Newsroom

Engagement

Stadt Dortmund prämiert acht Ideen gegen Einsamkeit und soziale Isolation

Der erste "Dortmunder Innovationssprint gegen Einsamkeit und soziale Isolation" ist erfolgreich zu Ende gegangen. Acht Teams entwickelten Ideen für einen besseren Zusammenhalt und wurden dafür nun ausgezeichnet.

Viele Menschen in Dortmund sind von Einsamkeit und sozialer Isolation betroffen. Wie kann man ihnen mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen? Damit beschäftigten sich acht Teams beim ersten "Dortmunder Innovationssprint gegen Einsamkeit und soziale Isolation". Die Bandbreite der Lösungsansätze reicht von Angeboten zur Stärkung der Sozialkompetenz von Kindern über die Ansprache von Senior*innen mittels digital unterstützter Erlebnispädagogik bis hin zu Mehrgenerationenwohnen und App-basierten Kontaktbörsen.

Oberbürgermeister Thomas Westphal und Sina Breitenbruch-Tiedtke (links, Staatskanzlei NRW) mit den Gewinnerinnen vom Team "Eulen & Lerche"
Bild: Wirtschaftsförderung Dortmund
Oberbürgermeister Thomas Westphal (rechts) und Sina Breitenbruch-Tiedtke (links, Staatskanzlei NRW) mit den Gewinnerinnen vom Team "Eulen & Lerche"
Bild: Wirtschaftsförderung Dortmund

In einer Woche von der Recherche bis zum Pitch vor Publikum

Beim Innovationssprint, einem neuen Format der Wirtschaftsförderung Dortmund, ging es darum, sich innerhalb einer Woche intensiv mit neuen oder weiterentwickelten Lösungsansätzen auseinanderzusetzen. Begleitet wurden die Teams von Expert*innen aus Wissenschaft, Verwaltung und Stadtgesellschaft, die in öffentlichen Veranstaltungen über die Thematik informierten und den Teams als Sparringspartner zur Seite standen.

"Der Innovationssprint gegen Einsamkeit war ein voller Erfolg und zeigt, dass gesellschaftliche Herausforderungen am besten gemeinschaftlich angegangen werden", freut sich Dr. Arne Elias, Leiter des Social Innovation Center bei der Wirtschaftsförderung Dortmund, mit Blick auf die Ergebnisse. Nach Tagen der Recherche, Ideenfindung und des Prototypings präsentierten die Teams ihre Ideen in dreiminütigen Pitches vor Publikum und Fachjury.

Preisgelder und fortlaufende Unterstützung für die Ideengeber*innen

Oberbürgermeister Thomas Westphal würdigte das Engagement und den Ideenreichtum der einzelnen Teams, die zum Teil bereits sozialunternehmerisch tätig sind, und stellte weitere Unterstützung durch die neu geschaffene Koordinierungsstelle Einsamkeit in Aussicht. "Bei uns sollen alle Menschen gut, gerne und gesund leben. Unsere Lösungsansätze zeigen, dass gegen Einsamkeit nur Begegnung und ein aktives Miteinander, also Nachbarschaft im besten Sinne, helfen. Dieses fördern wir nach Kräften."

Erster Platz: Senior*innen unterstützen Eltern

Der erste Platz und damit 5.000 Euro ging an das Projekt "Eulen & Lerchen". Es bietet eine flexible Kinderbetreuung im elterlichen Haushalt: Rentner*innen, die häufig von Einsamkeit betroffen sind, übernehmen in den Randzeiten die Betreuung von Kindern und Jugendlichen für Eltern bzw. Alleinerziehende, die im Schichtdienst arbeiten. Trägerin des Projektes ist das Mütterzentrum Dortmund e.V., das für die Akquise und Qualifizierung der Betreuungspersonen zuständig ist.

Vernetzung analog und digital

Der zweite Platz (4.000 Euro) geht an das Team "Social Open Source", das engagierte Bürger*innen dazu befähigen will, mit frei zugänglichen Softwarebausteinen selbstorganisierte Angebote gegen Einsamkeit zu realisieren. Den dritten Platz machte das Projekt "NachbarBude" (3.000 Euro), das Bürger*innen und Akteure*innen im Viertel miteinander vernetzt.

Publikumspreis für "Eulen & Lerchen"

Alle anderen Ideengeber*innen freuen sich über ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Neben der Fachjury waren auch die rund 85 Gäste der Preisverleihung gefragt. Ohne das Urteil der Fachjury zu kennen, entschieden sie per Online-Voting über die Vergabe des mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreises. Dieser ging ebenfalls an Maureen Schneider und Nina Tollkötter von "Eulen & Lerchen".

Förderungen Engagement & Bürger*innenbeteiligung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Modellprojekt legt smarte und harte Arbeit an den Tag Modellprojekt legt smarte und harte Arbeit an den Tag Mo 15. April 2024

Brücken, die über ihren Zustand informieren. Schüler*innen, die werten Umweltdaten aus. Eine App zum Mängelmelden.

zur Nachricht Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Bezirksregierung gibt Stadt grünes Licht für Investitionen u.a. in den Schulbau Do 11. April 2024
Eine Ratssitzung in Dortmund, Dezernent Stüdemann steht am Podium.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Außen-Gastro das ganze Jahr Außen-Gastro das ganze Jahr Do 11. April 2024
Zwei Personen auf dem Alten Markt trinken Bier
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Veranstaltungsreihe „Stadt im Wandel“ im Projektor geht weiter Veranstaltungsreihe „Stadt im Wandel“ im Projektor geht weiter Fr 5. April 2024
Im Projektor am Westenhellweg 136 startet am Dienstag, 9. April, eine neue Veranstaltung der Reihe „Stadt im Wandel“.
Bild: Stadt Dortmund / Christina-Bella Pagé
zur Nachricht Initiative „Dortmund at work“ lädt zur Themenwoche ein Initiative „Dortmund at work“ lädt zur Themenwoche ein Do 4. April 2024

Vom 29. April bis zum 3. Mai findet die digitale Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ statt.

zur Nachricht 13.300 Freiwillige sorgen bei cleanupDO für blitzsaubere Bilanz 13.300 Freiwillige sorgen bei cleanupDO für blitzsaubere Bilanz Mi 3. April 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht FreiwilligenAgentur zeichnet außergewöhnliches Engagement aus FreiwilligenAgentur zeichnet außergewöhnliches Engagement aus Mi 3. April 2024

Bis zum 14. Juli haben Dortmunder Einrichtungen und Initiativen die Möglichkeit, sich für den Preis zu bewerben.

zur Nachricht 3D-Modell von Dortmund soll Feuerwehr und Stadtplaner*innen helfen 3D-Modell von Dortmund soll Feuerwehr und Stadtplaner*innen helfen Fr 22. März 2024
Ein Leichtflugzeug steht auf einer Landefläche.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Rat beschließt weitere Schritte für fahrradfreundliche, lebendige und sichere Stadtentwicklung Rat beschließt weitere Schritte für fahrradfreundliche, lebendige und sichere Stadtentwicklung Fr 22. März 2024
Der Rat bei seiner ersten Sitzung im wiedereröffneten Rathaus.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Wirtschaftsförderung und Verbraucherzentrale NRW geben Tipps zum Glasfaseranschluss Wirtschaftsförderung und Verbraucherzentrale NRW geben Tipps zum Glasfaseranschluss Do 21. März 2024

Was Verbraucher*innen beim Glasfaseranschluss beachten sollten.

zur Nachricht Das Rathaus hat wieder geöffnet Das Rathaus hat wieder geöffnet Do 21. März 2024
Das Rathaus von innen
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund hat sein Rathaus wieder Dortmund hat sein Rathaus wieder Di 19. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Kulturbüro Dortmund startet neues Förderprogramm KUNST.DIVERS Kulturbüro Dortmund startet neues Förderprogramm KUNST.DIVERS Fr 15. März 2024

Kulturbüro Dortmund fördert Vielfalt im Kulturbereich. Bewerbungsfrist bis 13. Mai 2024.

zur Nachricht Hauseigentümer in Huckarde-Nord können noch Fördermittel bis 2025 beantragen Hauseigentümer in Huckarde-Nord können noch Fördermittel bis 2025 beantragen Mi 13. März 2024

Dortmund erteilt Fördergelder für Hausfassaden, Dächer, Höfe in Huckarde-Nord. Bewerbungen beim Amt für Stadterneuerung.

zur Nachricht Junge Dortmunder*innen eröffnen das Rathaus Junge Dortmunder*innen eröffnen das Rathaus Di 12. März 2024
Das Rathaus in Dortmund aus der Vogelperspektive. Man sieht den Haupteingang.
Bild: Janus Skop