Newsroom

Sport

Für die UEFA EURO 2024 rollt Dortmund den Grünen Teppich aus

Die Host City Dortmund rollt für die Fans den Grünen Teppich aus: Für die Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 will die Stadt entlang der wichtigsten Fan-Wege einen 3,6 Kilometer langen grünen Kunstrasen verlegen.

Damit werden Erinnerungen an das Fußball-Jahr 2006 wach, als während der Weltmeisterschaft in Deutschland ein roter Teppich das Stadtbild schmückte. 17 Jahre später wiederholt sich die Geschichte für die UEFA EURO 2024. Dortmund ist eine von zehn Host Cities für die UEFA-Europameisterschaft.

"Dortmund ist für Fußball in jeder Hinsicht eine besondere Stadt. Aus den Besonderheiten entstehen jedoch auch Herausforderungen. Die Idee des Grünen Teppichs, natürlich angelehnt an den Roten Teppich aus 2006, erfüllt alle Anforderungen an die Wegeführung für die UEFA EURO 2024 in bestmöglicher Art und Weise", sagt Martin Sauer, EURO Beauftragter der Host City Dortmund. "Sie ist verständlich, besucherfreundlich, unter den Host Cities der EURO 2024 unverwechselbar und bedeutet nahezu keine Einschränkungen im täglichen Verkehr. Der getestete Kunstrasen erfüllt zudem die inzwischen deutlich erhöhten Standards bezogen auf das Material und die Verlegung."

EURO 2024 Ball
Bild: Stadt Dortmund
UEFA EURO 2024 Ball Fußball grüner Teppich
Bild: Stadt Dortmund

Von der Katharinentreppe bis kurz vor das Stadion

Der Grüne Teppich wird Anfang Juni kommenden Jahres von der Katharinentreppe am Hauptbahnhof bis kurz vor das Stadion verlegt. Insgesamt hat er eine Länge von 3,6 Kilometern. Als Wegweiser führt er an der Petrikirche vorbei in die Kampstraße, über den Hansaplatz in die Hohe Straße hinein und wird sich schließlich am Westfalenpark teilen. Ein Abzweig führt zum Public Viewing in den Westfalenpark. Der Hauptweg geht weiter bis kurz vor das Stadion. Ganz genau endet die grüne Teppichstrecke an der Treppe vom Messeeingang Nord. Hier beginnt an Spieltagen die Sicherheitszone. Am Hansaplatz gibt es eine weitere Abzweigung zu der Fan Zone auf dem Friedensplatz.

Der Grüne Teppich wird dabei nicht an einem Stück verlegt: Grüne Fußabdrücke bzw. grüne Sprühkreide kommen als Orientierungshilfen dort zum Einsatz, wo aus Sicherheits- oder verkehrstechnischen Gründen der Teppich unterbrochen werden muss. Dies ist der Fall an Kreuzungen und Übergängen, Ein- und Ausfahrten, Absperrschiebern, Hydranten und Hinweisschildern. Aluschienen, die mit Schrauben und Dübeln verbunden werden, befestigen den Kunstrasen auf den Straßenbelägen.

Radwege sind davon nicht betroffen und werden weiter passierbar sein. Höchste Priorität haben seit Beginn der Planung die Sicherheit und die Passierbarkeit, daher ist die Breite des Teppichs auf 1,33 Meter begrenzt. An neuralgischen Fahrradpunkten wie dem Hiltropwall und bei der Querung des Walls wird dieser zusätzlich unterbrochen. Während der UEFA EURO 2024 wird der Teppich regelmäßig kontrolliert und ausgebessert. Eine Arbeitsgruppe Sicherheit, bestehend aus Feuerwehr, Polizei und Ordnungsamt, begleitet die Planungen.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmund rollt zur UEFA EURO 2024 für die Fans einen grünen Teppich aus

Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium

Bei der Auswahl des Grünen Teppichs spielte das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle: Der Teppich ist ein klimafreundlich hergestellter Hockey-Kunststoffrasen in grasgrüner Farbe. Ein vierwöchiger Auslegungstest am Betriebshof West ergab eine sehr gute Gesamtbeständigkeit, die diejenige des roten Sisalteppichs von 2006 noch übertraf.

Der Kunstrasen ist rutschfest und liegt auch bei Regen flach und fest auf den Straßenbelägen auf. Durch seine gleichmäßige Oberfläche bildet er einen optimalen Untergrund, der jeglichen Witterungsbedingungen während der EURO 2024 stand hält.

Familie Internationales Party & Nightlife Planen & Bauen Sicherheit & Ordnung Mobilität & Verkehr Wirtschaft

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft Fr 23. Februar 2024
Stadtsprecher Michael Meinders und Oberbürgermeister Thomas Westphal vor Baustelle
Bild: Karin Niemeyer /Stadt Dortmund
zur Nachricht Gerettete Hundewelpen sind aus der Quarantäne Gerettete Hundewelpen sind aus der Quarantäne Fr 23. Februar 2024
Weißer Hundewelpe auf grüner Wiese.
Bild: Stadt Dortmund / Leonardo Hering
zur Nachricht Ordnungsamt ruft zu gemeinsamer Rattenbekämpfungs-Aktion auf und gibt Tipps Ordnungsamt ruft zu gemeinsamer Rattenbekämpfungs-Aktion auf und gibt Tipps Fr 23. Februar 2024
Ratte auf schwarzem Müllsack.
Bild: www.stock.adobe.com / Chanawat
zur Nachricht Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Fr 23. Februar 2024
Eving

Arbeiten am Haltepunkt Jakobstraße an der Lindenhorster Straße beginnen am 26. Februar.

zur Nachricht Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Fr 23. Februar 2024
Polizeipräsident Gregor Lange bei der Ratssitzung am 22. Februar.
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Fr 23. Februar 2024
Bild: DSW21 / Jörg Schimmel
zur Nachricht Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Dortmund erzielt höchste Bevölkerungszahl in diesem Jahrtausend Dortmund erzielt höchste Bevölkerungszahl in diesem Jahrtausend Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Klimabeirat der Stadt Dortmund lädt zur öffentlichen Sitzung ein Klimabeirat der Stadt Dortmund lädt zur öffentlichen Sitzung ein Do 22. Februar 2024

Die neunte öffentliche Sitzung des unabhängigen Klimabeirates Dortmund findet am 29. Februar statt.

zur Nachricht Tiny Houses begeistern auf der BauMesse NRW in Dortmund Tiny Houses begeistern auf der BauMesse NRW in Dortmund Mi 21. Februar 2024
Bild: David Peters Photography
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Di 20. Februar 2024
Radfahrer auf Radweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht „Science Night“ feiert im September Premiere „Science Night“ feiert im September Premiere Di 20. Februar 2024
Bild: Nadya Jakobs
zur Nachricht Amphibienwanderungen haben begonnen Amphibienwanderungen haben begonnen Mo 19. Februar 2024
Bild: Biologische Station Kreis Unna / Dortmund
zur Nachricht Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Mo 19. Februar 2024
Trödelmarkt im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels

Hier können Sie individuell einstellen, welche Social-Media-Angebote und externen Webdienste Sie auf den Seiten von dortmund.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, z.B. Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden Sie in der städtischen Datenschutzerklärung.

Datenschutz