bei der Umgewöhnung helfen. Dies ist auch deshalb wichtig, weil Karten- und Routendienste wie zum Beispiel Google immer einige Zeit brauchen, um die Änderung aufzunehmen.

Für die Anwohner*innen des umbenannten Straßenabschnitts gilt:

  • Die Anwohnenden brauchen nun zum Teil neue Papiere. Die Umschreibung von Personalausweisen, Kraftfahrzeugscheinen, grundbuchlicher Daten oder elektronischer Aufenthaltstitel (eAT) sind für die Betroffenen in diesem Zusammenhang gebührenfrei.
  • Kosten für private Umstellungen wie zum Beispiel Änderungen von Briefköpfen, Visitenkarten oder privaten Schildern können hingegen leider nicht übernommen werden.

Planen & Bauen Wohnen

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Gegen Verdrängung aus Wohnvierteln: Stadt will erstmals Soziale Erhaltungssatzungen prüfen Gegen Verdrängung aus Wohnvierteln: Stadt will erstmals Soziale Erhaltungssatzungen prüfen Di 21. Mai 2024
Bild: Katharina Michels
zur Nachricht Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Fr 17. Mai 2024
Ratsmitglieder sitzen an Tischen im neuen Ratssaal in Dortmund.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Von Brandruine zum Bienenparadies: Imker schenkt Hof in Dortmund-Somborn neues Leben Von Brandruine zum Bienenparadies: Imker schenkt Hof in Dortmund-Somborn neues Leben Mi 15. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht GeBALLte Vorfreude: Anpfiff für Dortmunds EURO-Podcast GeBALLte Vorfreude: Anpfiff für Dortmunds EURO-Podcast Di 7. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Wirtschaftsförderung
zur Nachricht Neue Anlaufstelle für Beratung und Bildung: Heimathafen Nordstadt ist eröffnet Neue Anlaufstelle für Beratung und Bildung: Heimathafen Nordstadt ist eröffnet Mo 6. Mai 2024
Innenstadt-Nord
Andreas Koch nimmt ein metallenes Herz mit der Aufschrift Echt Nordstadt von Hannah Rosenbaum und Thomas Westphal entgegen.
Bild: Stadt Dortmund / Christian Teichmann
zur Nachricht Einwohner*innen in Huckarde, Lütgendortmund und Mengede können ihre Meinung einbringen Einwohner*innen in Huckarde, Lütgendortmund und Mengede können ihre Meinung einbringen Di 30. April 2024
Marktplatz in Huckarde
Bild: Stephan Schütze
zur Nachricht Asiatische Hornisse stellt Gefahr für heimische Bienen dar Asiatische Hornisse stellt Gefahr für heimische Bienen dar Fr 26. April 2024
Zwei Asiatische Hornissen.
Bild: Nabu / naturgucker.de Ulrich vor dem Esche
zur Nachricht Erlebnis Strobelallee: Etappenziel für Dortmunds „geile Meile“ Erlebnis Strobelallee: Etappenziel für Dortmunds „geile Meile“ Do 25. April 2024
Eröffnung erster Bauabschnitt Eröffnungsmeile Strobelallee
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund investiert Rekordsummen in Schul- und Kitabau Dortmund investiert Rekordsummen in Schul- und Kitabau Do 25. April 2024

Dortmund benötigt mehr Schul- und Kitaplätze. Die Städtische Immobilienwirtschaft investiert deswegen rund 2,9 Mrd. Euro

zur Nachricht Dortmund führt den digitalen Bauantrag ein Dortmund führt den digitalen Bauantrag ein Do 18. April 2024

Dortmund wird einfacher: Die Stadt Dortmund baut ihren digitalen Service weiter aus.

zur Nachricht Platz von Leeds bekommt neue Pflasterung Platz von Leeds bekommt neue Pflasterung Fr 12. April 2024

Der Boden am Platz von Leeds musste für Leitungsarbeiten aufgerissen werden. Nun wird er wieder schön.

zur Nachricht Kampstraße wird teilweise Fußgängerzone Kampstraße wird teilweise Fußgängerzone Fr 12. April 2024
Eine asphaltierte Straße, auf der bunte Kreise angebracht sind. Es handelt sich um die Kampstraße.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Do 11. April 2024
Eine Ratssitzung in Dortmund, Dezernent Stüdemann steht am Podium.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Vorhang auf für das Film Casino 2.0 Vorhang auf für das Film Casino 2.0 Do 4. April 2024
Schriftzug vom Film Casino
Bild: Privatarchiv / Friederike Jansen
zur Nachricht Initiativen können sich bei Wohnprojekte-Tagen vorstellen und vernetzen Initiativen können sich bei Wohnprojekte-Tagen vorstellen und vernetzen Di 2. April 2024
Drei ältere Frauen stehen auf einem Balkon und lachen. Dahinter sind noch mehr Menschen zu sehen.
Bild: Leonardo Hering