Newsroom

ÖPNV

Warnstreik legt Nahverkehr still - Keine Busse und Bahnen am 3. März - VRR setzt Sonderzüge ein

Am Freitag, 3. März, wird der Nahverkehr in Dortmund komplett stillgelegt. Grund ist ein Warnstreik, den die Gewerkschaft ver.di im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst angekündigt hat. Für den Fan-Verkehr setzt der VRR Sonderzüge ein.

U42 in Richtung Grevel
Bild: DSW21
Bild: DSW21

Update, 2. März, 18:06: VRR setzt Sonderzüge für Bundesliga-Spiel ein

Aufgrund des ÖPNV Streiks entfällt der kommunale Zubringerverkehr zum Bundesligaspiel des BVB. Aus diesem Grund setzt der VRR zusätzliche Züge ein

  • zwischen Bochum Hbf - Dortmund Signal Iduna Park - Holzwickede
  • zwischen Hamm (Westf) Hbf und Dortmund Signal Iduna Park
  • zwischen Dortmund Signal Iduna Park und Hamm (Westf) Hbf/Paderborn
  • zwischen Dortmund Signal Iduna Park und Coesfeld
  • einzelne Fahrten der Linie RE 57 halten zusätzlich in Dortmund Signal Iduna Park.

Auf zuginfo.nrw stehen aktuelle Fahrpläne zur Verfügung. Zudem informiert die Seite des VVR über die eingesetzten Züge.

Stand: 28. März, 17:00 Uhr

Für die Fahrgäste des ÖPNV in Dortmund bedeutet das, dass sämtliche Stadtbahn- und Buslinien am Freitag, 3. März, nicht fahren werden. Dies gilt vom Betriebsbeginn (ca. 3:30 Uhr) bis Betriebsende (ca. 1:30 Uhr am Folgetag). Der Tag kollidiert mit mehreren Großevents in der City, weshalb Stadt und Veranstalter darum bitten, die An-und Abreise entsprechend zu planen und die geschilderten Informationen nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern zu berücksichtigen. Auch die Anreise zum und Abreise vom Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig ist betroffen. Die Partie in Deutschlands größtem Stadion ist mit 81.365 Zuschauern ausverkauft.

"Sehen Sie von einer Anfahrt mit dem Auto zu den Parklplätzen rund um das Stadion ab!"

Aufgrunddessen rät die Polizei Besucher*innen des ausverkauften BVB-Heimspiels von der Anfahrt mit dem Auto zu den Parkplätzen rund um das Stadion ab, da diese bereits durch die Gäste von zwei anderen Veranstaltungen in den Westfalenhallen beansprucht und früh ausgelastet sein werden. In den Westfalenhallen findet am Freitag eine Motorradmesse mit geschätzt 20.000 Besucher*innen statt, abends wird Comedian Bülent Ceylan vor prognostiziert ungefähr 4.000 Besucher*innen auftreten. In der City finden ab dem Mittag und bis 18:00 Uhr zwei Großdemonstrationen statt. Vor allem nicht ortskundige Stadionbesucher*innen, so der Rat der Polizei, sollten Alternativen zur üblichen An- und Abreise individuell planen.

Auch NachtExpress betroffen

Betroffen sind auch die NachtExpress-Linien von DSW21, die gegenwärtig um 0:15 Uhr oder 0:45 Uhr vom zentralen Ausgangspunkt "Reinoldikirche" sternförmig in alle Stadtteile starten. In gleicher Weise werden die von DSW21 in den Nachbarstädten Castrop-Rauxel (480, 481, 482 und NE 11) und Schwerte (430, 435 und NE 25) betriebenen Buslinien betroffen sein.

Die KundenCenter Petrikirche, Hörde Bahnhof und Castrop Betriebshof bleiben ganztägig geschlossen.

S-Bahn-Linien, Linie 490 und H-Bahn nicht betroffen

Vom Streik nicht betroffen sind die Nahverkehrszüge und S-Bahn-Linien im DSW21-Verkehrsgebiet, der AirportExpress, der AirportShuttle, die Linie 490 sowie die H-Bahn. Die nicht betroffenen Züge der Deutschen Bahn und S-Bahnen, werden möglicherweise überlastet sein. Über mögliche Bahn-Zusatzkapazitäten informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrem Nahverkehrsverbund.

Vorbereitungen vonseiten des BVB

Borussia Dortmund hat in den vergangenen Tagen proaktiv alle relevanten Institutionen, die außerhalb des Signal Iduna Park an der Durchführung von Großveranstaltungen beteiligt und für deren Ablauf verantwortlich sind, zu einem Austausch gebeten, um möglichst viele Informationen zusammenzutragen. Während dreier Arbeitstreffen – u.a. mit der Bundespolizei, der Landespolizei, der DSW21, der Feuerwehr, dem Ordnungsamt sowie dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund – wurde der mögliche Ablauf des Freitags intensiv erörtert. Fakt ist: Es kann leider gegebenenfalls zu Verkehrssituationen kommen, die den Besucher*innen ein Höchstmaß an Geduld abverlangen.

Aus diesen Gründen sind alle Ticketinhaber*innen gebeten:

  • Kommen Sie frühzeitig zum Stadion
  • Kommen Sie nicht nur früh, sondern vor allem zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
  • Falls Sie dennoch mit dem Auto anreisen müssen: Parkplätze, von denen aus Sie den Signal Iduna Park in 30-45 Minuten erreichen können, befinden sich u.a. an der TU Dortmund, auf dem Phoenix-West-Gelände, am Rombergpark, am Berufsbildungszentrum in Hacheney, am Bahnhof Hörde und am Parkhaus Barop.
  • DSW21 stellt zudem Bushaltestellen mit eigener Bucht zum freien Parken zur Verfügung. Dies ist mit der Stadt Dortmund abgesprochen.
  • Falls Sie von außerhalb anreisen: Fahren Sie bitte mit der Deutschen Bahn, die nicht bestreikt wird, bis zum Hauptbahnhof. Der Signal Iduna Park ist von dort aus zu Fuß in 40 Minuten zu erreichen.
  • Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Sie am oder rund um das Stadion bzw. in den angrenzenden Quartieren einen Parkplatz finden. Verlassen Sie sich auch dann nicht, wenn Sie einen festen Parkplatz am Stadion haben. Je näher der Anstoß rückt, desto größer ist die Gefahr, dass selbst letztere Parkplätze aufgrund des zu erwartenden Verkehrsaufkommens nicht (rechtzeitig) angesteuert werden können.
  • Bitte fahren Sie aus Sicherheitsgründen nicht mit der Regionalbahn zur Haltestelle Signal Iduna Park bzw. mit der S-Bahn zur Haltestelle Möllerbrücke. Hier werden die Kapazitätsgrenzen schnell erreicht sein.
  • Da im Anschluss an die Partie mit einem schnellen Besucherabfluss aus dem Signal Iduna Park gerechnet werden muss und aufgrund der Streikmaßnahmen tausende Fans den ÖPNV nicht wie gewohnt nutzen können, bittet der BVB schon jetzt: Haben Sie keine Eile beim Verlassen des Stadions, bewahren Sie Ruhe, kalkulieren Sie auch längere Warte-/Verweilzeiten mit ein und denken Sie bei all Ihren individuellen Planungen immer auch an möglicherweise begleitende Kinder und Jugendliche sowie deren Sicherheit.

DSW21 Bus und Bahn

http://www.bus-und-bahn.de
Mobilität & Verkehr Sicherheit & Ordnung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Bäumchen wechsel dich: Dr. Knopf löst Annette Kulozik an der Westfalenpark-Spitze ab Bäumchen wechsel dich: Dr. Knopf löst Annette Kulozik an der Westfalenpark-Spitze ab Mi 22. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Kunst inmitten von Grün – Spaziergang im Westfalenpark zur neuen Publikation Kunst inmitten von Grün – Spaziergang im Westfalenpark zur neuen Publikation Di 21. Mai 2024
Bild: Joana Maibach
zur Nachricht Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Di 21. Mai 2024
Der Turm des Dortmunder U
Bild: Mareen Meyer
zur Nachricht Event „Nordstadt Together“ geht in die zweite Runde Event „Nordstadt Together“ geht in die zweite Runde Sa 18. Mai 2024

Bei – hoffentlich – bestem Wetter erwarten die Besucher*innen am 29. Mai rund ums Keuning.haus viele Überraschungen.

zur Nachricht Neue Ballett-Leitung: Tanz-Promis bekommen große Bühne Neue Ballett-Leitung: Tanz-Promis bekommen große Bühne Di 21. Mai 2024
Außenansicht vom Opernhaus bei Dunkelheit
Bild: Theater Dortmund
zur Nachricht Gemeinsam die Millionen erradeln: Anmeldungen zum STADTRADELN noch möglich Gemeinsam die Millionen erradeln: Anmeldungen zum STADTRADELN noch möglich Fr 17. Mai 2024

Über eine halbe Million Kilometer haben die rund 5.670 Radelnden zur Halbzeit des STADTRADELN 2024 zusammengeradelt.

zur Nachricht Bitte auf den Wegen bleiben: Umweltamt ruft zum Schützen von Flora und Fauna auf Bitte auf den Wegen bleiben: Umweltamt ruft zum Schützen von Flora und Fauna auf Do 16. Mai 2024
Ein See mit vielen grünen Pflanzen am Ufer
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Von Brandruine zum Bienenparadies: Imker schenkt Hof in Dortmund-Somborn neues Leben Von Brandruine zum Bienenparadies: Imker schenkt Hof in Dortmund-Somborn neues Leben Mi 15. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht Stichtag 19. Mai: MO-Jubiläum geht unter die Haut Stichtag 19. Mai: MO-Jubiläum geht unter die Haut Mi 15. Mai 2024
Menschen stehen in einer Ausstellung im Museum Ostwall.
Bild: Museum Ostwall
zur Nachricht H-Bahn-Passagiere sollen künftig direkt in U42 umsteigen können H-Bahn-Passagiere sollen künftig direkt in U42 umsteigen können Mi 15. Mai 2024
Bild: Paul Schneider
zur Nachricht „Wir haben richtig Bock darauf“: So will Dortmund das CL-Finale feiern „Wir haben richtig Bock darauf“: So will Dortmund das CL-Finale feiern Di 14. Mai 2024
Bild: Dieter Menne
zur Nachricht Bei der Kulturmeile gibt es Programm in Pink am laufenden Meter Bei der Kulturmeile gibt es Programm in Pink am laufenden Meter Di 7. Mai 2024
Für Kinder gibt es auch viel Programm.
Bild: Mareen Meyer
zur Nachricht GeBALLte Vorfreude: Anpfiff für Dortmunds EURO-Podcast GeBALLte Vorfreude: Anpfiff für Dortmunds EURO-Podcast Di 7. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Wirtschaftsförderung
zur Nachricht Dortmund feierte DORTBUNT Dortmund feierte DORTBUNT Di 7. Mai 2024
Bild: Grubenglück GmbH
zur Nachricht Neue Anlaufstelle für Beratung und Bildung: Heimathafen Nordstadt ist eröffnet Neue Anlaufstelle für Beratung und Bildung: Heimathafen Nordstadt ist eröffnet Mo 6. Mai 2024
Innenstadt-Nord
Andreas Koch nimmt ein metallenes Herz mit der Aufschrift Echt Nordstadt von Hannah Rosenbaum und Thomas Westphal entgegen.
Bild: Stadt Dortmund / Christian Teichmann