Newsroom

Sport

Für die UEFA EURO 2024 rollt Dortmund den Grünen Teppich aus

Die Host City Dortmund rollt für die Fans den Grünen Teppich aus: Für die Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 will die Stadt entlang der wichtigsten Fan-Wege einen 3,6 Kilometer langen grünen Kunstrasen verlegen.

Damit werden Erinnerungen an das Fußball-Jahr 2006 wach, als während der Weltmeisterschaft in Deutschland ein roter Teppich das Stadtbild schmückte. 17 Jahre später wiederholt sich die Geschichte für die UEFA EURO 2024. Dortmund ist eine von zehn Host Cities für die UEFA-Europameisterschaft.

"Dortmund ist für Fußball in jeder Hinsicht eine besondere Stadt. Aus den Besonderheiten entstehen jedoch auch Herausforderungen. Die Idee des Grünen Teppichs, natürlich angelehnt an den Roten Teppich aus 2006, erfüllt alle Anforderungen an die Wegeführung für die UEFA EURO 2024 in bestmöglicher Art und Weise", sagt Martin Sauer, EURO Beauftragter der Host City Dortmund. "Sie ist verständlich, besucherfreundlich, unter den Host Cities der EURO 2024 unverwechselbar und bedeutet nahezu keine Einschränkungen im täglichen Verkehr. Der getestete Kunstrasen erfüllt zudem die inzwischen deutlich erhöhten Standards bezogen auf das Material und die Verlegung."

EURO 2024 Ball
Bild: Stadt Dortmund
UEFA EURO 2024 Ball Fußball grüner Teppich
Bild: Stadt Dortmund

Von der Katharinentreppe bis kurz vor das Stadion

Der Grüne Teppich wird Anfang Juni kommenden Jahres von der Katharinentreppe am Hauptbahnhof bis kurz vor das Stadion verlegt. Insgesamt hat er eine Länge von 3,6 Kilometern. Als Wegweiser führt er an der Petrikirche vorbei in die Kampstraße, über den Hansaplatz in die Hohe Straße hinein und wird sich schließlich am Westfalenpark teilen. Ein Abzweig führt zum Public Viewing in den Westfalenpark. Der Hauptweg geht weiter bis kurz vor das Stadion. Ganz genau endet die grüne Teppichstrecke an der Treppe vom Messeeingang Nord. Hier beginnt an Spieltagen die Sicherheitszone. Am Hansaplatz gibt es eine weitere Abzweigung zu der Fan Zone auf dem Friedensplatz.

Der Grüne Teppich wird dabei nicht an einem Stück verlegt: Grüne Fußabdrücke bzw. grüne Sprühkreide kommen als Orientierungshilfen dort zum Einsatz, wo aus Sicherheits- oder verkehrstechnischen Gründen der Teppich unterbrochen werden muss. Dies ist der Fall an Kreuzungen und Übergängen, Ein- und Ausfahrten, Absperrschiebern, Hydranten und Hinweisschildern. Aluschienen, die mit Schrauben und Dübeln verbunden werden, befestigen den Kunstrasen auf den Straßenbelägen.

Radwege sind davon nicht betroffen und werden weiter passierbar sein. Höchste Priorität haben seit Beginn der Planung die Sicherheit und die Passierbarkeit, daher ist die Breite des Teppichs auf 1,33 Meter begrenzt. An neuralgischen Fahrradpunkten wie dem Hiltropwall und bei der Querung des Walls wird dieser zusätzlich unterbrochen. Während der UEFA EURO 2024 wird der Teppich regelmäßig kontrolliert und ausgebessert. Eine Arbeitsgruppe Sicherheit, bestehend aus Feuerwehr, Polizei und Ordnungsamt, begleitet die Planungen.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

Dortmund rollt zur UEFA EURO 2024 für die Fans einen grünen Teppich aus

Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium

Bei der Auswahl des Grünen Teppichs spielte das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle: Der Teppich ist ein klimafreundlich hergestellter Hockey-Kunststoffrasen in grasgrüner Farbe. Ein vierwöchiger Auslegungstest am Betriebshof West ergab eine sehr gute Gesamtbeständigkeit, die diejenige des roten Sisalteppichs von 2006 noch übertraf.

Der Kunstrasen ist rutschfest und liegt auch bei Regen flach und fest auf den Straßenbelägen auf. Durch seine gleichmäßige Oberfläche bildet er einen optimalen Untergrund, der jeglichen Witterungsbedingungen während der EURO 2024 stand hält.

Familie Internationales Party & Nightlife Planen & Bauen Sicherheit & Ordnung Mobilität & Verkehr Wirtschaft

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Fr 1. März 2024
Modell "Dortmunder Stele" - diese Grafik zeigt, wie die neuen Leuchten aussehen.
Bild: Anja Cord
zur Nachricht Wettbewerb "Geschmackstalente" startet in die vierte Runde Wettbewerb "Geschmackstalente" startet in die vierte Runde Mo 26. Februar 2024
Eine Frau und zwei Männer stehen in einem sonnigen Hof und umarmen sich freudig lachend.
Bild: Markus Mielek
zur Nachricht Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Do 29. Februar 2024

Der israelische Künstler Dani Gal zeigt kurzzeitig seine Multimedia-Kunstwerke im Schaufenster im Museum Ostwall.

zur Nachricht Droste-Hülshoff-Realschule kooperiert mit Supermarkt Droste-Hülshoff-Realschule kooperiert mit Supermarkt Mi 28. Februar 2024

Neue Partnerschaft in Kirchlinde erleichtert Realschüler*innen Einblicke in Einzelhandelsarbeit und Bewerbungstipps.

zur Nachricht Dienstleistungszentrum MigraDo feiert Jubiläum Dienstleistungszentrum MigraDo feiert Jubiläum Mi 28. Februar 2024

Mit Kriegsbeginn in der Ukraine jährt sich auch die Eröffnung einer Einrichtung, die eng damit verbunden ist.

zur Nachricht Stadtverwaltung will Neubau von Kitas forcieren Stadtverwaltung will Neubau von Kitas forcieren Mi 28. Februar 2024
Spielende Kinder mit Erzieher. Im Vordergrund: Bausteine.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Di 27. Februar 2024

Wer städtische Einrichtungen besucht, soll dort gut empfangen werden und sich sicher fühlen.

zur Nachricht Dortmund steht weiter solidarisch an der Seite von Schytomyr Dortmund steht weiter solidarisch an der Seite von Schytomyr Di 27. Februar 2024
Bild: Larissa Hinz
zur Nachricht UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / David Vu
zur Nachricht KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison Mo 26. Februar 2024
Bild: Elena Cherkashyna
zur Nachricht Gewinnerunternehmen vom Gründungswettbewerb start2grow stehen fest Gewinnerunternehmen vom Gründungswettbewerb start2grow stehen fest Mo 26. Februar 2024

Über 400 Teilnehmende nutzten den Wettbewerb, um von Workshops und der Expertise des Coaching-Netzwerks zu profitieren.

zur Nachricht Dortmunder Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ feiert 5-jähriges Jubiläum Dortmunder Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ feiert 5-jähriges Jubiläum Mo 26. Februar 2024

Doppelte Jubiläen bei „lokal willkommen“. Standorte Eving/Scharnhorst und Lütgendortmund feiern fünf Jahre.

zur Nachricht Gleichstellungsbüro lädt alle Dortmunderinnen zur großen Party ein Gleichstellungsbüro lädt alle Dortmunderinnen zur großen Party ein Mo 26. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Jugendamt Dortmund zieht in Teilen um Jugendamt Dortmund zieht in Teilen um Mo 26. Februar 2024

Teile des Dortmunder Jugendamtes ziehen am 26.2. um in die Voßkuhle 37. Drei Ämter sind davon betroffen.