Newsroom

Mobilität

Dortmunder Sozialticket startet zum 1. August

Das Dortmunder Sozialticket kann am 1. August 2023 an den Start gehen. Die notwendigen Absprachen zwischen der Stadtverwaltung und DSW21 sind abgeschlossen.

Die Stadtbahnhaltestelle Westfalenhallen in Dortmund
Bild: Christian Bohnenkamp / DSW21
Die Stadtbahnhaltestelle Westfalenhallen in Dortmund
Bild: Christian Bohnenkamp / DSW21

Das Dezernat für Umwelt, Planen und Wohnen sowie die Mobilitätsplanung im Stadtplanungs- und Bauordnungsamt haben gemeinsam mit DSW21 das Projekt vorangetrieben.

MeinTicket

https://www.bus-und-bahn.de/tickets/vielfahrer/meinticket

Der Rat der Stadt hatte im Februar beschlossen, dass das Sozialticket in Dortmund in einer Übergangszeit bis zu einer Neuregelung durch das Land NRW zum Preis von 29 Euro angeboten werden soll. Die Kosten dafür sollen von der Stadt getragen werden, der Rat stellte dafür die notwendigen Mittel bereit.

Ticketvarianten und Preise für das Sozialticket

Von August an wird nun das Dortmunder Sozialticket zum vergünstigten monatlichen Preis von 29 Euro (Abo und Monatsvariante) angeboten. Die Differenz zum regulären Preis rechnet die Stadt Dortmund mit DSW21 ab. Das reguläre Sozialticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR, "MeinTicket", Preisstufe A3 in Dortmund) kostet derzeit im Abo 36,22 Euro pro Monat und als Monatsticket 41,20 Euro. Es soll weiterhin im Sortiment bleiben, auch über die Einführung des "DeutschlandTicket Fair" oder "DeutschlandTicket Sozial" (der genaue Name steht noch nicht fest) zum 1. Dezember hinaus.

In der Übergangszeit (1. August bis 30. November) bis zum DeutschlandTicket Fair ist das Dortmunder Sozialticket im gesamten VRR-Raum (Preisstufe D) gültig. Zum 1. Dezember plant das Land NRW, dass das bundesweit gültige DeutschlandTicket Fair oder DeutschlandTicket Sozial vergünstigt angeboten werden soll, voraussichtlich zum Preis von 39 Euro/Monat.

Alle DSW21 bekannten "MeinTicket"-Nutzer*innen werden in diesen Tagen über die Preissenkung auf 29 Euro informiert. Abos werden automatisch auf den günstigeren Preis umgestellt. Alle berechtigten Kund*innen können das Dortmunder Sozialticket auf den gewohnten Wegen erwerben, also etwa am Automaten oder in einer Vertriebsstelle.

Das Sozialticket wird im Monat im Schnitt von ca. 14.000 Nutzer*innen erworben. Lediglich etwa 16 Prozent nutzen bisher die Abo-Variante, die meisten erwerben das Ticket im freien Verkauf.

Voraussetzung für das Ticket bleibt gleich

Die Ausgabe des bisherigen Dortmunder Sozialtickets war unter anderem daran geknüpft, dass die Nutzer*innen ihren Wohnsitz in Dortmund haben. Diese Voraussetzung gilt auch weiterhin. Alle Infos zu MeinTicket gibt es auch online: https://www.bus-und-bahn.de/tickets/vielfahrer/meinticket.

Die Abrechnung zwischen DSW21 und der Stadt Dortmund erfolgt monatlich. Einen Zwischenbericht zur Nutzung des Tickets und den Erfahrungen damit werden die Verwaltung und DSW21 dem Rat zur November-Sitzung vorlegen.

Mobilität & Verkehr Familie

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Di 20. Februar 2024
Radfahrer auf Radweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Amphibienwanderungen haben begonnen Amphibienwanderungen haben begonnen Mo 19. Februar 2024
Bild: Biologische Station Kreis Unna / Dortmund
zur Nachricht Dortmund erforscht Zukunft großer Parkflächen Dortmund erforscht Zukunft großer Parkflächen Mo 19. Februar 2024

Dortmund wird Modell-Kommune für klimafreundliches Parken und arbeitet an nachhaltiger Stadtentwicklung.

zur Nachricht Geh- und Radweg in Derne ist wegen Fällarbeiten für wenige Tage gesperrt Geh- und Radweg in Derne ist wegen Fällarbeiten für wenige Tage gesperrt Fr 16. Februar 2024
Scharnhorst
Fahrrad auf Radweg
Bild: Adobe Stock / Pink Badger
zur Nachricht Stadt Dortmund und DEW21 starten gemeinsames Bauprojekt in der Studtstraße Stadt Dortmund und DEW21 starten gemeinsames Bauprojekt in der Studtstraße Mi 14. Februar 2024
Innenstadt-West
Baustellenabsperrung
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Mehr Lademöglichkeiten für städtische Flotte geplant Mehr Lademöglichkeiten für städtische Flotte geplant Mi 14. Februar 2024

Die Stadt setzt auf Elektroantrieb für Nutzfahrzeuge und plant mehr Lademöglichkeiten an Betriebshöfen.

zur Nachricht Warnstreik legt DSW21-Nahverkehr in Dortmund am 15. Februar still Warnstreik legt DSW21-Nahverkehr in Dortmund am 15. Februar still Di 13. Februar 2024
Drehtür Streik
Bild: StLB
zur Nachricht B1-Brücke wurde mit Sensoren zur Überwachung ihres Zustandes ausgestattet B1-Brücke wurde mit Sensoren zur Überwachung ihres Zustandes ausgestattet Fr 9. Februar 2024
Bauarbeiten an einer Brücke, zwei Männer arbeiten von einem Kran aus.
Bild: Stadt Dortmund / Markus Rennen
zur Nachricht Blindgänger in City entschärft - rund 2.000 Anwohner*innen evakuiert Blindgänger in City entschärft - rund 2.000 Anwohner*innen evakuiert Di 30. Januar 2024
Innenstadt-West
Radius der Bombenentschärfung.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Stadt Dortmund gibt Überblick über künftige Baustellen an der B1 Stadt Dortmund gibt Überblick über künftige Baustellen an der B1 Di 30. Januar 2024
Im Hintergrund herbstliche Bäume, im Vordergrund eine breite mehrspurige Straße, die von U-Bahn-Gleisen unterbrochen wird.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Geh- und Radweg an der Brücke Manteuffelstraße ist wieder frei, die Straße bleibt noch gesperrt Geh- und Radweg an der Brücke Manteuffelstraße ist wieder frei, die Straße bleibt noch gesperrt Fr 26. Januar 2024
Innenstadt-Ost
Straßenabsperrung
Bild: Adobe Stock / pixelfreund
zur Nachricht Vier Bewohnerparkzonen an der Chemnitzer Straße verschmelzen für Radschnellweg Vier Bewohnerparkzonen an der Chemnitzer Straße verschmelzen für Radschnellweg Di 23. Januar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht Stadt lädt zur Infomesse zum RS 1 ein Stadt lädt zur Infomesse zum RS 1 ein Mo 22. Januar 2024

Der Radschnellweg Ruhr (RS 1) soll wachsen: Rund um die Chemnitzer Straße verschmelzen vier Bewohnerparkzonen.

zur Nachricht Programm "So läuft das!" setzt auf sichere Schulwege und umweltbewusste Fortbewegung Programm "So läuft das!" setzt auf sichere Schulwege und umweltbewusste Fortbewegung Mi 17. Januar 2024
Drei Kinder bei der Verkehrssicherheitskampagne an der Kreuz-Grundschule in Dortmund.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Hier können Sie individuell einstellen, welche Social-Media-Angebote und externen Webdienste Sie auf den Seiten von dortmund.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, z.B. Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden Sie in der städtischen Datenschutzerklärung.

Datenschutz