Newsroom

Marketing

Eine starke Marke für eine starke Stadt

Dortmunder*innen arbeiten gemeinsam an einer Markenstrategie für ihre Stadt.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Gesucht: eine starke Marke für Dortmund!

Wofür steht Dortmund? Um das herauszufinden, hat die Stadt erstmals in ihrer Geschichte einen „Markenbildungsprozess“ gestartet. Seit einem halben Jahr beteiligen sich hunderte Dortmunder*innen daran. Die erste Phase ist nun abgeschlossen.

Auch Städte konkurrieren miteinander, beispielsweise um Ressourcen, Talente, Unternehmen und Tourist*innen. Die Stadt Dortmund hat sich das Ziel gesetzt, ihre Marke strategisch zu schärfen und weiterzuentwickeln. Dadurch soll die Identität und Attraktivität der Stadt nachhaltig gestärkt werden – denn Dortmund landet in Umfragen bundesweit immer wieder auf den hinteren Rängen.

Im Spätsommer hat der Fachbereich Marketing + Kommunikation daher zusammen mit der strategischen Markenberatung „Dichter + Denker“ einen Markenbildungsprozess gestartet, dessen erste Phase nunmehr abgeschlossen ist. „Dortmund ist es wert, eine starke Marke zu bekommen“, sagt Jennifer Rickers, Leiterin des Fachbereichs. „Wir haben uns aufgemacht, die Seele unserer Stadt zu finden.“

Großer Beteiligungsprozess

Wie unsere Stadt heute und in Zukunft wahrgenommen wird, hängt maßgeblich von den Geschichten ab, die ihre Bürger*innen, aber auch Verwaltung, Institutionen und Unternehmen erzählen.

Von Anfang an wurde die Stadtgesellschaft eng in die Entwicklung der Markenstrategie eingebunden – nur das garantiert Authentizität und sorgt dafür, dass die Marke auch langfristig Bestand hat. Über 350 Teilnehmer*innen aus ganz verschiedenen Bereichen der Stadtgesellschaft waren daran beteiligt, die Grundlagen für die zukünftige Markenstrategie zu erarbeiten – in Workshops, vertieften Interviews und Netzwerktreffen. Die Veranstaltungen fanden sowohl in der Innenstadt als auch in den Stadtbezirken statt. Nach einem offenen Aufruf im Herbst 2023 hatten sich viele Dortmunder*innen gemeldet, die den Prozess mitgestalten wollten.

Ergänzt werden die Ergebnisse der Workshops und Interviews von einer bundesweiten, repräsentativen Umfrage zur Stadt Dortmund unter 1.700 Personen sowie einer internen Umfrage bei den Beschäftigten der Stadtverwaltung mit fast 1.000 Teilnehmenden. Aktuell werden die Erkenntnisse aus der ersten Projektphase ausgewertet, um daraus die zukünftige Markenstrategie zu entwickeln.

Zwei Personen schauen auf Bildmaterial auf einem Tisch
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bei einem Townhall-Meeting konnten Interessierte bei der Markenbildung helfen
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Den roten Faden definieren

Am Ende des Markenbildungsprozesses soll ein roter Faden stehen, der alle Dortmunder*innen leitet und verbindet, die Identität unserer Stadt prägt und ihre Wahrnehmung nachhaltig gestaltet. Auch die weiteren Ergebnisse werden fortwährend von Menschen aus unserer Stadt begleitet: Zusätzlich zu den Fokus-Gruppen aus der Bevölkerung steht dem Prozess ein beratendes Gremium – das sogenannte Markenboard – zur Seite. Es setzt sich zusammen aus Persönlichkeiten und Funktionsträger*innen aus Kultur und Kirche, Wissenschaft und Wirtschaft, Handel oder Sport, die eines eint: Sie sind von unserer Stadt überzeugt und wollen die Marke Dortmunds gemeinsam stärken.

Eine davon ist Veye Tatah, Gründerin des Vereins Africa Positive und Chefredakteurin des gleichnamigen Magazins. „Ich lebe seit 30 Jahren in Dortmund und habe mitbekommen, wie sich die Gesellschaft verändert hat, wie vielfältig Dortmund geworden ist. Ich glaube an die Potentiale unserer Stadt und will mit dafür sorgen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger hier mehr zu Hause fühlen“, begründet sie ihr Engagement im Markenprozess.

Mit dabei ist auch Dr. Thomas Raphael, Geschäftsführer und Gründer der Bergmann Brauerei. „Für mich ist es eine große Ehre, dabei zu sein“, sagt er, „ich habe in 17 Jahren eine Marke geschaffen und weiß daher, was Marken können und wofür man sie braucht.“ Das Feedback der Bürger*innen sowie der im Prozess beteiligten Gremien wird die Markenstrategie Dortmunds maßgeblich prägen. Vorgestellt wird die neue Markenstrategie Ende Mai – zu diesem Zeitpunkt soll der „rote Faden“ gefunden sein, auf dem alle Kommunikationsmaßnahmen aufbauen.

Engagement & Bürger*innenbeteiligung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Außen-Gastro das ganze Jahr Außen-Gastro das ganze Jahr Do 11. April 2024
Zwei Personen auf dem Alten Markt trinken Bier
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht EM-Pokal kommt nach Dortmund EM-Pokal kommt nach Dortmund Mi 10. April 2024
Bild: Joe Kramer
zur Nachricht Dortmund lädt zur 63%-Wanderung ein Dortmund lädt zur 63%-Wanderung ein Di 9. April 2024
zur Nachricht Veranstaltungsreihe „Stadt im Wandel“ im Projektor geht weiter Veranstaltungsreihe „Stadt im Wandel“ im Projektor geht weiter Fr 5. April 2024
Im Projektor am Westenhellweg 136 startet am Dienstag, 9. April, eine neue Veranstaltung der Reihe „Stadt im Wandel“.
Bild: Stadt Dortmund / Christina-Bella Pagé
zur Nachricht Lottomillionär Chico: „Der Phoenix See hat sich in mein Herz gebaggert“ Lottomillionär Chico: „Der Phoenix See hat sich in mein Herz gebaggert“ Fr 5. April 2024
Chico und Candice fahren Tretboot auf dem Phoenix See.
Bild: Stadt Dortmund / Leonardo Hering
zur Nachricht Vorhang auf für das Film Casino 2.0 Vorhang auf für das Film Casino 2.0 Do 4. April 2024
Schriftzug vom Film Casino
Bild: Privatarchiv / Friederike Jansen
zur Nachricht „Juicy Beats“ bringt Dortmunder Bands auf die große Festival-Bühne „Juicy Beats“ bringt Dortmunder Bands auf die große Festival-Bühne Mi 3. April 2024
Die große Bühne des Juicy Beats Festivals am Abend
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht 13.300 Freiwillige sorgen bei cleanupDO für blitzsaubere Bilanz 13.300 Freiwillige sorgen bei cleanupDO für blitzsaubere Bilanz Mi 3. April 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht FreiwilligenAgentur zeichnet außergewöhnliches Engagement aus FreiwilligenAgentur zeichnet außergewöhnliches Engagement aus Mi 3. April 2024

Bis zum 14. Juli haben Dortmunder Einrichtungen und Initiativen die Möglichkeit, sich für den Preis zu bewerben.

zur Nachricht Westfalenpark bietet Programm für Familien, Fußballfans und Feierfreudige Westfalenpark bietet Programm für Familien, Fußballfans und Feierfreudige Di 2. April 2024
Bild: Stadt Dortmund / Thimo Mallon
zur Nachricht Kartenvorverkauf für die Cityring-Konzerte beginnt Kartenvorverkauf für die Cityring-Konzerte beginnt Mi 27. März 2024
Bild: Stephan Schütze
zur Nachricht Städtische Museen bieten zu Ostern bunte Programme und Sonderöffnungszeiten Städtische Museen bieten zu Ostern bunte Programme und Sonderöffnungszeiten Di 26. März 2024
Blick ins Naturmuseum Dortmund
Bild: Rupert Warren
zur Nachricht Zoo Dortmund möchte freiwillige Spende an der Kasse ermöglichen Zoo Dortmund möchte freiwillige Spende an der Kasse ermöglichen Mo 25. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Markus Mielek
zur Nachricht Die Simpsons erobern den schauraum: comic + cartoon Die Simpsons erobern den schauraum: comic + cartoon Fr 22. März 2024
Zwei Personen lehnen über ein Sofa und schauen auf ein Ausstellungsstück, das wie ein Fernseher aussieht.
Bild: Max Mann
zur Nachricht Rat beschließt weitere Schritte für fahrradfreundliche, lebendige und sichere Stadtentwicklung Rat beschließt weitere Schritte für fahrradfreundliche, lebendige und sichere Stadtentwicklung Fr 22. März 2024
Der Rat bei seiner ersten Sitzung im wiedereröffneten Rathaus.
Bild: Stadt Dortmund